Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Tomki08
Wohnort: Niedersachsen
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 43 Bewertungen
Bewertung vom 19.09.2021
Die Übersetzerin
Lecoat, Jenny

Die Übersetzerin


gut

Mir hat das Buch von Jenny Lecoat leider nicht zugesagt. Es liest sich zwar gut und flüssig, die Personen, allen voran Hedy, sind für mich jedoch keine packenden Charaktere. Auch im Laufe des Buches hat sich meine Meinung hierzu leider nicht geändert. Das mag vielleicht aber auch an der Thematik liegen.

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 20.08.2021
Thirteen
Cavanagh, Steve

Thirteen


ausgezeichnet

Endlich habe ich mal wieder ein Buch gelesen, was mich vollkommen gefesselt und bis ins kleinste angesprochen hat. Daher sei gleich vorab gesagt, dass ich eine klare Kaufempfehlung ausspreche und fünf Sterne vergebe!
Zum Inhalt möchte ich an dieser Stelle gar nicht allzu viel verraten, der Klappentext verrät viel und ehrlich gesagt hat er mich beim ersten Lesen nicht hundertprozentig überzeugt. Nach den ersten Seiten habe ich die Geschichte dann nahezu verschlungen und konnte das Buch kaum weglegen. Einen Justizthriller habe ich vorher noch nicht gelesen und hatte auch gar keine richtige Erwartung, was auf mich zukommt. Die Geschichte ist spannend bis zur letzten Seite und gespickt mit tollen Charakteren - also unbedingt lesen!

Bewertung vom 16.07.2021
Das letzte Bild
Jonuleit, Anja

Das letzte Bild


gut

Ich kenne bisher keine Werke der Autorin Anja Jonuleit, sodass dies mein erster Leseeindruck von ihr ist. Aber allein der Klappentext lässt eine spannende Geschichte vermuten, sodass der Leser sich direkt die Frage stellt, wer die Isdal-Frau ist und was es mit ihr auf sich hat.
Zur Geschichte möchte ich an der Stelle gar nicht viel verraten, da bereits einige andere Rezensionen viele Informationen preisgeben. Obwohl ich das Buch spannend fand, haben die Charaktere mich persönlich nicht direkt überzeugt und es hat einige Zeit gedauert, bis ich mich in die Geschichte hineingelesen habe. Aus diesem Grund gebe ich auch nur drei Sterne, wobei auch die Sprache hat nicht ganz meinen Geschmack getroffen.

Bewertung vom 15.06.2021
Und dann war es Liebe
Brown, Lorraine

Und dann war es Liebe


ausgezeichnet

Was für eine schöne romantische Geschichte, die uns die Autorin Lorraine Brown mit diesem Roman geschenkt hat. Ich lese normalerweise selten Liebesromane und war direkt angetan, als ich im Klappentext las, dass die Geschichte in Paris spielt. J'adore la vie et la région parisienne!
An dieser Stelle möchte ich gar nicht viel zur Geschichte erzählen. Es geht in dem Roman um Romantik, Ehrlichkeit und den Wert einer echten Beziehung, bei der sich der eine für den anderen interessiert, ihm aufrichtig zuhört, wertschätzend reagiert. Und vor allem geht es um eine Offenbarung für die Protagonistin, das eigene Handeln und Leben zu hinterfragen und sich letztendlich für seine Träume/Wünsche zu entscheiden. Mir hat das Buch wirklich unglaublich gut gefallen und ich habe es an einem herrlichen Sommertag in der Sonne nahezu verschlungen. Außerdem habe ich die vielen schönen Orte so lebendig wiedererkannt und mich in die Geschichte verliebt. Absolute Leseempfehlung für dieses tolle Werk!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 23.04.2021
Der Morgen davor und das Leben danach
Napolitano, Ann

Der Morgen davor und das Leben danach


gut

Ann Napolitano hat mit ihrem Buch "Der Morgen davor und das Leben danach" ein emotionales Thema aufgegriffen.
Man begleitet den 12-Jährigen Edward, der als einziger einen Flugzeugabsturz überlebt und seine gesamte Familie von jetzt auf gleich verliert. Dadurch, dass der Klappentext dieses bereits verriet, habe ich zu Beginn des Buches (Teil "Der Morgen davor") die ganze Zeit gewartet, dass dieses schicksalsreice Ereignis passieren wird. Daher hat mich der Teil "das Leben danach" total mitgenommen. Wie geht man mit dem schmerzhaften Verlust um, seine ganze Familie zu verlieren und dennoch weiterzuleben, jeden Tag aufs Neue zu beginnen und dem Leben wieder einen Sinn zu geben. Wie bereits geschrieben, ht mich vor allem der zweite Teil dieses Buches sehr berührt. Dennoch hat das Buch mich nicht voll gepackt, das mag zum einen an der verwendeten Sprache und Protagonisten liegen, zum Anderen aber auch an dem schwierig zu bearbeiteten Thema.

