Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Beaglebiene
Wohnort: Felsberg
Über mich:
Danksagungen: 27 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 44 Bewertungen
Bewertung vom 19.10.2015
Wein muss rein!
Linster, Léa; Gaymann, Peter

Wein muss rein!


ausgezeichnet

In diesem Kochbuch: Wein muss rein, steht der Wein an erster Stelle. Léa Linster und Peter Gaymann haben mit diesem Kochbuch etwas ganz tolles auf den Markt gebracht, nicht nur das es ein tolles Kochbuch ist sondern das Buch lädt dazu ein es zu schmökern, die tollen Illustrationen bringen das kleine etwas mit. Die Gerichte sind von klein und fein bis in die gehobene Klasse. Das Rinderfilet mit frittierten Zwiebeln und Rotweinsauce ist ein Gedicht. Auch der Tipp von Léa Ginster das man gleich mehr Sauce machen soll ist toll, damit man immer was im Hause ist. Was man schnell merkt ist, dass man hier wirklich von guten Wein redet, den man auch dann zum Essen trinken kann.
Die Weinauswahl erstickt sich von Burgunder bis hin zum Weißwein, hier sollte für jedem Weinliebhaber etwas dabei sein.
Auch der Dessert-Wein wird in diesem Buch nicht vergessen.

Es werden aber auch Dinge erklärt wie man z.B. geklärte Butter macht.

Die Rezepte gehören schon in die Kategorie gehobene Klasse,Sie sind sehr fein und edel.

Fazit: Mir gefällt das Buch sehr gut, es ist mal was anderes als immer schnell Küche. Mir hat z.B. das Herbst-Risotto mit wilden Pilzen und Weißwein sehr gut Geschmeckt.

Bewertung vom 04.10.2015
Pur genießen
Naessens, Pascale

Pur genießen


ausgezeichnet

Pascale Naessens, hat mit "Pur genießen" ein tolles Kochbuch auf den Markt gebracht. Am Anfang des Buches erzählt Pascale Naessens aus Ihrem Leben als Model, dass Sie immer gehungert hat, also nie wirklich richtig gegessen hat, dass Sie erst wieder richtig lernen musst was gesunde Küche/ Leben ist. Sie erklärt auch, dass Diäten, sowie Kalorienzählen überhaupt nichts bringt, dass alles im Labor funktioniert aber nicht im waren Leben.

Dann wird ein Einblick in die Gesunden Lebensmittel gegeben, dann ein Ausschnitt aus Fette und Ihre neuen Erkenntnisse und dann etwas Praktisches, wie z.B. wir alle leiden an Zeitmangel.

Die Rezepte sind in 8 Kategorien eingeteilt, wie z.B. in: Schnelle und einfache Mittagsmahlzeit oder aus Flüssen und Meeren.
Die meisten Zutaten bekommt man in jedem guten Supermarkt, aber bei uns hier auf dem Land, wird es da schon etwas schwieriger wenn es um frischen Fisch und Krustentiere geht, dass bekommt man hier nicht so schnell mal um die Ecke.

Schön finde ich, dass es unter jedem Rezept einen Tipp gibt.

Die Bilder und das Cover passen super zum Thema "Pur genießen"

Fazit: Mir hat das Kochbuch sehr gefallen.
- einfach
- lecker
- gesund
- schön

Bewertung vom 21.07.2015
Schwiegermutter all'arrabbiata
Jacobi, Brigitte

Schwiegermutter all'arrabbiata


ausgezeichnet

Inhalt:
Henrike Ende 30, Marzipanbäckerin aus Lübeck bekommt während einer Auslieferung eine SMS von Ihrem Italienischen Freund Dario, dass er Entführt wurden ist. Voller Panik und ohne Plan will Sie sich auf dem Weg nach Bella Italia machen, tja wäre da nicht noch Ihr Vater! Ihr Vater schon lange im Ruhestand ist nicht gerade einfach, den für Ihn gilt Italien als Mafiaparadies Nummer 1, nicht nur das, er legt auch eine sehr große Sauberkeitsphobie an den Tag.
Für Henrike gilt nur noch eins, so schnell nach Italien wie es nur geht, aber da hat Sie die Rechnung nicht mit Ihrem Vater gemacht!
Ihr Vater will mit, sonst bekommt Sie nicht sein Auto. Also lässt sich Henrike darauf ein. Am Anfang kommen Sie Lübeck nach München gut voran, aber ab München wird es nicht mehr so einfach! Als erstes muss in München ein Drogeriemarkt aufgesucht werden um ein guten Vorrat an Desinfektionsmittel und Co. zu haben und dann geht es auf die Reise von Goethe durch Italien.
Leider weiß Henrike noch nicht so wirklich von den Plänen Ihres Vaters durch Italien. Aber nach eine Aufregenden Anreise zu Dario's Familie geht es nicht wirklich Ruhig zu in Kalabrien. Henrike wird nicht wirklich von der Familie Herzlich Willkommen geheißen sondern wird sogar eher mit Bösen Blicken bestraft!
Was ist dort wirklich passiert und wird Sie Dario finden?

