Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: connychaos
Wohnort: B
Über mich:
Danksagungen: 16 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 289 Bewertungen
Bewertung vom 17.06.2019
Samantha Spinner (1). Mit Schirm, Charme und Karacho
Ginns, Russell

Samantha Spinner (1). Mit Schirm, Charme und Karacho


ausgezeichnet

Samanthas Onkel Paul ist spurlos verschwunden. Am Morgen hat er den Geschwistern noch das Frühstück zubereitet und sie zum Schulbus gebracht, am nächsten Tag wurde er nicht mehr gesehen.
Samantha und ihr Bruder Nipper durchsuchen seine Wohnung aber es gibt keine Hinweise.
Er hinterlässt Samantha und ihren Geschwistern jeweils ein Geschenk.
Für Samanthas große Schwester einen Milliardenbetrag, für den kleinen Bruder ein Baseball Stadion nebst Mannschaft und für Samantha einen alten Regenschirm mit Loch.
Samantha, ihr kleiner Bruder Nipper und Mops Dennis suchen weiter und starten eine rasante Schnitzeljagd, bei der sie plötzlich von einer Bande stinkender Ninjas verfolgt werden.


Das Cover ist sehr witzig gestaltet und macht richtig Lust auf das Buch.
Im Inneren setzen sich die lustigen Illustrationen fort und lockern die Geschichte auf.

Der Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig, die Sprache ist einfach und gut verständlich. Kinder ab etwa 9 Jahren kommen hier schnell voran

Die Figuren werden sehr facettenreich beschrieben, es gibt einige schrullige und skurrile Persönlichkeiten und man muss oft Schmunzeln und Lachen.

Die rasante Geschichte ist sehr humorvoll und spannend, es gibt viele Gelegenheiten um mitzurätseln.

Es ist der erste Teil einer Kinderbuchreihe, wir hoffen, dass wir nicht zu lange auf Band 2 warten müssen.

Bewertung vom 16.06.2019
Unbarmherzig / Gina Angelucci Bd.2
Löhnig, Inge

Unbarmherzig / Gina Angelucci Bd.2


sehr gut

Kommissarin Gina Angelucci ist aus der Elternzeit zurück und arbeitet an einem neuen Cold Case Fall.
In einem idyllischen Dörfchen wurden menschliche Knochen gefunden. Die Opfer wurden vor etwa 70-80 Jahren getötet.
Gina übernimmt die Ermittlungen, erst erscheint der Fall unlösbar aber dann hat sie eine Spur. Der Mord muss Ende des 2. Weltkrieges stattgefunden haben und scheinbar ist eine Zwangsarbeiterin aus dem Baltikum eins der Opfer.
Doch so ganz kann sich Gina nicht auf ihre Ermittlungen konzentrieren, denn ihre Familie wird bedroht.


Das ist der zweite Teil der Gina-Angelucci-Reihe, für mich ist es das erste Buch der Autorin.

Der Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig. Zeitsprünge sind gut als solche erkennbar.
Ich war sofort von der Story gefesselt, sehr spannend geschrieben und das Thema ist auch sehr interessant.
Die Kommissarin und ihr Partner fand ich sehr sympathisch, auch die Kollegen haben mir gefallen.
Die Figuren wurden sehr authentisch beschrieben.
Für meinen Geschmack hätte vielleicht etwas weniger aus dem Privatleben der Kommissarin berichtet werden können, das war etwas eintönig und wiederholte sich oft.
Sonst hat es mir gut gefallen, ich bin neugierig auf die anderen Bücher der Autorin geworden und werde diese bestimmt bald lesen.

Bewertung vom 16.06.2019
Ein Augenblick für immer. Das zweite Buch der Lügenwahrheit / Lügenwahrheit Bd.2
Snow, Rose

Ein Augenblick für immer. Das zweite Buch der Lügenwahrheit / Lügenwahrheit Bd.2


ausgezeichnet

Junes Leben hat sich seit ihrer Ankunft in Cornwall sehr verändert.
Sie besitzt die Gabe, Lüge und Wahrheit unterscheiden zu können.
Auf ihrer Familie liegt ein gefährlicher Fluch, sie darf sich den Brüdern Blake und Preston nicht nähern, sonst geschieht etwas Furchtbares.
Leider strahlen die Brüder aber eine Anziehungskraft aus, der sich June nicht entziehen kann.


Dies ist der zweite Teil einer Trilogie und noch spannender und fesselnder als Band 1.

Der Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig und ich bin nur so durch die 438 Seiten geflogen. Man merkt gar nicht, dass hier ein Autorinnen-Duo am Werk war, es liest sich wie aus einem Guss.
Die Story ist sehr fantasievoll, spannend, humorvoll und romantisch. Die perfekte Mischung.
Ich hätte am liebsten gleich mit Band 3 weitergemacht, leider muss ich noch bis Ende September warten um zu erfahren, wie es mit June, Blake, Preston und dem Fluch weitergeht.

