Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Brina88


Bewertungen

Insgesamt 30 Bewertungen
Bewertung vom 07.03.2019
Wir, die wir jung sind
Taneja, Preti

Wir, die wir jung sind


gut

"The Company" ist ein indischer Mischkonzern. Devraj ist der Chef des Unternehmens. Er möchte die Firma an seine Kinder weitergeben. Er hat drei Töchter. Sein Teilhaber Ranjit Singh hat zwei Söhne. Diese sollen ebenfalls Teile des Erbes erhalten. Spannend also, wer sich durchsetzen wird.
Mir hat das Buch von Preti Taneja ganz gut gefallen. Leider muss ich aber sagen, dass sich die ganze Geschichte doch sehr gezogen hat und man diese auch etwas kürzer halten gekonnt hätte. Das Thema an sich finde ich sehr spannend und interessant.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen und das Buch hat sich angenehm und unkompliziert lesen lassen. Was allerdings etwas gestört hat, sind die vielen indischen Namen gewesen. Man ist dadurch oftmals beim Lesen hängen geblieben.
Das Cover sieht toll aus. Sehr farbenfroh, genau eines der Dinge, die ich mit Indien verbinde.
Alles in allem ein gutes Buch.

Bewertung vom 02.03.2019
Alles, was ich weiß über die Liebe
Alderton, Dolly

Alles, was ich weiß über die Liebe


weniger gut

In dem Buch schildert Dolly Alderton ihre Erfahrungen mit Dates und Freunden. Sie erzählt Anekdoten aus dem Leben.
Leider muss ich sagen, dass mir das Buch nicht so gut gefallen hat. Der Schreibstil ist nicht meins, ich fand ihn nicht sehr schön und irgendwie so gefühllos und abgehackt.
Das ganze Buch ist für mich nicht wirklich spannend gewesen. Ich musste mich dazu aufraffen weiterzulesen. Die Seiten wollten nicht weniger werden. Irgendwann habe ich dann das Buch sogar abgebrochen und nur noch überflogen. Nichts desto trotz hat sich der Teil den ich gelesen habe angenehm lesen lassen. Man ist nicht ins Stocken gekommen und konnte flüssig durchlesen.
Das Cover ist mal was ganz anderes und hat mir gut gefallen.
Alles in allem muss ich aber sagen, dass mir das Buch nicht gefallen hat und ich es somit leider auch nicht weiterempfehlen kann.

Bewertung vom 18.02.2019
Liebeskummer ist ein Arschloch
Gammour, Senna

Liebeskummer ist ein Arschloch


sehr gut

In diesem Buch erklärt uns Senna die Männer und ihre Eigenarten. Auf Senna Art erläutert sie die Männertypen und plaudert auch aus dem Nähkästchen über ihr eigenes Liebesleben. Sie vermittelt einem, dass egal was passiert man nicht von seinem Weg abweichen und sich selbst treu bleiben sollte.
Mir hat das Buch gut gefallen. Der Schreibstil ist erheiternd und locker und die Seiten sind nur so dahin geflogen. Das Buch hat sich angenehm und unkompliziert lesen lassen und das Lesen hat Spaß gemacht.
Die Themen an sich sind schön erläutert und immer wieder mit eigenen Geschichten aus Sennas Leben ausgeschmückt.
Das Cover ist sehr passend gewählt, da es Senna zeigt.
Alles in allem ein erheiterndes, lustiges Buch, das man lesen sollte.

Bewertung vom 13.02.2019
Triumph / Dream Maker Bd.3
Carlan, Audrey

Triumph / Dream Maker Bd.3


sehr gut

Das Buch ist das dritte Buch der Dream Maker Reihe. Diesmal warten Aufträge von erfolgreichen jungen Frauen in London, Berlin und in Washington D.C auf Parker Ellis, den Dream Maker.
Mir hat die Reihe von Audrey Carlan bis jetzt gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist wie immer klasse und das Buch hat sich angenehm und unkompliziert lesen lassen. Wenn man erstmal begonnen hat zu lesen, möchte man erst aufhören, wenn das Buch beendet ist.
Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen. Die Geschichten von Parker Ellis, dem Dream Maker, werden einem auch in Band drei nicht langweilig.
Das Cover sieht klasse aus und macht Lust darauf das Buch zu lesen, wenn man es noch nicht kennt.
Alles in allem wieder ein tolles Buch von Audrey Carlan. Ein Kauf lohnt sich.

