Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: mesu


Bewertungen

Insgesamt 59 Bewertungen
Bewertung vom 06.05.2019
Der Hunger der Lebenden / Friederike Matthée Bd.2
Sauer, Beate

Der Hunger der Lebenden / Friederike Matthée Bd.2


sehr gut

Eine spannende und bewegende Geschichte aus der Nachkriegszeit

Dieser bewegender und spannender Roman handelt von der Nachkriegszeit im Raum Köln.
Die junge Friederike gehört zur weiblichen Polizeieinheit und versucht den Mord an einer Kollegin aufzklären. Eine schwere, gefährliche und fast unlösbare Aufgabe, die alles von ihr verlangen wird..... in einer Zeit des Hungers, der Not und der teils noch herrschenden Hoffnungslosigkeit.
Wird sie es schaffen?

Die Geschichte ist spannend, hoch interessant und richtig gut geschrieben. Die Autorin nimmt den Leser mit auf eine Reise in die Vergangenheit und führt ihm die Nachkriegszeit detailliert und realistisch vor Augen.
Das ist eine Leseempfehlung wert.

Bewertung vom 02.05.2019
Der Outsider
King, Stephen

Der Outsider


ausgezeichnet

Ein wahrer King...Spannung, subtiler Horror und eine richtig gute Geschichte

Stephen King ist Stephen King ist.....
Eine brilliant erzählte Geschichte mit ungewöhnlichem Plot, subtilem Horror, Spannung und dieses leichte Kribbeln im Nacken bis zum Ende erwartet den Leser.
Stephen King ist ein Meister der Erzählkunst und dieser Roman ist ein weiterer Beweis dafür.

Terry Maitland der ungeheuer beliebte und geschätzte Lehrer und Trainer des Baseball Teams wird angeklagt einen kleinen Jungen auf grauenvolle Weise umgebracht zu haben.
Es gibt Augenzeugenberichte, Beweise und noch einiges mehr das seine Schuld zweifelsfrei beweist..oder doch nicht?

Daraus entwickelt King eine unglaubliche, spannende Geschichte die den Leser fesselt, zweifeln lässt, gruselt und noch so vieles mehr...

So muss ein Roman sein, absolut gelungen und lesenswert!!

Bewertung vom 26.04.2019
Nachtschwalbe / Ann Lindell Bd.3 (eBook, ePUB)
Eriksson, Kjell

Nachtschwalbe / Ann Lindell Bd.3 (eBook, ePUB)


sehr gut

Ein Schwedenkrimi der facettenreich eine spannende Geschichte erzählt

Unruhen in Uppsala, ein Toter und Fremdenhass erwarten die Ermittler um Ann Lindell. Die Geschichte ist spannend, facettenreich und gut erzählt.

Es gibt einige Verdächtige, die aus unterschiedlichen Aspekten in die verbrecherischen Handlungen involviert sind, und die Aufklärung ist eine akribische Spurensuche für die Kripo.

Die Protagonisten sind sympatisch und obwohl es viele schwedische Orte und Namen gibt, behält man als Leser den Überblick.

Ein gelungener schwedischer Krimi der mir gut gefallen hat.

Bewertung vom 19.04.2019
Einer wird sterben
Lorenz, Wiebke

Einer wird sterben


sehr gut

Subtiler Psychothriller der mit den Ängsten der Leser spielt

Diesen Roman sollte man nicht lesen, wenn man allein zu Hause ist, denn es herrscht durchgängig eine subtile ungute Spannung.
Die Protagonisten Stella wird mit merkwürdigen, mysteriösen Begegebenheiten konfrontiert, die sie absolut an ihre Grenzen gehen lassen.

Da ist dieses seltsame Auto auf der Straße, es sitzen zwei Personen darin die sich tagelang nicht von der Stelle rühren und nur beobachten, was wollen sie?, ahnen sie etwas? Doch das ist nur der Anfang......

Bravourös spielt die Autorin mit den Ängsten der Protagonisten und auch der Leser kann sich dieser beklemmenden, unguten, angstvollen Stimmung kaum entziehen.
Man kann das Buch kaum aus der Hand legen, die Geschichte ist gut durchdacht , es ist spannend und auf jeden Fall eine Leseempfehlung wert.!

Bewertung vom 17.04.2019
Die Grenze des Himmels
Kinkele, Stephan

Die Grenze des Himmels


sehr gut

Kraftvolle Erzählung einer vergessenen Zeit

Der Autor entführt den Leser in eine geschichtsträchtige, bildhafte Zeit in der Vergangenheit.
Die Geschichte handelt von der Seherin Vasiliki die in den Harem des Herrschers Ali Pasha gerät. In ihren Visionen beinflusst sie das Schicksal vieler Menschen...

Tödliche Gefahren, der Glaube verschiedener Völker, böse und gute Geister finden ihren Weg in diese opulente und facettenreiche Geschichte, die so kraftvoll und spannend von Stephan Kinkele in Szene gesetzt wird.
Eine detailreiche, wortgewandte Geschichte, die gefällt.

