Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Little Cat
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 88 Bewertungen
Bewertung vom 17.07.2018
Riskante Hoffnung / Prinzessin der Elfen Bd.2 (eBook, ePUB)
Alfa, Nicole

Riskante Hoffnung / Prinzessin der Elfen Bd.2 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Rezension zu dem Buch
„Prinzessin der Elfen – Band 2, Riskannte Hoffnung“
von Nicole Alfa

Buchdetails
ISBN: 9783646604238
Sprache: Deutsch
Ausgabe: E-Buch Text
Verlag: Impress
Erscheinungsdatum: 05.07.2018

Zur Autorin:
Nicole Alfa schrieb bereits mit elf Jahren die Erstfassung für ihre Debütreihe. Nachdem sie ihre Manuskripte auf einer Plattform für Autoren hochlud und dort Zuspruch von ihren Lesern bekam, verfestigte sich ihr Wunsch, Schriftstellerin zu werden. Oft lässt sie sich für ihre Charaktere und deren Schicksale durch ihre Umgebung, Erfahrungen, Musik oder Fotos inspirieren. Ihr Motto ist es, nicht aufzugeben, auch wenn andere sagen, dass es unmöglich ist.
Quelle: Carlsen Verlag


Zum Inhalt:
Lucy weiß nun das sie eine Elfe ist. Und nicht nur das, sie ist die Prinzessin der Elfen. 9 Jahre gilt es nun auf zu holen. Sie muss plötzlich alles über die neue Welt lernen und zudem wird sie angefeindet, teilweise aus den eigenen Reihen.

Meine Meinung:
Das Cover ist schön geworden und passt gut zu Band 1. Ich muss betonen das dies der 2. Band einer Buchreihe ist und es ist unbedingt nötig den ersten zunächst zu lesen. Ansonsten versteht der Leser die Zusammenhänge nicht.
Sehr gelungen fand ich den Rückblick der Autorin zu Beginn des Buches. Da ich Band 1 schon vor längerer Zeit las, half es mir sehr mich wieder in der Geschichte zurecht zu finden.
Der Schreibstil liest sich angenehm flüssig und leicht. Ich mag diesen detailreichen Schreibstil sehr. Er gibt mir die Möglichkeit mir die Handlungen und Orte bildlich vor zu stellen. Ich tauchte regelrecht in das Geschehen, in diese eigends von der Autorin geschaffene Welt ein.
Die Charaktere sind teilweise bekannt aus Band 1, aber es kommen auch neue hinzu wie z.B. die Eltern der Prinzen /Prinzessin. Alle Charaktere sind gut durchdacht, wirken authentisch und keinesfalls oberflächlich. Besonders gut gefällt mir natürlich Lucy. Sie ist eine starke Protagonistin und ich fieberte auf jeder Seite mit Ihr mit.
Ebenfalls hervor zu heben ist Daan. Ich fand es unheimlich gut gelungen wie die Autorin seine innerliche Zerrissenheit beschreibt.
Das Ende ist sehr gut gewählt und ich hoffe das es ganz schnell weiter geht.

Mein Fazit:
Erwartungen völlig erfüllt! Ich vergebe 5 von 5 Sternen und freue mich auf Band 3.

Reiheninfo:
Band 1 – Bedrohliche Liebe
Band 2 – Riskannte Hoffnung

Bewertung vom 17.07.2018
Stille Wasser / Izara Bd.2
Dippel, Julia

Stille Wasser / Izara Bd.2


sehr gut

Rezension zu dem Buch
„Izara – Band 2, Stille Wasser“ von Julia Dippel

Buchdetails
ISBN: 9783522506229
Sprache: Deutsch
Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: 19.06.2018


Zur Autorin:
Julia Dippel wurde 1984 in München geboren und arbeitet als freischaffende Regisseurin für Theater und Musiktheater. Um den Zauber des Geschichtenerzählens auch den nächsten Generationen näher zu bringen, gibt sie außerdem seit über zehn Jahren Kindern und Jugendlichen Unterricht in dramatischem Gestalten. Ihre Textfassungen, Überarbeitungen und eigenen Stücke kamen bereits mehrfach zur Aufführung.
Quelle: Lovelybooks

Zum Inhalt:
Thanatos ist endlich im Gefängniss. Ari steht vorserst unter dem Schutz der Phalanx. Doch Sie muss sich der Liga stellen und lernt dabei auch noch Luciens Familie kennen.