Bewertung vom 11.03.2021
Stürme des Lebens / Die Insel der Wünsche Bd.1
Jessen, Anna

Stürme des Lebens / Die Insel der Wünsche Bd.1


sehr gut

Aufgrund des Buchlayouts und des Buchcovers hätte ich den Roman "Die Insel der Wünsche" von Anna Jessen vermutlich nicht in die Hände genommen. Normalerweise lese ich gerne Krimis oder Thriller - aber dieses Buch hat mich von Beginn an in den Bann gezogen.
Nicht zuletzt, weil die Protagonistin äußerst sympathisch dargestellt wird, man dem Lesefluss der Autorin sehr gut folgen kann und ich Helgoland als Insel liebe und mich gut in die Geschichte hineinversetzen könnte.
Zur Geschichte will ich an dieser Stelle nicht zu viel verraten, nur so viel - ja, der Klapptentext erläutert schon einiges, aber es lohnt sich trotzdem dieses Buch in die Hand zu nehmen!

Bewertung vom 02.01.2021
Ein Fluch so ewig und kalt / Emberfall Bd.1
Kemmerer, Brigid

Ein Fluch so ewig und kalt / Emberfall Bd.1


sehr gut

Ich muss gestehen, dass ich die Autorin Brigid Kemmerer vor diesem Buch noch nicht kannte und auch eher selten zu Fantasy-/Liebesromanen greife. Daher war es mal eine gelungene Abwechslung, die mich über die Weihnachtsfeiertage begleitet hat.

Inhaltlich möchte ich gar nicht zu viel verraten. Der Leser wird blitzschnell in die Welt des mächtigen Königreiches Emberfell entführt, in dem Prinz Rhen innerhalb eines Jahres ein Mädchen finden muss, um den Fluch von sich zu weisen und sich nicht in eine Bestie zu verrwandeln. Die Landschaft und alle Protagonisten werden eindrucksvoll beschrieben und ich konnte mich direkt mit ihnen, v.a. mit Harper, identifizieren. Daher habe ich das Buch auch zeitnah durchgelesen. Alles in allem also eine klare Leseempfehlung für dieses Buch.

Bewertung vom 28.10.2020
Der Fremde aus Paris
Hammad, Isabella

Der Fremde aus Paris


sehr gut

Ich war zunächst skeptisch, ob mir der Roman "Der Fremde aus Paris" gefallen wird. Allein der Titel spricht aber nun für sich und lässt eine romantische, emotionale Geschichte vermuten. Dies wird dem Leser auch geboten: wir sind in der Zeit des 1. Weltkrieges, tauchen ein in eine Welt spannender Hauptfiguren, mit vielen Themen, die auch heute noch aktuell und von Bedeutung sind. Sehr aufwendiges Werk, was die Autorin hier geschaffen hat.

Für mich wirklich mal eine gute Abwechslung, auch wenn es einige Zeit gedauert hat, bis ich mich in die Geschichte eingefunden habe. Der Lese- und Schreibstil gefällt mir sehr gut.

Bewertung vom 04.07.2020
Mind Games / Augusta Bloom Bd.1
Deakin, Leona

Mind Games / Augusta Bloom Bd.1


sehr gut

Was für ein spannender Psychothriller, den die Autorin Leona Deakin da verfasst hat. Zunächst finde ich es toll, dass wir hier mit der weiblichen Profilerin Dr. Augusta Bloom konfrontiert werden, die scheinbar noch weitere Fälle zukünftig lösen wird. Zur Geschichte möchte ich nicht allzuviel verraten, der Klappentext erzeugt bereits Spannung und hat mich dazu bewegt, dieses Buch nahezu zu verschlingen. Vor allem möchte ich betonen, dass wir hier viele psychologische Inhalte geliefert werden, die ich unglaublich interessant fand. Die Charaktere sind sehr authentisch, dennoch konnte ich mich nicht mit allen direkt identifizieren. Vermutlich wird die Buchreihe da noch intensiver auf Hintergründe eingehen und Zusammenhänge darstellen.
Alles in allem eine klare Leseempfehlung. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung(en)!

Bewertung vom 23.02.2020
Das verschwundene Mädchen / Cold Case Bd.1
Frennstedt, Tina

Das verschwundene Mädchen / Cold Case Bd.1


gut

Nachdem ich das Buch in den Händen hielt, hat mich der Klappentext und das Cover total angesprochen, weshalb ich sofort mit dem Lesen begann. Der Schreibstil von Tina Frennstedt ist durchaus gelungen, jedoch hat mich das Buch von Beginn an nicht sofort packen können. Daher hat es auch eine Weile gedauert, bis ich das Buch nun heute zu Ende gelesen haben.
Mein Fazit: Der Klappentext und die Story lässt viel erwarten. V.a. Tess tritt im Laufe des Buches immer wieder in den Vordergrund, sodass die Leser einen eindrucksvollen Blick von ihr als Charakter haben, jedoch hat das nicht weiter zur Lösung des Falls beigetragen. Daher vergebe ich auch nur 3 von 5 möglichen Sternen.