Meinung:
Der Schreibstil ist einfach man kommt sehr gut in die Geschichte hinein. Das Cover passt zum Titel und vor allem zur Geschichte. Die Geschichte Ansicht ist sehr lustig, die Landschaft und das gute Essen werden sehr gutbeschrieben. Es hat mir sehr viel Spaß und Freute gemacht das Buch zu lesen. Habe gleich Lust auf Bella Italia bekommen.

Fazit:
Eine leicht und lustige Lektüre die ich jedem empfehlen kann.

Bewertung vom 21.07.2015
Nun ruhet sanft / Kommissar Dühnfort Bd.7
Löhnig, Inge

Nun ruhet sanft / Kommissar Dühnfort Bd.7


ausgezeichnet

Inhalt:
Tino Dühnfort wird am Frühenmorgen zu einem Eisatz gerufen. Gutgelaunt macht er sich auf den Weg, Gina seine Verlobte hatten Ihm 2 Tage zuvor gesagt, dass er Vater wird.
Als er am Tatort ankommt und mitbekommt was passiert ist vergeht Ihm seine Laune.
Zu erst sieht es nach einem Brand aus, aber bei der Begehung des Hauses stellt sich heraus, dass fast die ganze Familie Mutter, Tochter und der Sohn sowie der Hund und auch das Pony Eiskalt erschossen wurden sind, außer dass jede Spur des Vaters fehlt!
Für Dühnfort geht der Mord an dem kleinen Jungen sehr zu Herzen, wie kann jemand so Eiskalt sein, den Jungen im Kleiderschrank der voller Angst die Hände vor's Gesicht hält Erschiessen? Der Junge hatte sich aus Angst sogar in die Hose gemacht. Durch die Befragung der Nachbarn, stellt sich heraus das es am Abend zuvor Streit mit dem Ehemann gab. Schnell steht für Dühnfort fest, dass der Ehemann als Täter in Frage kommt. Und wenn man vom Teufel spricht, kommt er meistens auch, mit einem Strauß roter Rosen steht der Ehemann vor der Tür.
Für Dühnfort und seine Kollegen wird es ein harter Fall, alle Anzeichen stehen dafür das der Ehemann der Mörder ist, aber wie kann man Ihn überführen?

Meinung: Mir hat das Buch sehr gefallen, die Spannung blieb bis zum Schluss und man muss schon bis zu Ende lesen wer der Mörder ist. Der Schreibstil ist sehr angenehm man kommt gut in die Geschichte hinein. Auch wenn es für mich der "erste Fall" von Dühnfort gewesen ist, kommt man ganz gut mit den Personen klar.

Fazit: Ein toller Krimi den ich Empfehlen kann. Bin schon auf die neuen Fälle von Dühnfort und Co gespannt.

Bewertung vom 21.04.2015
Halbe Miete / Lilo Gondorf Bd.1
Quint, Nadja

Halbe Miete / Lilo Gondorf Bd.1


sehr gut

Inhalt:
Lilo Gondorf ehemalige Kriminalkommissarin lebt seit gut 15 Jahren in Groß Zicker auf Rügen und hat sich dort Ihren Traum von zwei kleine Ferienhäuser erfüllt.
Lilo Gondorf zogen damals nach dem Tot Ihres Mannes mit Ihrer Tochter Verena nach Rügen, Ihre Beiden Söhne blieben in Bielefeld, wo Sie damals auch gearbeitet hat.
Lilo liebt Ihre beiden Ferienhäuser über alles, was sich auch Jahr für Jahr durch die Vergabe der Seesterne von Rügen immer gezeigt wird, 5 Seesterne das ist das höchste was man bekommen kann und darauf st Lilo sehr stolz.
Für Lilo ist es immer sehr spannend wenn neue Feriengäste kommen und somit freut Sie sich auf das Ehepaar Koch. Herr Koch ist ehemals Notar in Ruhestand und seine Frau ist seit Ihrem 3. Lebensjahr Blind.
An einem Windigen Morgen macht sich das Ehepaar auf den Weg zur einer Wanderung, was für Lilo toll ist, da die Frau ohne Probleme mitgehen kann.
Am Anfang der Wanderung läuft es auch sehr gut, bis Sie an die Klippen kommen! Frau Koch hört plötzlich nur noch ein schrei und Ihr Mann ist verschwunden.

