Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: JoJoLe
Wohnort: Korschenbroich
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 58 Bewertungen
Bewertung vom 04.04.2018
Der Schlüssel des Salomon / Tomás Noronha Bd.2
Dos Santos, José R.

Der Schlüssel des Salomon / Tomás Noronha Bd.2


ausgezeichnet

Wissenschaftlicher Thriller spannend geschrieben
Nach dem großen Erfolg von dem Buch „das Einstein Enigma“ ist dem Autor J.R. Dos Santos mit seinem neuen Thriller „Der Schlüssel des Salomon“ wieder ein ausgefallenes Werk gelungen! Dieser Thriller mit großem wissenschaftlichem Hintergrund ist super spannend geschrieben und hat sicherlich jede Menge zeitlichen Aufwand für die Recherchen benötigt.

Auch wenn man „das Einstein Enigma“ nicht gelesen hat ist dieses Buch faszinierend und fesselnd, gibt interessante sowie hintergründige Hinweise auf die Vergangenheit und ist eine atemberaubende Herausforderung an den Leser / die Leserin.
Wer einen spannenden Thriller mit den Erkenntnissen der Quantenphysik und Bewusstseinsforschung erleben möchte sollte dieses Buch unbedingt lesen!
Das Cover ist exzellent gelungen, ein wirklicher Hingucker mit einer magischen Anziehungskraft!

Bewertung vom 24.02.2018
Die Rache der Polly McClusky, 2 MP3-CDs
Harper, Jordan

Die Rache der Polly McClusky, 2 MP3-CDs


ausgezeichnet

Ein Hörbuch voller Spannung
Der Autor Jordan Harper hat mit dem Buch „Die Rache der Polly McClusky“ ein sehr spannendes Werk herausgebracht und der Sprecher Sascha Rotermund liest dieses Hörbuch mit dem gleichnamigen Titel so spannend, dass man das Gefühl hat, man ist mitten drin in dieser Geschichte! Man hat die Akteure aus diesem Krimi bildlich vor Augen, vor allem die stahlblauen Augen von Polly und ihrem Vater. Ich fühlte mit Polly mit und musste in manchen Situation den Atem anhalten und dachte nur: hoffentlich geht das gut!!
Zum Inhalt: Pollys Vater Nate ist kurz vor seiner Entlassung aus dem Gefängnis ausgebrochen, um Polly das Leben zu retten. Denn auf Polly ist ein Kopfgeld ausgesetzt. Nate hat sich im Knast einen mächtigen Feind gemacht: die Gang Aryan Steel hat ihn und seine Familie zu Freiwild erklärt. Nates Exfrau wurde bereits getötet, Polly ist die nächste auf der Liste.
Sascha Rotermund spricht den Akteuren entsprechend authentisch: man erkennt in Nate den Mann aus dem Knast, in Polly das schüchterne Mädchen welches unter dieser schüchternen Fassade sehr stark und kämpferisch ist.
Ganz klar: dieses Hörbuch bietet einen fesselnden Thriller mit detaillierten Beschreibungen der vielen spannenden Situationen und Sascha Rotermund ist aus meiner Sicht für diese Story ein toller und ausdrucksstarker Sprecher!
Das Cover von dem Buch / Hörbuch passt sehr gut zu dieser Story.

Bewertung vom 08.02.2018
All die Jahre
Sullivan, J. Courtney

All die Jahre


ausgezeichnet

Die Hauptakteure in diesem Buch erscheinen mir sehr authentisch und diese Geschichte konnte mich schnell in ihrem Bann ziehen. Besonders gut gelungen finde ich die Beschreibung und die Übergänge von damals zu heute – die Zeit der Auswanderung und die Handlung fünfzig Jahre später. Man ist als Leser sowohl „damals“ als auch „heute“ mit dabei.
Die Autorin hat einen leichten Schreibstil der diese Geschichte trotz über 450 Seiten sehr kurzweilig erscheinen lässt.
Das Buch ist edel verarbeitet und das Cover passt bestens zu dieser Geschichte.
Ein sehr empfehlenswertes Buch!