Bewertung vom 09.06.2019
Mein Leben als Sonntagskind
Visser, Judith

Mein Leben als Sonntagskind


ausgezeichnet

Jasmijn ist in ihren Tagebucheinträgen ein ganz normales, kontaktfreudiges Mädchen. Doch in der Realität ist sie sehr introvertiert, zwischenmenschliche Kontakte machen ihr Angst. Am liebsten ist sie alleine mit ihrer Hündin Senta und hört Elvis Presley.

„Mein Leben als Sonntagskind“ ist ein autobiografischer Roman, in dem es über das Erwachsenwerden eines Mädchens mit Asperger Autismus geht.
Sehr einfühlsam und authentisch schildert die Autorin das Leben des Mädchens Jasmijn, bei der erst als junge Erwachsene die Diagnose des Asperger Syndroms festgestellt wurde.

Der Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig und trotz der 607 Seiten hab ich das Buch binnen kürzester Zeit ausgelesen.

In Jasmijn konnte ich mich sofort hineinfühlen, habe mitgelacht, mitgeteilt und die Daumen gedrückt, dass sie die eine oder andere schwierige Situation meistert.
Eine sehr interessante, emotionale und realistische Geschichte die mich sehr berührt und zum Nachdenken gebracht hat.

Bewertung vom 09.06.2019
Im Freibad
Page, Libby

Im Freibad


ausgezeichnet

Die 86 Jährige Rosemary geht seit ihrer Kindheit ins Freibad in Brixton. So viele Erinnerungen verbindet sie mit diesem Ort.
Doch nun soll es geschlossen und abgerissen werden.
Rosemary ist empört, erst wird ihre geliebte Bibliothek geschlossen, nun das Freibad, es muss etwas passieren!
Sie verteilt Flugblätter gegen die Schließung.
Journalistin Kate ist neu in London und sehr einsam. Für ihre Zeitung soll sie über das Freibad berichten und Rosemary interviewen.
Doch Rosemary beantwortet Kates Fragen nur, wenn diese schwimmt.
Die beiden freunden sich an und beschließen, das Schwimmbad zu retten.


Der Schreibstil liest sich locker leicht und flüssig.
Ich bin förmlich durch die 380 Seiten geflogen.
Die Story ist sehr interessant, herzerwärmend und berührend geschrieben.
Man lernt die verschiedenen Protagonisten, die das Freibad besuchen, und deren Geschichte gut kennen und fiebert mit, ob das Bad gerettet werden kann.
Die Protagonisten wirken sehr authentisch und sind mir schnell ans Herz gewachsen.
Neben Rosemary und Kate habe ich mich auch in Frank und Jermaine, die Antiquariatsbesitzer, verliebt.

Ein toller Sommerroman, der sehr ergreifend und tiefgründig ist.

Bewertung vom 09.06.2019
Die Monsterprüfung / Die Geheimnisse von Oaksend Bd.1
Martin, Andrea

Die Monsterprüfung / Die Geheimnisse von Oaksend Bd.1


ausgezeichnet

Robin wird von seinen Schulkameraden geärgert und gehänselt.
Bis zum alten Druidenstein muss Robin laufen um seinen Schulrucksack zu bekommen, den ihm seine Schulkameraden gestohlen haben. Tief hinein in den Steinkreis muss er sich recken.
Er weiß nicht, dass dort eine Verbindung zwischen der Menschenwelt und der der Monster besteht.
Doch in der Nacht trifft Robin auf Melvin, der sein Schutzmonster ist. Gemeinsam versuchen sie, Melvins Monsterprüfung zu bestehen.


Der Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig, die Sprache ist für Kinder ab etwa 9 Jahren gut verständlich.
Die Geschichte ist sehr spannend, abenteuerlich, fantasievoll und auch humorvoll.
Die ungleichen Freunde bilden ein gutes Team um die rätselhaften Aufgaben zu meistern und der Leser hat genug Möglichkeiten, mitzurätseln.
Sehr fantasievoll wird die Geschichte erzählt, uns haben besonders die Hatchpatche gefallen und ihre Art der Benutzung.
Die Illustrationen im Inneren gefallen uns auch sehr gut, sie sind witzig und ergänzen die Geschichte wunderbar.
Eine spannende Geschichte über Freundschaft für Jungen und Mädchen ab etwa 9 Jahren.