Für Lilo ist das ein Großer Schock als Ihre Tochter Verena selber Kriminalkommissarin in Stralsund Ihr erzählt, dass Herr Koch Verschwunden ist.
Für Lio stellen sich 1000 Fragen. Mit Ihrem besten Freund und Nachbarn Oskar fangen beide an selber zu Ermitteln, den aus Ihrer Tochter bekommt Lilo nicht so viele Informationen heraus.

Die Spur führt Sie zu INGESCH, Interessengemeinschaft für Geschädigte durch Schrottimmobilien.

Meinung:
Das Buch liest sich sehr flüssig, man kommt sehr gut in die Geschichte hinein. Die Aufmachung des Buches das Lilo mit Ihrem Besten Freund Oskar Ermittelt erinnert an Miss Marple.
Die Aufmachung des Buches gefällt mir, ein Steckbrief von Lilo Gondorf und auch das Interview mit Lilo ist gut gemacht. Auch die Landkarte von Mönchgut ist toll, somit weiß man wo man sich auf Rügen befindet. Aber leider wird zu viel um die Person geschrieben, z.b. das Lilo in den Pastor verliebt ist und das schon seit Jahren. Die Geschichte fängt sehr gut an, und lässt aber im laufe des Buches nach!

Fazit:
Eine gute zwischendurch Lektüre.

Bewertung vom 12.04.2015
What The Fact!
Taddl; Ardy

What The Fact!


ausgezeichnet

What the Fact, Wissen was man Wissen muss?
In diesem Buch gibt es Sachen die man nicht unbedingt Wissen müsste, aber auch Interessante Wissenssachen.
Mir hat z.B. sehr gefallen, wenn man Illuminati Rückwärts schreibt und dann noch .com in den Browser eingibt das man auf die Seite von NSA kommt.
Aber auch die ganze Sachen über die Tierwelt ist toll, dass z.B. das ein Specht in 1 Sekunde 20x mal den Schnabel in einem Baumstamm hauen kann.
Im Buch selber, lernt man auch Sachen über Tadel und Ardy kennen.

Mein Fazit:
Ein gelungenes Buch was mir sehr gefällt. Manche Sachen sind schon sehr Interessant. Das Buch an sich hat man in einem Tag durch, aber beim 2x mal lesen, merkt man sich doch gewisse Sachen einfach besser.

Bewertung vom 02.03.2015
Aufs Brot
Schacht, Maik

Aufs Brot


ausgezeichnet

In diesem leckerem Kochbuch geht es nicht um das einfache Butter/Käse/Wurstbrot, nein es geht viel mehr darum wie lecker ein Brot wirklich sein kann.
In diesem Buch ist für jedem Geschmack etwas wie z.B. Brotaufstriche, Brote to go und sogar für die Leckermäulchen ist auch was dabei.
Auch wird beschrieben wie man Brot sehr schnell selber backen kann.
Und wenn sich kurzfristig Freunde anmelden gibt es hierfür eine Rubrik: Für Freunde.

Die Rezepte sind sehr einfach beschrieben, somit kann man blitzschnell etwas leckeres zaubern, ohne lange in der Küche zu stehen.
Alle Zutaten bekommt man sehr gut im Supermarkt.

Das Buch an sich ist sehr schön aufgemacht, die Bilder sind sehr Ansprechend und auch die kleinen Skizzen zu jedem Rezept sind sehr witzig gezeichnet.

Was ich persönlich richtig toll finde sind die Rezepte für: Brote to go.
Sehr lecker fanden wir den Alpengruss sowie die Pestocreme, eine tolle alternative für Butter.

Fazit:
Das Buch ist für jedem der mal eine neue alternative für sein normales Brot haben will. Für jedem Geschmack ist was dabei. Die Sachen sind sehr schnell gemacht.

Bewertung vom 27.10.2014
Die Lebenden und die Toten / Oliver von Bodenstein Bd.7 (Restauflage)
Neuhaus, Nele

Die Lebenden und die Toten / Oliver von Bodenstein Bd.7 (Restauflage)


