7,99
7,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
7,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
7,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
7,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Vor 25 Jahren, am 3. Oktober 1990, geschah, wovon viele im Westen und Osten jahrzehntelang geträumt hatten: die Wiedervereinigung Deutschlands. Dieses ZEIT E-Book blickt einerseits zurück auf das historische Ereignis und die vielen Fragen, die damals aufgeworfen wurden – andererseits wirft es einen Blick auf den neuen Osten und zeigt, wie es den Menschen in der ehemaligen DDR heute geht. Im ersten Teil lassen wir die Zeitzeugen der Wende zu Wort kommen. Noch im Sommer 1989, wenige Monate vor dem Mauerfall, konnte keiner daran glauben, dass die Wiedervereinigung so bald kommen würde. Nach dem…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 2.06MB
Produktbeschreibung
Vor 25 Jahren, am 3. Oktober 1990, geschah, wovon viele im Westen und Osten jahrzehntelang geträumt hatten: die Wiedervereinigung Deutschlands. Dieses ZEIT E-Book blickt einerseits zurück auf das historische Ereignis und die vielen Fragen, die damals aufgeworfen wurden – andererseits wirft es einen Blick auf den neuen Osten und zeigt, wie es den Menschen in der ehemaligen DDR heute geht. Im ersten Teil lassen wir die Zeitzeugen der Wende zu Wort kommen. Noch im Sommer 1989, wenige Monate vor dem Mauerfall, konnte keiner daran glauben, dass die Wiedervereinigung so bald kommen würde. Nach dem 9. November stellte sich dann die drängende Frage, wie geht man mit dieser historischen Chance um? Die formelle Einheit kam schnell, doch das Zusammenwachsen sollte länger dauern, insbesondere die Probleme in den neuen Bundesländern werden thematisiert. Ein Rückblick zeigt schließlich, welche Wirkung die Wiedervereinigung ökonomisch und gesellschaftlich bis heute hat. Teil Zwei beschäftigt sich mit dem heutigen Ostdeutschland: Seinen Menschen, seinen Herausforderungen, seiner Mentalität. Welche Bedeutung hat die ehemalige DDR vor allem für junge Leute, die kurz vor der Wende geboren und im wiedervereinigten Deutschland aufgewachsen sind? Wie geht man mit Pegida und dem NSU um? Was ist das Besondere am neuen Osten? Welche Unterschiede gibt es noch zwischen Ost und West? Begeben Sie sich gemeinsam mit der ZEIT auf eine spannende Reise in die jüngere Geschichte unseres Landes. Teil 1: DAMALS, 1989: DIE GESCHICHTE DER WIEDERVEREINIGUNG1.1 Alles nur Utopie? Vor der Wende glaubte niemand wirklich an sie1.2 Und plötzlich war sie da: Die ersten Analysen nach der Einheit1.3 Was hat es gebracht? Bilanz aus heutiger SichtTeil 2: 25 JAHRE SPÄTER: DER NEUE OSTEN2.1 Das Gesellschaftslabor: Ist der Osten die neue Avantgarde2.2 Das Politiklabor: Wie demokratisch ist der Osten2.3 Unsere Eltern, unsere Kinder: Welche Zukunft hat der Osten

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in D, A ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: epubli
  • Erscheinungstermin: 28.09.2015
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783737563017
  • Artikelnr.: 43847938
Autorenporträt
DIE ZEIT ist mit über 500 000 verkauften Exemplaren die größte Qualitätszeitung Deutschlands. Die Wochenzeitung steht für gründlich recherchierte Hintergrundberichte und meinungsstarke Kommentare. Gegründet 1946 in Hamburg, erscheint DIE ZEIT jede Woche donnerstags – mit Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Bildung Gesellschaft, Reisen und Geschichte. Herausgeber ist Josef Joffe. Seit 2004 ist Giovanni di Lorenzo Chefredakteur.