Autor im Porträt

Toptitel von Ivo Andric

Die Entwicklung des geistigen Lebens in Bosnien unter der Einwirkung der türkischen Herrschaft

Broschiertes Buch
In der Dissertation kann man die Genese von all jenem entdecken, was Andric als Literaten formte und auszeichnete.
Aus Anlass der 50 Wiederkehr des Literaturnobelpreises an Ivo Andric erscheint seine Disseration "Die Entwicklung des geistigen Lebens in Bosnien unter der Einwirkung der türkischen Herrschaft" erstmals als Einzelpublikation im Wieser Verlag. "In der Dissertation kann man die Genese von all jenem entdecken, was Andric als Literaten formte und auszeichnete", schreibt Zoran Konstantinovic im Jahre 1982. (Zitiert nach Branko Tosovic, Der Nobelpreisträger Ivo Andric in Graz. Andric-Initiative Bd. 1, Graz 2008). In der Dissertation finden sich zahlreiche Themen, die "später als Quelle für seine Romane und Erzählungen herangezogen" wurden (Ivo Andric Gesellschaft, Beograd). Mit der Herausgabe dieses Bandes würdigt der Wieser Verlag den großen Erzähler und Nobelpreisträger (und legt nach dem Erzählband "Buffet Titanic",1995) sein theoretisches Grundlagenwerk vor, das in den jüngsten kriegerischen Auseinandersetzungen mystifiziert und diskreditiert wurde. Gerade weil ihr Inhalt "sogar vielen Fachleuten nicht ausreichend bekannt ist, rund um sie eine wahre Mystifizierung entbrannt, falsche Interpretationen gegeben und Schlussfolgerungen gezogen" werden, wie Branko Tosovic feststellt, finden wir die Einzelpublikation der Disseration für hilfreich, das Werk des großen Erzählers neu zu lesen und zu verstehen.…mehr

 

21,00 €

 

Wesire und Konsuln

Broschiertes Buch
Ein Meisterwerk des Nobelpreisträgers
Anfang des 19. Jahrhunderts gerät die bosnische Kleinstadt Travnik ins Visier der Weltmächte. Bosnien - wie fast der ganze Balkan - gehört zum Osmanischen Reich, hier residiert ein Wesir des Sultans. Als ein französischer und ein österreichischer Konsul in die Stadt entsandt werden, wird sie zum Schauplatz internationaler Diplomatie. Beide buhlen in erbitterter Konkurrenz um die Gunst des Sultans, halten es aber letztlich nur miteinander aus. Dieser 1942 vollendete Roman ist ein Meisterwerk der Erzählkunst, eine Liebeserklärung an Ivo Andric' Heimat Bosnien und eine zeitlose Bühne der Welt.…mehr

 

12,90 €

 

Ivo Andric

Zu der Zeit, als Ivo Andric (* Dolac 1892, † Belgrad 1975) in Bosnien aufwuchs, gehörte es noch zu Österreich-Ungarn. Er studierte in Wien, Zagreb, Krakau und Graz bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs und saß wegen revolutionären, anti-österreichischen Engagements ein Jahr im Gefängnis. Nach dem Krieg und seiner Amnestie saß Ivo Andric im Nationalrat und trat in den diplomatischen Dienst ein. Sein literarisches Schaffen umfasst Gedichte, Erzählungen und Romane, wobei Andric mit "Die Brücke über die Drina" (1945) sehr bekannt wurde. Andere Werke waren Kurzgeschichten (1924/31/36), "Wesire und Konsuln" und "Das Fräulein" (beide 1945). Große Themen in seinen Büchern sind die bosnische Geschichte, das Spannungsfeld zwischen West und Ost und die Vielfältigkeit der Nationen und Religionen seiner Heimat. Andric, Anhänger des multiethnischen Staatsgedankens, war nach dem Zweiten Weltkrieg auch Vorsitzender des Schriftstellerverbandes und Abgeordneter im nun sozialistischen Jugoslawien. Den Nobelpreis für Literatur erhielt er 1961.