Bewertung vom 20.01.2018
Lied der Weite
Haruf, Kent

Lied der Weite


ausgezeichnet

Dieser Roman weckt Emotionen!
Auch dieser großartige Roman von Kent Haruf weckt Emotionen!
In „Lied der Weite“ geht es um die siebzehnjährige Victoria. Sie ist schwanger und wird von ihrer Mutter vor die Tür gesetzt. Da überredet ihre Lehrerin Maggie die Brüder McPheron zwei alte Viehzüchter dazu das Mädchen bei sich aufzunehmen. Ein erst widerwilliger Akt der Güte, der das Leben von sieben Menschen in der Kleinstadt Holt in Colorado umkrempelt und verwandelt.
Diese Geschichte spielt ebenfalls in der fiktiven Kleinstadt Holt im US-Bundesstaat Colorado ab (wie alle sechs Romane von Kent Haruf) und wenn man zum Beispiel das Buch „Unsere Seelen bei Nacht“ gelesen hat dann kommt einem diese Kleinstadt schon so langsam vertraut vor.
Kent Haruf hat einen faszinierend ruhigen Schreibstil welcher sich auch in diesem Roman widerspiegelt. Als Leser ist man sehr schnell mittendrin in der Geschichte. Man macht sich Gedanken über das Verhalten der Beteiligten und denkt auch darüber nach wie man selber sich in solchen Situationen verhalten würde.
Dem Zitat zu dem Buch „Geradlinig, menschlich, bewegend – ein Roman, der mitten ins Herz trifft“ kann man wirklich nichts hinzufügen. Es trifft den Nagel auf dem Kopf!!!
Das Cover erinnerte mich anfangs ein wenig an das Cover von dem Buch unsere Seelen bei Nacht doch es passt sehr gut zu dieser Geschichte!

Bewertung vom 20.01.2018
Fa(t)shionista
Albrecht, Magda

Fa(t)shionista


sehr gut

Über die Ausdehnung der Schönheitsideale
Magda Albrecht schreibt in ihrem Buch Fa(t)shionista wie sie trotz ausgeprägter Rundungen sich glücklich fühlt. Das war jedoch bei ihr nicht immer so, schon als Kind gab es bei ihr Gewichtsprobleme und sie litt sehr stark unter den Bemerkungen der anderen Menschen um sie herum.
Die sogenannten „Schönheitsideale“ werden in unserer Gesellschaft sicherlich immer noch zum größten Teil durch schlanke Menschen verkörpert. Ob diese dann damit (oder dadurch bedingt) unbedingt glücklich sind zweifele ich sehr stark an! Außerdem bin ich der Meinung dass die Ausstrahlung eines Menschen (auch mit ausgeprägter Körpermitte) sehr viel zur eigenen Schönheit beiträgt. Hierzu gehört zum Beispiel dass man sich akzeptiert, so wie man ist und sich nicht von anderen Menschen einreden lässt was man tun und lassen sollte also eine gesunde Portion Selbstbewusstsein.
Dieses Buch führt sicherlich nicht dazu, dass alle Menschen mit zu viel Pfunden auf den Hüften ab sofort selbstbewusster werden und nur noch glücklich durchs Leben gehen. Aber es kann eine gute Anregung dazu sein ob man nur schlanke Menschen als hübsch oder schön bezeichnen sollte.
Die Bilder von Magda Albrecht auf dem Buchcover sind sehr gelungen, sie hat eine tolle Ausstrahlung und sieht hübsch aus!
Eine unterhaltsame Lektüre nicht nur für Frauen!