Meine Meinung:
Das Cover ist einfach toll getroffen und wunderschön geworden. Der Tittel passt wunderbar zum Buch und die Stillen Wasser kommen auch in der Geschichte vor. Dies hat mir besonders gut gefallen.
Aber fangen wir mal vorne an. Dies ist Band 2 der Reihe. Lest bitte zuerst den ersten Band, ansonsten fehlen euch wichtige Zusammenhänge. Der Schreibstil liest sich wie immer leicht und flüssig. Die Autorin macht zu Beginn des Buches eiinen kleinen Rückblick. Leider reichte mir das nicht. Ich kam nicht mehr in der Geschichte zurecht und musste doch tatsächlich noch einmal auf Band 1 zurück greifen. Schade!
Aber nachdem ich erstmal wieder im Geschehen war, lief es wesentlich besser. Die Handlung ist toll beschrieben, sehr detailreich. Ich konnte mir alles gut vorstellen. Die Autorin hat einen wunderbaren Spannungsbogen gelegt. Es gab ruhigere und spannendere Phasen. Es wurde nie langweilig, denn auch die etwas ruhigeren Phasen waren sehr interessant.
Die Charaktere sind einfach toll dargestellt, authentisch und ihrer Rolle entsprechend. Der ein oder andere überraschte mich sehr wie z.B. Elias oder Tristan.
Lucien und Ari waren im Buch einfach das Traumpaar. Die beiden gehören zusammen wie Pech und Schwefel und ich fieberte mit beiden mit. Besonders gut gefiehl mir natürlich das die beiden so einiges durch machen mussten und nicht selten standen die beiden sich selbst im Weg.
Mich berührte auch jedes Mal der Satz von Lucien „Du weißt ich bin nur einen Gedanken entfernt“. Das zog sich so sehr durch die Geschichte, das ich am Ende selbst schon fast dran glaubte. Es ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber gerade solche Kleinigkeiten machen dieses Buch zu etwas besonderem.
Belial brachte viel Humor mit ins Buch. Ihn und Elias habe ich im laufe der Geschichte sehr ins Herz geschlossen. Abschließend kann ich sagen, das die Charaktere herrausragend sind. Mit Ecken und Kanten, so wie es sich gehört.
Das Ende – einige Leser meinen es ist ein fieser Cliffhänger. Ich bin da anderer Meinung. Ich finde es gut gewählt, denn schließlich muss das Buch ja irgendwie enden.

Mein Fazit:
Leider, leider, leider muss ich einen Stern abziehen wegen dem Einstieg der mir wirklich diesmal sehr schwer gefallen ist. Aber der Rest des Buches war wirklich herrausragend und mehr als überzeugend. Somit vergebe ich völlig verdiente 4 von 5 Sternen!

Reiheninfo:
Band 1 : Izara – Das Ewige Feuer
Band 2 : Izara – Stille Wasser
Band 3 : noch nicht erschienen

Bewertung vom 05.07.2018
Wenn die Sterne Schleier tragen
Nigra, Anna

Wenn die Sterne Schleier tragen


ausgezeichnet

Rezension zu dem Buch
„Cecilia – Wenn Sterne Schleier tragen“ von Anna Nigra

Buchdetails
ISBN: 9783947357062
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Flexibler Einband
Umfang: 399 Seiten
Verlag: A TREE & A VALLEY
Erscheinungsdatum: 05.07.2018

Zum Inhalt:
Heiraten? Ja irgendwann, aber einen völlig Fremden jetzt schon? So hat Sie sich das nicht vorgestellt. Ehe Sie sich versieht, ist ist auf dem Weg nach Ihrem Verlobten den Kronprinz von Europa.