Bewertung vom 15.04.2019
Der Wald
Leyshon, Nell

Der Wald


gut

Ein berührendes und tiefgründiges Buch

Die Geschichte von Pawel und seiner Mutter Zofia ist keine leichte Lektüre. Sie handelt von der intensiven Mutter-Sohn Beziehung in der schweren Zeit des zweiten Weltkriegs.
Als der Vater im Untergrund tätig ist und die Großmutter als Ärztin verwundete und verfolgte Menschen versorgen muss, wird das behütete Leben des kleinen Pawel komplett auf den Kopf gestellt.
Er muss mit seiner Mutter fliehen und lebt zurückgezogen in einem Wald, immer in Furcht vor dem Krieg....

Dieser Roman berührt den Leser und ist sehr tiefgründig, man muss sich auf diese Stimmung und den Klang des Geschriebenen einlassen.

Bewertung vom 12.04.2019
Das Verschwinden der Stephanie Mailer
Dicker, Joël

Das Verschwinden der Stephanie Mailer


ausgezeichnet

Ein grandioses Schauspiel, verpackt in einen spannenden Krimi

Virtuos lässt der Autor auch in diesem Roman seine Protagonisten aufspielen. Es ist ein spannender, packender Kriminalroman der den Leser in Atem hält.

Am 30.Juli 1994 wurden in der idyllischen Kleinstadt Orphea vier Menschen ermordet. Der Bürgermeister, seine Familie und eine zufällige Passantin.
Obwohl das Verbrechen damals scheinbar aufgeklärt wurde, finden sich jetzt zwanzig Jahre später scheinbar neue Beweise und die damaligen Ermittler nehmen erneut ihre Spurensuche auf.....

Den Leser erwarten 672 Seiten vollgepackt mit einer mitreissenden, spannenden, in die Irre führenden Geschichte, bei der man kaum aufhören kann zu lesen.
Ein echter Pageturner, den man unbedingt lesen sollte!!

Bewertung vom 01.04.2019
Tote Asche (eBook, ePUB)
Walter, Patricia

Tote Asche (eBook, ePUB)


gut

Spannende kurzweilige Geschichte, der es aber etwas an Tiefe fehlt

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht lesbar.
Die Geschichte ist spannend, für zwischendurch gut geeignet.

Die labile Protagonistin Kira macht eines Tages eine entsetzliche Entdeckung: Sie findet auf ihrem Küchentisch die Urne ihrer verstorbenen Mutter und einen Zettel mit einer Drohung.
Das stellt ihr ganzes bisheriges Leben auf den Kopf.
Fortan wird sie vermeindlich bedrängt, heimlich beobachtet, und ist völlig mit den Nerven runter. Was geschieht hier, wer ist hinter ihr her?
Der Roman ist gut lesbar, doch die Ereignisse sind manchmal arg konstruiert und für mich nicht ganz nachvollziehbar.
Trotzdem sorgt die Geschichte für kurzweilige Spannung, doch da ist noch Luft nach oben.

Bewertung vom 29.03.2019
1793
Natt och Dag, Niklas

1793


sehr gut

Ein gelungenes Debüt einer facettenreichen und teils blutigen Zeit

Der Debüt Roman des Autors ist für Leser die es gerne detailreich und wortgewandt mögen, aber auch nicht vor blutigen und teils grausamen Beschreibungen zurückweichen.

Denn diese Geschichte hat von allem etwas. Ein historischer Krimi der zwei sehr unterschiedliche Ermittler zusammenbringt, die den grausamen Mord um einen entsetzlich entstellten Mann aufklären
wollen.
Sie begeben sich in dunkle Abgründe und erfahren unglaubliche Dinge in einer Zeit in der Krankheiten, Not und Gewalt an der Tagesordnung stehen.
Der Roman ist sehr vielfältig manchmal auch ausschweifend und es ist keine leichte Lektüre, doch wenn man sich darauf einlässt -
auf jeden lesenswert!

Bewertung vom 27.03.2019
Der Turm der blauen Pferde / Kunstdetektei von Schleewitz Bd.1
Jaumann, Bernhard

Der Turm der blauen Pferde / Kunstdetektei von Schleewitz Bd.1


ausgezeichnet

Die Faszination der Kunst verborgen in einer spannenden Geschichte

Die Geschichte um das verschollene Gemälde von Franz Marc "Der Turm der blauen Pferde" ist ein wahrer Pageturner, der auch Laien die verborgenen Wunder der Kunst offenbart.

Die Ermittler der Kunstdetektei von Schleewitz werden beauftragt die Spuren des Bildes zu untersuchen und geraten dabei in absonderliche und gar gefährliche Situationen.
Können sie wirklich den Verbleib es Bildes rekonstruieren?

Dem Autor ist ein richtiges Stück "Krimikunst" gelungen.
Mit sympatischen clever agierenden Protagonisten und einer Geschichte die dem Leser spannend und facettenreich einen Einblick in die Welt der Kunst bietet.
Ein toller Einstieg in eine neue Krimireihe