Bewertung vom 06.12.2017
Mieze Undercover
Teichert, Mina

Mieze Undercover


ausgezeichnet

Unterhaltsamer und spritziger Krimi
Die Autorin Mina Teichert hatte mit ihren Krimiroman Mieze Undercover eine tolle Idee. Kurz bevor ihr Manuskript fertig war schrieb sie Daniela Katzenberger eine E-Mail, in der Hoffnung, dass ihr der Krimi auch gefällt. Diese fand die Idee und das Buch so toll, dass sie Mina anbot, die Schirmherrschaft für die Krimi-Reihe zu übernehmen.
Zum Inhalt: Michaela Moll – von allen nur Mieze genannt – hat einen liebevollen Ehemann, eine süße Tochter und ist hauptberuflich Hausfrau. Allerdings ödet sie ihr Alltag zwischen Bauklötzen und Mutti-Stammtisch mehr und mehr an. Um wieder etwas Abwechslung in ihr Leben zu bringen, bewirbt sie sich kurzerhand um einen Bürojob im Polizeirevier – und wird prompt eingestellt. Wie es der Zufall so will, platzt die schlagfertige Blondine gleich an ihrem ersten Arbeitstag in einen Undercover Einsatz in einer Table-Dance-Bar…….. Wie Mieze das meistern wird lest ihr am besten selbst!
Ich finde dieses Buch toll, es ist ein unterhaltsamer und spritziger Krimi der anderen Art. Die Autorin hat es geschafft, die Hauptakteurin Mieze so darzustellen dass man sie einfach gern haben muss: eine junge Frau die ihre Familie über alles liebt aber nicht nur Gespräche über Windeln und Baby-Kram mit anderen Müttern sucht.
Auf die weiteren Einsätze von Mieze bin ich sehr gespannt! Hoffentlich schafft sie es weiter ihren Job zu ihrer Zufriedenheit auszuüben ohne dass sie oder ihre Familie darunter leiden muss.

Bewertung vom 06.12.2017
Mudbound - Die Tränen von Mississippi, 8 Audio-CDs
Jordan, Hillary

Mudbound - Die Tränen von Mississippi, 8 Audio-CDs


ausgezeichnet

Faszinierendes und mitreißendes Hörbuch
Mudbound - Die Tränen von Mississippi, geschrieben von der Autorin Hillary Jordan, gesprochen von Eva Meckbach, Maria Hartmann, Patrick Güldenberg, Detlef Bierstedt, Steve Windolf und Walter Kreye ist ein faszinierendes und mitreißendes Hörbuch welches mich in seinen „Bann gezogen“ hat.

Jeder der Hauptakteure aus dieser Geschichte hat durch die sechs Sprecher ihre / seine eigene Stimme und das machte es mir als Hörer sehr leicht mir die betroffenen Personen bildlich vorzustellen. Hinzu kommt dass die Personen, ihre Gefühle und auch die Umgebung so klar zum Ausdruck kommen so dass ich mich sehr schnell in die jeweiligen Situationen hineinversetzen konnte. Auch wenn mir bekannt ist dass es zu dieser Zeit in den Südstaaten für den Großteil der dunkelheutigen Menschen nicht einfach war musste ich an manchen Stellen erst mal tief durchatmen.
Das Cover passt sehr gut zu dieser Geschichte, im Vordergrund die blühenden Baumwollpflanzen, im Hintergrund die Farm.

Bewertung vom 15.11.2017
Die Lichter von Paris
Brown, Eleanor

Die Lichter von Paris


ausgezeichnet

Eine faszinierende Geschichte!
Die Autorin Eleanor Brown hat mit diesem historischen Roman ein faszinierendes und fesselndes Buch herausgebracht. Es geht um Madeleine: sie ist mit einem erfolgreichen Geschäftsmann verheiratet, hat ein schönes Zuhause in Chicago und keine finanziellen Sorgen. Doch das ist nicht alles was das Leben lebenswert macht auch wenn sicherlich viele davon träumen in solch einer Situation zu sein. Madeleine ist unglücklich und wie auch bei ihrer Mutter und Großmutter besteht ihr Leben aus gesellschaftlichen Verpflichtungen. Doch dann findet sie etwas was dazu beiträgt dass sie über ihr Leben nachdenkt: die Tagebücher ihrer Großmutter von der Zeit als diese eine junge Frau war. Sie kann es erst gar nicht fassen dass diese in das wilde Paris der 20er flüchtete um ihren Traum zu verwirklichen.
Die Autorin hat einen sehr überzeugenden Schreibstil. Sie schaffte es dass ich das damalige Paris bildlich vor Augen hatte. Auch die Charaktere der beteiligten Personen kommen glaubwürdig rüber und sind sicherlich nicht aus der Luft gegriffen.
In dem Buchtrailer ist Madeleine zu sehen daher gehe ich davon aus dass es sich bei der Frau auf dem eindrucksvollen Cover um Margie handelt.
Ein tolles und empfehlenswertes Buch mit einer faszinierenden Geschichte über das Schicksal zweier Frauen.