Meine Meinung:
Das Cover ist wunderschön und einfach toll gelungen. Das Buch hat mir unheimlich gut gefallen. Ich hatte zwar vermutet das es noch etwas anspruchsvoller ist, aber dem war nicht so. Das tat dem Buch aber keinen Abbruch. Es fesselte mich von der ersten bis zur letzten Seite und ich flog quasie nur durch die Seiten.
Der Schreibstil liest sich somit flüssig und angenehm. Das Buch ist leicht zu verstehen und die Sprache ist gut gewählt.
Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet und wirken sehr authentisch. Cecilia ist eine unglaublich starke Protagonistin. Ich mochte Sie gleich und fieberte mit ihr mit.
Elias mochte ich auch, er ist so unkonventionell und für Überraschungen gut.
Noran war auch okay, aber irgendwie fehlte mir hier das sympathische.
Cecilias Eltern waren etwas oberflächlich. Ich hätte von der Mutter viel mehr erwartet und der Vater ist einfach ein Feigling.
Die Handlung hat einen guten Spannungsbogen und es wurde einfach nicht langweilig. Richtig spannend wurde das Ende, was ich sehr gut fand. Ich hoffe es geht so weiter im nächsten Band. Genug Potential gibt es ja.
Was ich überhaupt nich erwartet hatte, war die moderne Welt. Irgendwie dachte ich es spielt eher in der Vergangenheit. Aber nein, es war von Fahrstühlen ,Flugzeugen usw. die Rede. Aber obwohl ich es nicht erwartet hatte, störte es mich nicht. Ich hatte nur nicht damit gerechnet und war etwas überrascht.

Mein Fazit:
Ein Buch mit Potenzial das gut genutzt wurde. Ich vergebe 5 von 5 Sternen!

Bewertung vom 01.07.2018
Himmelstochter (eBook, ePUB)
Ringpfeil, Lea

Himmelstochter (eBook, ePUB)


sehr gut

Rezension zu dem Buch „Himmelstochter“ von Lea Ringpfeil

Buchdetails

ISBN: 9783522621670
Sprache: Deutsch
Ausgabe: E-Buch Text
Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH


Zum Inhalt:
Caithlyn hat es nicht leicht. Ohne Mutter aufgewachsen lebt sie bei Ihrem Stiefvater, der sie nicht wirklich gut behandelt. Als Aiden in Ihr Leben tritt, ändert sich alles. Plötzlich ist sie etwas besonderes und wird Aiden so schnell nicht mehr los.

Meine Meinung:
Das Cover ist wunderschön gelungen und bestimmt eines der besten von denen die ich in der letzten Zeit gesehen habe.
Das Buch hat mir unheimlich gut gefallen und ich hoffe das ich noch sehr viel von der Autorin lesen darf. Sie hat einen wunderbaren Schreibstil, der die Leser fesselt bis zur letzten Minute.
Die Handlung beginnt mit der darstellung von Caithlyns Leben. Ich war selten so ergriffen beim lesen von den Misshandlungen Ihres Vaters. Die Autorin hat es sehr authentisch dargestellt und ich fühlte jeden Satz mit Caithlyn mit.
Die Handlung ging weiter mit der Offenbarung von Caithlyns wahrer Bestimmuung. Auch hier überzeugte die Autorin. Das Ende ist auch sehr gelungen und lässt darauf hoffen das es weiter geht.
Ddie Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet. Caithlyn ist eine starke Protagonistin und wächst regelrecht an Ihren Aufgaben und Problemen. Ihr Vater ist der Bösewicht in der Geschichte. Er verkörpert das wirklich gut.
Aiden, Aiden, Aiden....Ihn kann der Leser einfach nur lieben. Er ist einfach perfekt. Johnathan war mir etwas sehr vorhersehbar. Ich hatte mit seinem Geheimniss gerechnet.
Dieses Buch ist einfach unglaublich gut! Einzigster Kritikpunkt sind die Rechtschreibfehler. Es fehlten immer wieder Buchstaben und teilweise ganze Wörter. Ich muss leider dafür einen Stern abziehen. Es tut mir unheimlich leid, aber es waren einfach zu viele.

Mein Fazit:
Meine absolute Leseempfehlung! Ich vergebe 4 von 5 Sternen. Liest dieses Buch, ansonsten verpasst Ihr wirklich etwas.

Bewertung vom 19.06.2018
Das Fabelmädchen (eBook, ePUB)
Lang, Cosima

Das Fabelmädchen (eBook, ePUB)


gut

Rezension zu dem Buch „Das Fabelmädchen“ von Cosima Lang

Buchdetails
ISBN: 9783646604191
Sprache: Deutsch
Ausgabe: E-Buch Text
Umfang: 283 Seiten
Verlag: Impress
Erscheinungsdatum: 07.06.2018

Zur Autorin:
Cosima Lang wurde mit der Liebe zu Büchern erzogen, schon als junges Mädchen las sie am liebsten Fantasy- und Liebesromane. Nach ihrem Abitur hat sie begonnen selber Fantasyromane zu schreiben, fremde Welten und Magie bieten ihr die Möglichkeit, neue Abenteuer und Mysterien zu erleben und starke Heldinnen und Helden zu erschaffen. Cosima Lang studiert Germanistik und Anglistik in Düsseldorf.
Quelle: Lovelybooks


Zum Inhalt:
Eigentlich ist Sie ein ganz normales Mädchen. Bis eines Tages der König kommt und sie mitnimmt. Fortan soll sie fern von Ihrer Familie leben und das Fabelmädchen sein. Ihr bleibt keine Wahl und ehe sie sich versieht ist sie in der großen Bibiothek und kümmert sich um die Bücher.