Bewertung vom 09.06.2019
It's A Nerd's World
Schrödel, Tobias

It's A Nerd's World


sehr gut

In „It’s a Nerd’s World“ werden die Erfinder, Pioniere und Gründer rund um Computer, Smartphone und Internet vorgestellt. Darunter einige Berühmtheiten wie Bill Gates, Marc Zuckerberg und Steve Jobs aber auch viele unbekannte.
Dazu gibt es noch einen Abschnitt über die Sicherheit und Datenschutz im Internet.
Für Kinder und Jugendliche ab etwa 10 Jahren sehr gut verständlich erklärt und sehr unterhaltsam und informativ geschrieben.
Im Glossar werden die wichtigsten Begriffe noch einmal erklärt.
Sehr gut haben uns die Funfacts gefallen in denen man noch außergewöhnliche Informationen erhält.
Die 158 Seiten lesen sich sehr leicht und flüssig.

Bewertung vom 09.06.2019
Louisa
Scheunemann, Frauke

Louisa


ausgezeichnet

Louisa kommt in die 8. Klasse und möchte nun zu den Coolen gehören.
Dazu gehört natürlich ein Make-over, keine Blümchenkleidung mehr, lieber Schwarz und anstelle der Brille Kontaktlinsen. Und den Namen am besten auch etwas cooler ändern, in Lou.
Das müsste klappen.
Doch irgendwie gerät Louisa von einem Chaos ins nächste. Ob das neue Handyspiel da Abhilfe schaffen kann?

Der Schreibstil ist frech, humorvoll, locker und jugendlich, er liest sehr leicht und flüssig.
Louisa ist uns sofort sympathisch, wir können uns gut in sie hineinversetzen und mitfühlen.
Die Geschichte ist sehr humorvoll, mit ernsten Untertönen und einer Prise Magie.
Es geht um Freundschaft, Mobbing, Pubertät und das erste Verliebtsein.
Eine tolle Lektüre ab etwa 11 Jahren.

Bewertung vom 21.04.2019
Kalli Wermaus
Krauß, I. L.

Kalli Wermaus


sehr gut

Die Formidolosen kommen immer mehr in Kallis Welt. Nun haben sie schon ihre eigene Partei und auch vor einer Kinder- und Jugendgruppe machen sie nicht halt.
Kalli ist sich sicher, dass ein Rat seines Großvaters helfen würde, doch dieser ist schon vor Jahren verstorben.
Da hilft nur eins, Kalli muss in die Vergangenheit reisen.


Dies ist nun Band 3 der fantasievollen und spannenden Buchreihe um den Jungen, der sich bei Vollmond in eine Maus verwandelt.

Der Schreibstil liest sich sehr leicht und flüssig, die Geschichte ist sehr spannend und fantasievoll.

Die Geschichte spricht viele aktuelle Themen an, das finde ich als Erwachsener zwar sehr interessant, für Kinder (die Leseempfehlung liegt bei 8-12 Jahren) könnte das aber noch zu komplex sein.

Sehr interessant fanden wir, dass diesmal Kallis Großvater eine große Rolle spielt und man ihn hier besser kennenlernt.

Besonders fantasievoll wird die Schattenwelt beschrieben, hier gibt es Drachen, Formwandler und andere magische Wesen.

Das Ende kam leider etwas überhastet, hier hätten wir uns noch ein paar Erklärungen mehr gewünscht.
Wir können es nun kaum erwarten, bis Band 4 erscheint, wir sind so gespannt, wie es weitergeht.

Bewertung vom 21.04.2019
Das weiße Herz / Das dunkle Herz Bd.2
Hainer, Lukas

Das weiße Herz / Das dunkle Herz Bd.2


sehr gut

Nick und Anna haben es tatsächlich aus dem Dunklen Herz heraus geschafft und sind seit 3 Wochen wieder in der realen Welt.
Doch auch hier geht das Böse um.
Ein Hilferuf von Elif führt die Beiden nach Istanbul.
Das Dunkle Herz dringt in die Welt und verbreitet Gewalt, Hass und Zerstörung.
Die Freunde müssen große Opfer bringen um sich dem entgegen zu stellen.


Band 2 gefällt mir besser als Das Dunkle Herz, es liest sich flüssiger, ist weniger abstrakt, doch leider werden auch hier wieder sehr detailliert die brutalen Szenen beschrieben.
Die Protagonisten sind erst 14, die Altersempfehlung liegt ebenfalls bei 14 Jahren, ich fand es dafür zu brutal und grausam.
Die Handlung der Protagonisten war auch nicht immer dem Alter angemessen, mit 14 Jahren ist man noch nicht so erwachsen und abgebrüht, wie es im Buch beschrieben wird. Die Figuren hätten dafür eher 17-19 Jahre alt sein sollen.

Zu Beginn gibt es einen kurzen Rückblick auf die Ereignisse in Band 1, das fand ich sehr hilfreich um besser in die Geschichte zu kommen.

Die in Band 1 offenen Fragen wurden nun weitestgehend beantwortet, die Charaktere haben mehr Tiefgang.
Einen Stern Abzug gibt es, da mir auch Band 2 zu brutal und grausam für ein Jugendbuch ist.