ausgezeichnet

Inhalt:
Ein neuer Fall für Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein, oder doch nicht? Pia ist eigentlich gar nicht da, Sie befindet sich in den Flitterwochen und hat unglaubliche 4 Wochen Urlaub, so lange wie schon lange nicht mehr. Tja, bis Sie Oliver von Bodenstein anruft! Es wäre eine Frau ganz in Ihrer Nähe umgebracht worden, ob Pia dort nicht mal kurz vorbei schauen könnte, da viele Kollegen zur Zeit Krank sind (es ist Winterzeit und es geht zur Zeit eine Grippewelle umher). Da Pia gut in der Zeit liegt macht Sie sich auf den Weg. Es wurde eine ältere Dame in den Kopf geschossen. Es sieht für Pia danach aus, dass es mit Absicht gemacht wurden ist und nicht ein Jagdunfall gewesen sein könnte.
Sofort hat der Fall Pia in seinen Bann gezogen, warum wird eine ältere Damen in den Kopf geschossen und das mit Vorsatz!
Die Ermittlungen beginnen und Pia überlegt Ihre Flitterwochen zu verschieben! Für Pia ist klar, dass Sie mit Christoph Sander in die Flitterwochen fliegt, bis zu dem erneuten Anruf eines weiteren Mordes! Diesmal wurde eine Frau in den Kopf geschossen durch eine Fensterscheibe, Zufall?
Ist es nur Zufall oder steckt mehr dahinter? Langsam beginnt Pia und Bodenstein Licht in das ganze zu bringen. Nicht nur das die Ermittlungen laufen auch der Sniper wie er genannt wird, meldet sich bei der Polizei mit dem Namen "Der Richter" den jeder Mord den er begannen hat, hat was mit der Vergangenheit der Angehörigen zu tun!
Langsam fügt sich alles zusammen, und der Sniper- Der Richter ist einer ganz großen Sachen auf der Spur mit Organhandel!

Meinung:
Man kommt sehr schnell in die Geschichte hinein, so wie man es von Nele Neuhaus gewöhnt ist. Der Schreibstil ist sehr gut, es liest sich sehr flüssig. Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten und man fängt selber an zu überlegen wer der Mörder ist. Vor allem greift Nele Neuhaus ein Thema auf, was ja in den letzten Jahren oft in den Nachrichten gekommen ist, Organhandel.

Fazit:
Wieder ein tolles Buch von Nele Neuhaus, Spannung pur bis zum Schluss. Hat mir sehr viel freute gemacht, das Buch zu lesen.

9 von 11 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 07.10.2014
Auf die Hand
Paul, Stevan

Auf die Hand


ausgezeichnet

Das Kochbuch "Auf Die Hand Sandwiches Burger und Toasts Fingerfood und Abendbrote" nenne ich mal wirklich ein Kochbuch! Es ist ein wirklich "Dicker Schinken" hier ist für jedem Geschmack etwas dabei.
Die unterschiedliche Vielfalt in diesem Buch, über Asien, nach Europa dann über den "Großen Teich" ist für jedem Geschmack etwas dabei.
Auch findet man in diesem Buch was für die Vegetarier.
Die Rezepte sind gut Erklärt und auch einfach zum Zubereiten. Die Zutatenlisten sind jetzt nicht so außergewöhnlich, dass man somit die Sachen auf dem Lande bekommen sollte.
Es gibt auch Rezepte für Brot, Brötchen, Salate, sogar auch für Ketchup und Co sind Rezepte vorhanden.

Man findet aber nicht nur tolle Rezept in diesem Buch sondern auch Hintergrund Infos, z.B wie Sandwiches entstanden sind usw.

Meinung:
Ein tolles Buch mit tollen Rezepten und tollen Bildern. Gute Struktur, man findet sich schnell in diesem Buch zurecht.

Fazit:
Dieses tolle Buch sollte in der heutigen Zeit in keiner Küche fehlen. Hier findet jeder etwas für seinen Geschmack. Der Kauf lohnt sich.

Bewertung vom 17.09.2014
Miss Violet goes London
Kiani, Violet

Miss Violet goes London


ausgezeichnet

Inhalt:
Miss Violet goes London ist mal ein neue Art von Kochbuch, es ist nicht nur ein Kochbuch sondern auch ein Reisführer.
Es gibt z.B. Miss Violetts Tipps und auch wie man sich in einem Pub verhält (Grundregel für Pubs) es werden auch Englands Köche Vorgestellt.
Ebenso die ganzen Insider Tipps für London, sind toll, verschiedene Adressen sind auch vorhanden wo man z.B. den besten Kuchen ganz London -der Welt bekommt.

Die Rezepte sind sehr gut beschrieben, dass es auch einen Anfänger gelingen sollte.
Die Rezepte reichen von einem Frühstück (Haselnusswaffeln) bis zu London bei Nacht (Hoxton & Tonic).
Aber auch die Klassiker wie Fish & Chip und Lammbraten in Minzsauce fehlen in diesem Buch nicht.

Meinung:
Ein Kochbuch was nicht nur ein Kochbuch ist. Die Bilder sind sehr Ansprechend. Das Buch ist sehr gut aufgemacht, nicht wie jedes Kochbuch, verschiedene Schriftgrößen und Arten heben das Buch hervor, es macht es Interessanter.

Fazit:
Ein Interessantes Buch, es macht gleich Lust nach London zu fliegen und all die tollen Tipps auszuprobieren. Für Leute die London lieben. Absolute Kaufempfehlung für Leute die mal was anderes haben wollen.