Bewertung vom 17.10.2017
Herrn Haiduks Laden der Wünsche
Beckerhoff, Florian

Herrn Haiduks Laden der Wünsche


ausgezeichnet

Ein kleiner Kiosk und seine zauberhaften Geschichten
Der Autor Florian Beckerhoff schreibt in seinem neuen Buch Herrn Haiduks Laden der Wünsche über „das Nadelöhr“. Dabei handelt es sich um einen kleinen Kiosk in Berlin zwischen zwei Häusern. Herr Haiduk kam vor Jahren der Liebe wegen nach Berlin. Die Liebe ging, der Kiosk blieb und ist sein Lebensinhalt. Er beobachtet die Leute, gibt ihnen Spitznamen sofern er den Namen nicht kennt und genießt sein ruhiges Leben. Doch dann findet Alma, eine seiner Kundinnen, vor dem Laden einen Lottoschein und dieser ist inzwischen 13 Millionen Euro wert denn die Zahlen auf diesem Schein haben den Jackpot geknackt. Gemeinsam versuchen sie den rechtmäßigen Besitzer von diesem Lottoschein ausfindig zu machen, doch es gestaltet sich schwieriger als man denkt.
Der Autor beschreibt die Personen und den Ort der Handlung so gut dass man dies bildlich vor Augen hat. Und auch wie sich manche Menschen vom Verhalten her ändern wenn es um so viel Geld geht. Einige Kunden berichteten Herrn Haiduk auch ihre geheimsten Träume was sie mit dem Geld machen würden, sofern sie es denn gewonnen hätten.
Das Cover zeigt ohne Frage den Kiosk zwischen den beiden Häusern und dahinter kann man auch den ruhig gelegenen Friedhof vermuten.
Eine mitreißende Geschichte die einem auch zum Nachdenken anregt: Was ist Glück? Können 13 Millionen Euro glücklich oder glücklicher machen?
Tolles Buch!

Bewertung vom 17.10.2017
Der Wunderling, 5 Audio-CDs
Bartók, Mira

Der Wunderling, 5 Audio-CDs


ausgezeichnet

Eine wunderbare Geschichte mit liebenswerten Fabelwesen
Nummer 13 ist elf Jahre jung, halb Fuchs und halb Mensch und mehr als schüchtern. Er lebt in einem Heim für missratene und abscheuliche Wesen, doch die meisten der Erdlinge, so werden diese Wesen hier genannt, sind liebevoll und liebenswert doch sie wissen nichts über ihre Herkunft und auch nicht das, was es draußen in der „normalen“ Welt an schönen Dingen zu bewundern gibt. So auch Nummer 13. Er glaubt an das was die grausame Heimleiterin den Erdlingen Tag für Tag eintrichtert: sie sind auf der Welt um zu arbeiten und zu dienen. Sie dürfen nicht singen, nicht lachen und sollen ja nicht versuchen nach den „Sternen zu greifen“ wo diese doch viel zu weit weg sind! Die Dinge ändern sich als Nummer 13 den kleinen Vogel Trixi kennenlernt und sich mit ihm anfreundet.
Mechthild Großmann mit ihrer markanten Stimme spricht dieses Hörbuch mit so viel Gefühl in ihrer Stimme dass man auch als Erwachsener hingerissen ist. Man erkennt die Ratten, Trixi und auch den Fortschritt bei Nummer 13 wie er nach und nach sein Stottern ablegt. Man erkennt die Ängste und die Freuden welche die jeweiligen Fabelwesen empfinden aber auch den Hass der „Fieslinge“ in dieser Geschichte.
Diese 5 CDs bieten ein Hörvergnügen über 388 mitreißende und spannende Minuten für Jung und Alt.