Meine Meinung:
Das Cover ist wunderschön gestaltet und sieht einfach toll aus. Das Buch hat mit solala gefallen. Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Allerdings hatte ich immer wieder das Gefühl das die Autorin zwischen Jugend und Kinderbuch schwankt. Einige Abschnitte sind richtig toll geschrieben, spannend und die Handlung sehr fesselnd. Aber andere Abschnitte wirken recht kindisch und passen überhaubt nicht zum Rest der Geschichte. Hier hätte ich mir gewünscht das die Autorin eine klare Linie fährt.
Die Charaktere sind gut dargestellt. Es geht recht fantastisch zu wie z.B. bei den Büchermäusen. Dies war für mich auch eher ein Kinderbuchteil der nicht zum Rest passte.
Die Menschlichen Charaktere sind gut ausgearbeitet und wirken Authentisch. Gut gefallen hat mir auch, das es eine Liebesgeschichte gibt. Diese spielt nicht direkt im Vordergrund sondern läuft paralel im Hintergrund zur eigentlichen Geschichte.
Mich störte es immer wieder beim lesen, das die Handlung zwar gut geschrieben ist, aber leider auch sehr vorhersehbar.

Mein Fazit:
Kinderbuch oder Jugendbuch, das ist hier die Frage! Ich vergebe 3 von 5 Sternen.

Bewertung vom 09.06.2018
Aqua - Im Zeichen des Meeres / Mondvogel-Saga Bd.2
Buchberger, Anne

Aqua - Im Zeichen des Meeres / Mondvogel-Saga Bd.2


ausgezeichnet

Rezension zu dem Buch
„Aqua – Im Zeichen des Meeres“ von Anne Buchberger

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.06.2018
Aktuelle Ausgabe : 01.06.2018
Verlag : Piper
ISBN: 9783492704717
Fester Einband 496 Seiten
Sprache: Deutsch


Zur Autorin:
Fantasy zum Träumen: Die 1995 geborene Autorin studiert in München. Seit sie einen Stift halten kann, ist die Studentin passionierte Geschichtenerzählerin. 2017 erfüllte sie sich mit der Veröffentlichung ihres Debütromans „Luna - Im Zeichen des Mondes“ einen großen Traum. Das Jugendbuch erzählt die Geschichte von Analina, der Kronprinzessin von Arden, die sich wegen des bevorstehenden Krieges von der mysteriösen Schwarzmagierin Gwenda an der Akademie des Meeres ausbilden lassen soll. Anne Buchbergers Fans schätzen neben dem wunderbaren Schreibstil vor allem die überzeugenden Charaktere und die verträumte und magische Atmosphäre, in die man bei der Lektüre automatisch versetzt wird. Die Autorin lebt in München.
Quelle: Lovelybooks

Zum Inhalt:
Lia ist endlich angekommen, in der Akademie des Meeres. Sie findet schnell Freunde und lebt sich ein. Aber der strenge Lehrplan und die Lehrer machen es Ihr nicht gerade leicht. Hat Sie genug Unterstützung um durchzuhalten und sich selbst zu finden?

