Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: HayleyCP
Wohnort: Dinklage
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 24 Bewertungen
Bewertung vom 28.01.2018
Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente
Bognanni, Peter

Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente


ausgezeichnet

Tess Fowler, ein normales Teenager-Mädchen trifft auf einer Party auf Jonah, einen normalen Teenager-Jungen. Weil sie aus verschiedenen Bundesstaaten kommen, führen sie eine Art Fernbeziehung. Online. Aber nach 7 Monaten kommt keine Nachricht mehr von Jonah und Tess findet raus, das er Selbstmord begangen hat. Aus heiterem Himmel, ohne irgendwelche Anzeichen.

Wir begleiten Tess während sie trauert, sich erinnert und versucht los zu lassen.

Obwohl Jonah tot ist und es niemals lesen wird, schreibt Tess immer noch Nachrichten an seinen Facebook-Account. Und obwohl es absolut unmöglich ist, bekommt sie eines Tages eine Antwort.

Was dahinter steckt, warum und wie Jonah den Tod gefunden hat, wie Tess über diesen Schicksalsschlag hinwegkommt und vieles mehr müsst ihr selber lesen, sonst spoiler ich zu viel :D

Das Buch hat ein wunderschönes Cover, einen sehr passenden Titel und einen fantastischen Schreibstil.
Ich habe es an einem Tag durch gelesen, konnte es einfach nicht aus der Hand legen.

Ein absoluter Pageturner und schon jetzt mein Jahreshighlight 2018!!

Bewertung vom 12.12.2017
Herzmuscheln (eBook, ePUB)
Winter, Elaine

Herzmuscheln (eBook, ePUB)


gut

Kyla wurde von ihrem Freund betrogen und beschließt kurzerhand einen Neuanfang zu wagen. Die Entscheidung fällt auf Connemara, Irland. Durch ein Erbe kann sie sich ihren lang gehegten Traum, ein Guesthouse am Meer zu führen, endlich erfüllen. Natürlich nicht ohne unerwartete Probleme. Da ist zum einen der alte Rupert, der sich strikt weigert das Guesthouse zu verlassen weil er beschlossen hat dort zu wohnen und zum anderen Ryan, der nicht nur darauf besteht während der Renovierungsarbeiten schon einzuziehen, sondern auch noch ein sonderbares Verhalten an den Tag legt. Er vergräbt sich die meiste Zeit in seinem Zimmer, wenn er nicht gerade irgendwelche absonderlichen Selbstversuche startet. Doch er verlässt jeden Nachmittag zur selben Uhrzeit das Guesthouse und schließlich macht er Kyla ein unmoralisches Angebot.
Was dieses Angebot auf sich hat und wie sich Ryan, Rupert und Kyla am Ende nun verstehen werden, das müsst ihr natürlich selber lesen. =)


Es war eine lockere, romantische Geschichte dier in einer wunderschönen irischen Kulisse spielt., Ein Roman den man zu jeder Jahreszeit lesen kann und einen fühlen lässt als würde man selber am Strand stehen und die Sonne auf seiner Haut spüren. Ja, das war für mich aber auch mehr oder weniger das einzige was mich an dieser Geschichte gefesselt hat. Leider.
Es fing alles sehr vielversprechend an. Das Cover und der Titel sind wunderschön. Der Klappentext hat viel versprochen und der Schreibstil ist sehr schön flüssig gehalten, sodass man nur so durch die Seiten fliegt. Aber als ich am Ende war, habe ich mich gefragt wo jetzt das Finale war. Mir hat da einfach ganz viel gefehlt. Für mich war dieser Roman eher eine riesengroße Einleitung. Ich hab die ganze Zeit gewartet wann es endlich losgeht. Schade, es war sehr viel Potenzial da.

Mein Faszit: Trotz allem würde ich es nicht als schlecht einstufen. Es ist leichte Lektüre für zwischendurch. Wenn man die irischen Küsten mag und sich einfach mal kurz wegträumen möchte, dann ist Herzmuscheln von Elaine Winter genau das Richtige! Ich wünsche viel Spaß. =)

Bewertung vom 11.09.2017
Verbotene Gefühle / Beautiful Liars Bd.1 (Restexemplar)
McGee, Katharine

Verbotene Gefühle / Beautiful Liars Bd.1 (Restexemplar)


ausgezeichnet

Beautiful liars - Verbotene Gefühle....

...war seit langem mal wieder ein Buch das mich sofort in seinen Bann gezogen hat.