Bewertung vom 13.02.2019
Most Wanted Bastard (eBook, ePUB)
Martin, Annika

Most Wanted Bastard (eBook, ePUB)


sehr gut

Klappentext:
"Henry Locke ist New Yorks einflussreichster CEO. Er hat aus dem kleinen Familienunternehmen ein weltweit agierendes Millionen-Imperium erschaffen. Auch wenn ihm das Geld egal ist - die Firma ist sein Leben. Bis seine Mutter auf dem Sterbebett ihr gesamtes Vermögen - und damit auch das Unternehmen - ihrem geliebten Hund Smuckers vermacht - und seiner Dogsitterin! Henry ist sich sicher, dass er die hübsche Victoria Nelson mit einer entsprechenden Summe schnell loswerden kann. Doch wenn Vicky im Leben eins gelernt hat, dann dass man sich nichts nehmen lassen sollte, was einem rechtmäßig zusteht - schon gar nicht von einem arroganten Millionär, der denkt, ihm gehöre die Welt. Vicky ist bereit die Firma zu übernehmen, auch wenn dies bedeutet, Henry öfter zu sehen, als ihr lieb ist ..."

Meine Meinung:
Mir hat das Buch von Annika Martin gut gefallen. Das Ende ist bereits am Anfang absehbar gewesen, doch das ist für die Geschichte nicht schlimm gewesen.
Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen. Liebe auf Umwegen, wie es so oft der Fall in solchen Romanen ist. Vicky ist sehr sympathisch bei mir rübergekommen. Sie hat mir sehr leid getan, für das was sie alles bereits in ihrem Leben erleben musste.
Henry ist mir am Anfang sehr unsympathisch gewesen, aber mit der Zeit ist auch er mir sympathisch geworden.
Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Sie schmückt alles sehr schön aus, wodurch man sich ein genaues Bild von allem machen und sich alles super vorstellen kann.
Die Seiten sind beim Lesen nur so dahingeflogen.
Das Cover sieht toll aus und passt super zum Inhalt des Buches.
Alles in allem ein tolles Buch. Ein Kauf lohnt sich.

Bewertung vom 06.02.2019
Sind wir noch ganz sauber?
Tügel, Hanne

Sind wir noch ganz sauber?


sehr gut

In dem Buch von Hanne Tügel erfahren wir einiges über Bakterien, Schmutz, Dreck und die Denkweisen und Gerüchte darüber.
Die Autorin bringt uns die Geschichte und die Denkweisen darüber aus verschiedenen Epochen näher und erklärt die Herleitung einiger Begriffe rund um das Thema bis zu den uns heute bekannten Wörtern.
Das Buch hat mir gut gefallen und auch einige Dinge aufgezeigt, die mir so nicht ganz bekannt gewesen sind. Wir alle sollten uns viel mehr mit solch wichtigen Themen befassen.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und das Buch lässt sich unkompliziert lesen.
Das Cover gefällt mir gut und es macht neugierig auf den Inhalt des Buches.
Alles in allem ein sehr informatives Buch. Ein Kauf lohnt sich für all diejenigen, die dieses Thema interessiert oder all diejenigen, die einfach mehr darüber erfahren möchten.

Bewertung vom 28.01.2019
Der Verfolger / Dr. Frederick Starks Bd.2
Katzenbach, John

Der Verfolger / Dr. Frederick Starks Bd.2


weniger gut

In der Praxis von Dr. Frederick Starks taucht "Rumpelstilzchen" auf, ein Killer, von dem Starks geglaubt hatte, ihn getötet zu haben.
Starks soll ihm helfen denjenigen zu finden, der ihn und seinen Bruder mit Morddrohungen überschüttet. Hilft Starks ihm nicht, tötet er ihn. Die mörderische Verfolgungsjagd beginnt.
Auf dieses Buch hatte ich mich sehr gefreut und ich habe gedacht, dass es sehr spannend sein würde. Leider ist diese Annahme falsch gewesen.
Die einzelnen Kapitel haben sich gezogen wie Kaugummi und irgendwann habe ich beim Lesen sogar abgebrochen, da keine Spannung vorhanden gewesen ist.
Der Schreibstil ist ganz ok, das Buch hat sich aber leider wegen der fehlenden Spannung nicht sehr angenehm lesen lassen.
Also ein Psychothriller ist für mich definitiv was anderes.
Das Cover sieht gut aus und passt zum Inhalt des Buches.
Alles in allem ein sehr schwaches Buch, das ich leider nicht weiterempfehlen kann.