Meine Meinung:
Das Cover ist wie Band eins, schlicht und ergreifend hässlich:) Es gibt wirklich schönere. Aber einen Vorteil hat es, es hat einen großen Wiedererkennungswert.
Da mich Band eins völlig überrascht hat, hatte ich sehr große Ansprüche an Band zwei. Ich muss wirklich ausdrücklich darauf hinweisen, das ich nicht entthäuscht wurde.
Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Er liest sich flüssig und fesselte mich sehr schnell. Das Buch ist aus der Sich von Lynda und Lia geschrieben. Wenn die Sichtweise sich ändert ist es nicht gekennzeichnet. Ich finde dies zwar prinzipiell immer besser aber hier störte es mich nicht. Die Übergänge zwischen den Sichtweisen waren fließend.
Die Handlung schließt direkt an Band eins an, deswegen sollte dieser zunächst gelesen werden. Es fehlen dem Leser sonst jegliches Hintergrundwissen.
Die Charaktere sind sehr authentisch und ich liebe es das Sie nicht oberflächlich oder gleich wirken. Der Leser lernt Lynda, Lia, Lothian und Lars besser kennen. Neu hinzu kommt zum Beispiel Penny. Sie gibt dem Buch etwas undurchsichtliches. Ich war mir bei ihr nie ganz sicher, auf welcher Seite Sie wirklich steht.
Die Autorin hat wirklich großes Geschick und hat eine wunderbare magische Welt erschaffen. Die Handlungsorte konnte ich mir richtig gut vorstellen. Die Autorin beschreibt alles sehr bildlich und detailiert. Mein Kompliment!
Das Ende war richtig spannend und gut gelöst. Es macht Lust auf mehr und ich hoffe das es wirklich weiter geht und wir noch mehr von Lia lesen dürfen. Potential gibt es genügend.

Mein Fazit:
Kritik oder Schwächen werden hier vergeblich gesucht! Dieses Buch ist jetzt schon definitiv mein Jahreshighlight. Ich vergebe 5 von 5 völlig verdiehnten Sternen!

Bewertung vom 08.06.2018
Blood Destiny - Bloodmagic (eBook, ePUB)
Harper, Helen

Blood Destiny - Bloodmagic (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Rezension zu dem Buch
„Bloodmagic – Blood Destiny 2“ von Helen Harper

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 07.06.2018
Aktuelle Ausgabe : 07.06.2018
Verlag : LYX.digital
ISBN: 9783736308978
E-Buch Text 246 Seiten
Sprache: Deutsch

Zum Inhalt:
Mack ist auf der Flucht, um Ihr Rudel zu schützen. Sie ist vor Corrigan weg gelaufen und versucht ein neues Leben zu beginnen. Doch das ist einfacher gesagt als getan. Die verschiedensten Wesen aus der Anderwelt begegnen Ihr plötzlich überall. Ihre Vergangenheit holt sie viel zu schnell ein...

Meine Meinung:
Das Cover ist unheimlich gut gelungen. Den einzigsten Negativpunkt den ich dazu habe, ist das es leider Band 1 sehr ähnelt. Das ist zwar einerseits wegen dem Wiedererkennungswert gut, aber andererseits verwechselt mann die beiden auch schnell.
Dieses Buch ist der zweite Band einer Buchreihe. Um die Zusammenhänge komplett zu verstehen, ist es unbedingt nötig zunächst Band 1 zu lesen.
Der Schreibstil ist etwas ganz besonderes. Die Autorin beschreibt die Handlungen der Charaktere richtig mitreißend und so spannend, das ich nur so durch die Seiten geflogen bin.
Die Charaktere sind fast alle aus Band 1 bekannt, dennoch kamen neue hinzu wie z.B. ein Elf. Ich mochte den Elf von Anfang an und dachte ehrlich gesagt zunächst nicht, das er doch eine recht große Rolle spielt.
Mack ist natürlich wieder einmal sehr authentisch dargestellt und überezeugt auf ganzer Linie. Es war sehr schön, mit ihr dieses Abendteuer zu bestehen und ich finde es toll wie sie sich im Laufe der Geschichte weiter entwickelt hat.
Alle Charaktere sind sehr authentisch.
Die Handlung, schließt direkt an Band 1 an und überezeugt durch neue Ideen und Wendungen in der Geschichte. Ich finde es toll, das dieses Buch nicht so vorhersehbar ist.
Zum Schreibstil muss ich noch betonen wie genial der Schlagabtausch zwischen Lord Corrigan und Mack ist. Ich hab manchesmal schmunzeln müssen.
Das Ende ist gut gewählt, einiges hätte vielleicht etwas mehr ausgearbeitet sein können. Dennoch lässt es mich absolut glücklich zurück und macht Lust auf mehr.

Mein Fazit:
Dieses Buch/Buchreihe ist etwas ganz besonderes. Ich vergebe 5 von 5 Sternen und freue mich auf Band 3.