Ich liebe Geschichten die in der fernen Zukunft spielen. Ich liebe es zu erfahren wie Autoren sich die ferne Zukunft vorstellen. Oft sind es ähnliche Vorstellungen aber bei diesem Buch war es anders als bei anderen.


Wir befinden uns in New York, im Jahre 2118. Überall auf der Welt wurden riesige Wolkenkratzer gebaut, in denen die Menschen ununterbrochen leben.

Dieser Wolkenkratzer hat tatsächlich 1000 Stockwerke. Ganz unten leben die mittellosen Menschen. Ganz oben die reichsten Menschen in ganz New York.

Am Anfang hatte ich wirklich Probleme mich in dieser Welt zurecht zu finden aber nach einigen Kapiteln ist es mir gelungen mich voll und ganz darauf einzulassen. Der Tower, so wie der Wolkenkratzer gennant wird, ist alles. Er ist einfach alles. Du findest dort alles, du machst dort alles und du lebst dein ganzes Leben dort. Gehst in Restaurants, ins Fitnessstudio, in die Schule, selbst der Central Park befindet sich in diesem Tower. Es gibt einen künstlichen Himmel, mit künstlichem Sonnenlicht und künstlich herbeigeführtem Regen.

Die Technologie ist fortgeschrittener denn je. Die Menschen kontaktieren sich untereinander über Kontaktlinsen. Schreiben Nachrichten und telefonieren sogar über diese. Klar, nur die Reichen die es sich leisten können. Die ärmeren Schichten benutzen immer noch ein altmodisches Tablet. :D


Ich glaube man kann sich soweit genau vorstellen wie diese Welt aussieht.

Und dort lernen wir einige Charaktere kennen. Angefangen mit Avery. Die, wie soll es auch anders sein, im 1000. Stockwerk lebt und somit in der reichsten Familie des Towers. Sie ist schön, klug, beliebt und verliebt in ihren Adoptivbruder Atlas. Atlas hat den Tower verlassen um auf Selbstfindungsreise zu gehen und taucht irgendwann wieder auf. Die Geschichte nimmt ihren Lauf.

Wir springen immer wieder zu verschiedenen Charakteren, die alle auch sehr unterschiedlich sind und jeder einzelne hat seine ganz eigene Geschichte.

Rylin aus der Unterschicht, die sich in jemanden verliebt der aus der Oberschicht kommt und gefangen in ihrer Beziehung zu jemanden aus der Unterschicht ist.

Eris aus der Oberschicht, die aus schicksalshaften Gründen (die ich hier nicht erzählen kann, ohne zu spoilern) in die Unterschicht ziehen muss.

Watt aus der Unterschicht, ein genialer Hacker, der sich in Avery verliebt.

Leda aus der Oberschicht. Averys beste Freundin die ein Geheimnis mit sich trägt das sie in die Drogensucht getrieben hat.



Wir lernen all diese Charaktere und ihr Leben in dem Buch kennen und lieben. Das Buch startet auf einer Party im 1000. Stockwerk und endet auf genau dieser Party. Wo jemand vom Dach des Towers fällt oder gestoßen wird. Wir fiebern also die ganze Zeit mit was genau am Ende nun passiert und wissen es wenn wir die letzte Seite umgeblättert haben.


Ich hab dieses Buch wirklich verschlungen. Keine Rezension wird je ausdrücken können wie gut es wirklich ist. Wie spannend und mitreißend und natürlich aufklärend bezüglich des tragischen Vorfalls.

Ich bin wirklich sehr traurig das ich jetzt noch ein Jahr auf den zweiten Teil warten muss aber umso erfreuter das es eine Fortsetzung gibt.


In meinen Augen ist diese Romanserie eine gute Vorlage für eine Fernsehserie. =)


Es lohnt sich auf jeden Fall zu lesen und ich wünsche viel Spaß =)

Bewertung vom 08.05.2017
Eat Like A Gilmore
Carlson, Kristi

Eat Like A Gilmore


ausgezeichnet

Ich finde schon alleine die Idee gut so ein Buch zu machen, von daher hat es eh einen Stein bei mir im Brett =)

Hübsche Aufmachung. Die Rezepte sind super erklärt und sehr verständlich geschrieben. Und es winken auch noch ein paar Extras im Buch =)

Ich bin absolut zufrieden und kann es nur weiter empfehlen, nicht nur an Gilmore Girls Fans =)