Bewertung vom 22.01.2019
Allein deine Schuld (eBook, ePUB)
Lewin, J.C.

Allein deine Schuld (eBook, ePUB)


sehr gut

Suzanne Walker ist Sozialarbeiterin. Einer ihrer Schützlinge wird tot aufgefunden. Dann wird auch noch ihre Tochter entführt. Suzanne versucht sie zu finden.
Detective Sergeant Anthony Clark ist der leitende Ermittler in diesem Fall und setzt die Hinweise nach und nach zu einem Ganzen zusammen. Werden sie es rechtzeitig schaffen Suzannes Tochter zu finden?
Mir hat das Buch von J.C. Lewin sehr gut gefallen.
Der Schreibstil ist sehr schön und das Buch hat sich angenehm und unkompliziert lesen lassen.
Die Wendungen die sich innerhalb des Buches ergeben haben, sind nicht vorhersehbar gewesen, genauso wenig wie das Ende. Zwischendrin wird die Spur immer wieder zu einem anderen Täter gelegt. Mit dem Ende hätte ich nicht gerechnet. Sehr spannend, ich habe mich nicht mehr von dem Buch losreißen gekonnt.
Alles in allem ein tolles Buch. Ein Kauf lohnt sich.

Bewertung vom 24.12.2018
Ins Dunkel
Harper, Jane

Ins Dunkel


sehr gut

Alice Russell verschwindet in der australischen Wildnis, während eines organisierten Ausflugs ihrer Firma. Fünf Frauen, Alice und vier Kolleginnen, starteten zusammen, nur die anderen vier kamen zurück. Das Unternehmen, in dem Alice arbeitet, wird wegen Geldwäsche verdächtigt. Der Ermittler Aaron Falk muss herausfinden, was mit ihrer Informantin, Alice Russell, in der australischen Wildnis passiert ist. Er benötigt dringend Informationen von Alice, um das Unternehmen, in dem sie arbeitet, der Geldwäsche zu überführen. Wird er Alice rechtzeitig finden?
Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen. Es war von Anfang bis Ende spannend geschrieben und es ließ sich angenehm und unkompliziert lesen. Super fand ich, dass immer abwechselnd ein Kapitel in der Gegenwart spielt und ein Kapitel nach und nach schildert, was während des Ausflugs passiert ist. Das Ende war sehr überraschend. Bis dahin ließ sich nicht wirklich erraten, was mit Alice passiert ist und ob sie noch lebt oder bereits tot ist.
Das Cover hat mir gut gefallen und es ist passend zum Buch.
Alles in allem kann ich das Buch weiterempfehlen. Es ist definitiv einen Kauf wert.

Bewertung vom 19.12.2018
Bad Bachelor
London, Stefanie

Bad Bachelor


sehr gut

Reed McMahon ist sehr erfolgreich in seinem Beruf. Leider holen ihn seine Frauengeschichten ein. In einer App zu Bewertung von New Yorks heißesten Single-Männern ist er der Bad Bachelor Nummer 1.
Er bietet Darcy Greer an, die Bibliothek, in der sie arbeitet, vor der Schließung zu bewahren. Die beiden kommen sich nach und nach näher und Darcy muss erkennen, dass Reed vielleicht garnicht so übel ist, wie sie gedacht hat.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Idee mit der App zur Bewertung von Single-Männern ist einfach klasse. Sehr schön habe ich gefunden, dass Darcy nach und nach erkannt hat, dass Reed garnicht so ein schlechter Mensch ist, wie sie eigentlich gedacht hat. Das Ende des Buches ist allerdings nicht sehr überraschend gewesen.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen und das Buch hat sich angenehm und unkompliziert lesen lassen.
Das Cover sieht toll aus und es passt gut zum Inhalt des Buches.
Alles in allem ein tolles Buch mit nicht sehr überraschendem Ende.
Ein Kauf lohnt sich.