Bewertung vom 04.06.2018
Elayne. Band 01. Rabenkind
Bernett, Jessica

Elayne. Band 01. Rabenkind


gut

Rezension zu dem Buch
„Elayne – Rabenkind“ von Jessica Bernett

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 09.03.2018
Aktuelle Ausgabe : 09.03.2018
Verlag : Sternensand Verlag
ISBN: 9783906829777
Flexibler Einband 342 Seiten
Sprache: Deutsch

Zur Autorin:
Jessica Bernett wurde an einem sonnigen Herbsttag im Jahre 1978 als Enkelin eines Buchdruckers in Wiesbaden geboren. Am liebsten würde sie die ganze Welt bereisen und an jedem Ort einige Monate verbringen. Aktuell lebt sie mit ihrem Mann, ihren beiden Kindern und zwei Katzen in Mainz.
Sie liebt starke Frauenfiguren, die sie in spannende Geschichten verwickelt und tobt sich in allen Bereichen der Fantasy aus, von historischer Fantasy über Urban Fantasy bis hin zur Science Fantasy.
Wenn sie nicht gerade in Abenteuern mit ihren Kindern versinkt, schreibt oder von neuen Geschichten träumt, tummelt sie sich mit Vorliebe auf Conventions, um sich mit Gleichgesinnten über Lieblingsserien, Filme und Bücher auszutauschen.
Quelle: Sternensand Verlag


Zum Inhalt:
Elayne wächst ganz normal in einer abgelegenen Gegend auf. Sie ist eine Prinzessin, arbeitet aber wie jeder andere am Hof. Vor Jahren starb Ihre Mutter und hinterlies eine Prophezeiung. Seitdem ist Ihr Vater verändert. Welche Pläne hat er mit Elayne?

Meine Meinung:
Das Cover ist wunderschön geworden und ich finde es sehr gelungen.
Von dem Buch bin ich einfach entthäuscht. Ich hatte mir mehr versprochen, zumal es recht vielversprechend anfängt. Anfangs lernt der Leser die einzellnen Charaktere kennen und Ihr doch recht abgeschiedenes Leben. Das gefiehl mir auch sehr gut, aber dann wartete ich immer darauf das es spannender wird

Bewertung vom 02.06.2018
Merit und das Glück im Sommerwind / Summer Girls Bd.3
Sahler, Martina; Wolz, Heiko

Merit und das Glück im Sommerwind / Summer Girls Bd.3


sehr gut

Rezension zu dem Buch
„Summer Girls – Merit und das Glück im Sommerwind, Band 3“ von Martina Sahler

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 31.05.2018
Aktuelle Ausgabe : 31.05.2018
Verlag : Carlsen
ISBN: 9783551651679
Fester Einband 240 Seiten
Sprache: Deutsch


Zu den Autoren:
Martina Sahler studierte Germanistik und Anglistik in Köln und arbeitete viele Jahre als Lektorin für verschiedene Verlage, bevor sie herausfand, dass ihr das Ausdenken und Schreiben von Geschichten noch viel mehr Spaß macht als das Bearbeiten von Manuskripten. Seit vielen Jahren veröffentlicht sie Jugendbücher und Romane. Mit ihrer Familie und zwei Katzen lebt sie im Bergischen Land.

Heiko Wolz, Jahrgang 1977, war Buchhändler und Mitarbeiter in einem Wohnheim für Menschen mit geistiger Behinderung, bis seine Frau und die vier Kinder ihn zum Hausmann erklärten. Seine skurril-witzigen Romane und Erzählungen schreibt er nun zwischen Herd und Puppenhaus, Bügelbrett und Ritterburg. Heiko Wolz lebt mit seiner Familie, zu der auch ein Weißer Schweizer Schäferhund sowie eine Katze unbestimmter Herkunft gehören, in Unterfranken auf dem Land.
Quelle: Carlsen Verlag

Zum Inhalt:
Es ist Sommer und das einzigste was Merit möchte, ist ein schönen Sommer mit ihrem Pferd Bonny zu haben. Doch dann verletzt sie sich und lernt Simon kennen. Er bringt Ihre Gefühle mächtig durcheinander. Und ehe Sie sich versieht gibt es doch noch was anderes als Pferde.

