Krimishop
Tödliche Camargue / Capitaine Roger Blanc ermittelt Bd.2
14,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Wenn die Hitze zuschlägt

Es sieht aus wie ein Unfall. Ein Radfahrer liegt auf dem heißen Asphalt einer Straße in der Camargue, dieser wildkargen, sich südlich von der Stadt Arles erstreckenden Landschaft in Frankreich. Der Korpus des Toten ist furchtbar entstellt, aufgeschlitzt. Wie es aussieht, war dafür der gewaltige Kampfstier verantwortlich, der auch auf der Straße liegt und ebenfalls tot ist. Erschossen von einem Polizisten, der zuerst an der Unfallstelle war. Aber der tote Radfahrer ist nicht irgendwer. Es ist der berühmte Journalist Albert Cohen, der nicht nur für seine spannenden Reportagen bekannt war, sondern auch für seinen wilden, ekstatischen Pariser Lebensstil und seine mächtigen Freunde in der Politik.

"Es war Donnerstag, der 4. August und der siebte Tag einer Hitzewelle, die sich anfühlte, als hätte Gott den Midi aus Europa herausgeschnitten und in die Sahara verpflanzt."

Es ist also heiß, es passiert etwas Ungewöhnliches, es kocht. Sprachlich elegant und literarisch subtil wird der Leser in eine Geschichte gelockt, die von der ersten Zeile an packend und überraschend ist. Jemand, der derart kunstvoll eine Erzählung einleitet, versteht sein Handwerk. Der Autor des Buches ist der Deutsche Cay Rademacher, der sich bereits mit zahlreichen Krimis einen Namen als gewiefter Erdenker von originell, mitreißend und stimmungsvoll erzählten Kriminalfällen gemacht hat.

Capitaine Roger Blancs zweiter Fall

In "Tödliche Camargue" ermittelt Capitaine Roger Blanc, ein ehemaliger Korruptionsfahnder aus Paris. Er wurde aus seinem alten Job gedrängt, weil er den Mächtigen Frankreichs zu nahe gekommen war. Rademacher, der mit seiner Familie in der Provence lebt, schickt den gewieften und vom Leben gezeichneten Blanc nach "Mörderischer Mistral" (2014) in seinen zweiten Fall. Der spielt wieder in der Provence, der Landschaft des Weins, des Lavendels und eines magischen Lichtes, …mehr
Autorenporträt
Cay Rademacher, geb. 1965 in Flensburg, studierte in Köln und Washington Geschichte und Philosophie. Als freier Journalist hatte er sich auf die Rekonstruktion historischer Ereignisse spezialisiert. Seit 1999 arbeitet er als Redakteur bei 'Geo'.