Meine Meinung:
Das Cover ist wunderschön gestaltet. Es passt perfekt zum Thema. Die Farben sind ansprechend und es macht Lust auf Sommer, Sonne und Meer.
Das Buch ist der dritte Teil einer Buchreihe. Ich kannte Band 1 und 2 nicht. Ich kann mit gutem Gewissen behaupten, dass es sich unabhängig von den ersten Teilen lesen lässt. Allerdings hätte ich mir vorne im Buch eine Übersicht der Charaktere gewünscht, mit den wichtigsten Daten.
Die Charaktere sind sehr authentisch, aber da ich Band 1 und 2 nicht kannte, konnte ich mich nur in Merit gut hienein versetzen. Die anderen Charaktere der Summer Girls wirken zwar authentisch, blieben aber etwas oberflächlich.
Der Schreibstil liest sich sehr flüssig. Nur über Kapitel 2 bin ich etwas gestolpert, da es für mich chronologisch an erster Stelle gehört hätte. Das war etwas verwirrend.
Das Buch ist eine Ideale Sommergeschichte. Das Buchthema dreht sich um Pferde und Jungs und Liebe. Allerdings muss dazu gesagt sein, das dies kein reines Pferdebuch ist. Im Gegenteil, es geht mehr um Jungs und die große Liebe.
Die Handlungsorte sind wunderbar geschrieben und ich hatte das Gefühl, selbst auf der Insel zu sein. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen.
Das Ende hätte ich mir noch etwas abgerundeter vorgestellt / gewünscht. Näher kann ich dazu nicht eingehen, da ich sonst spoilern müsste.

Mein Fazit:
Ein wunderbares Buch für die Zielgruppe ab 12 Jahren. Es hat mich auf jeden Fall verzaubert. Ich vergebe 4 von 5 Sternen!

Bewertung vom 10.05.2018
Das Double der Prinzessin 1: Maskerade (eBook, ePUB)
Penninger, Tanja

Das Double der Prinzessin 1: Maskerade (eBook, ePUB)


gut

Rezension zu dem Buch
„Das Double der Prinzessin – Band 1, Maskerade“
von Tanja Penninger

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 26.04.2018
Aktuelle Ausgabe : 26.04.2018
Verlag : Dark Diamonds
ISBN: 9783646301182
E-Buch Text 296 Seiten
Sprache: Deutsch


Zur Autorin:
Tanja Penninger wurde 1992 in Oberösterreich geboren und tauchte schon als Kind gerne in die Welt der Bücher ein. Derzeit arbeitet sie als Erzieherin und als freie Mitarbeiterin bei einer regionalen Zeitung. In ihrer Freizeit spielt sie Querflöte und ist bei einem Musikverein tätig. Wenn sie also einmal nicht schreibt, dann bastelt oder musiziert sie sich durchs Leben. Zusammen mit ihrem Freund lebt sie nun im Bezirk Braunau (OÖ).
Quelle: carlsen Verlag

Zum Inhalt:
Lona wächst im Wirtshaus auf bis sie eines Tages vom Wirt, ihrem Vater an einen fremden Königshaus verkauft wird. Völlig verwirrt erfährt sie das sie der Prinzessin bis aufs Haar gleicht . Ab sofort soll Sie die Prinzessin spielen. Aber irgendwas stimmt nicht. Was ist mit der echten Prinzessin passiert?


Meine Meinung:
Das Cover ist schön gestaltet und gefällt mir sehr gut.
Ich hatte mit viel von diesem Buch versprochen und bin etwas geschockt. Die erste Hälfte des Buches ist unheimlich langweilig. Obwohl viel passiert, ist es alles andere als fesselnd geschrieben. Die Handlung könnte an vielen Stellen noch ausgebaut werden. Am meisten aber fehlten mir die Gefühle. Die Charaktere wirkten oberflächlich, fanden sich viel zu schnell mit der Situation ab und zeigten keinerlei richtige Emotionen. Hier haperte es an allem.
Der zweite Teil war dann etwas besser. Allerdings hat auch er es nicht raus gerissen. Die Handlung wurde fesselnder, konnte aber nicht ganz überzeugen. Hier hatte ich allerdings das Gefühl, das die Autorin endlich auf dem richtigen Weg ist. Davon hätte ich mir mehr gewünscht. Die Idee zur Geschichte finde ich richtig gut, allerdings fehlt es an der fesselnden Handlung, die Charaktere müssen viel authentischer sein und einige Handlungsstränge müssten mehr ausgebaut werden.

Mein Fazit:
Leider muss ich ehrlich sein, das Buch ist mir zu langweilig gewesen. Ich vergebe aufgrund der zweiten besseren Hälfte 3 von 5 Sternen!