Autor im Porträt

Toptitel von Franziska Gehm

Finale Randale / Die Vampirschwestern Bd.13

Gebundenes Buch
Besuch ist ja eigentlich etwas Schönes - doch als sich gefühlte hundert Vampire im Hause Tepes breit machen, weil sie vor der finsteren Herrschaft des Diktators Honk Prut aus Bistrien geflohen sind, wird es doch bald zu kuschelig. Als die Vampire sich in ganz Bindburg breit machen, hofft Daka, dass sie endlich das Versteckspiel beenden können und offen als (Halb-)Vampire in Deutschland leben werden. Leider sind aber nicht alle Menschen von den neuen Nachbarn begeistert ...
Franziska Gehms lustige Reihe für Mädchen ab 10 Jahren begleitet die halb-vampirischen Teenie-Schwestern Daka und Silvania durch ihren Alltag mit Eltern und Schule, aber auch durch Abenteuer mit bissigen Fledermäusen und der ersten Liebe. Unterstützt werden die paranormalen Heldinnen von Helene, deren Freundschaft allen Unterschieden, Hindernissen und Gefahren trotzt.
Mehr Infos rund um die Vampirschwestern unter:
www.vampirschwestern.de
…mehr

 

10,95 €

 

Ruhig Blut, Frau Ete Petete / Die Vampirschwestern Bd.12

Gebundenes Buch
Familie Tepes hat ein Betreuungsproblem. Komischerweise kommen die Kindergärtnerinnen nicht mit dem fliegenden und beißenden Franz klar. Dabei will er doch nur spielen! Es gibt nur eine Lösung: Frau Ete Petete. Die Vampir-Nanny, die so richtig für Ordnung sorgt. Doch ihr Benimm-Klimbim geht Daka tierisch auf die Nerven und schon bald schmiedet sie Pläne, um die Nanny wieder loszuwerden ...
Franziska Gehms lustige Reihe für Mädchen ab 10 Jahren begleitet die halb-vampirischen Teenie-Schwestern Daka und Silvania durch ihren Alltag mit Eltern und Schule, aber auch durch Abenteuer mit bissigen Fledermäusen und der ersten Liebe. Unterstützt werden die paranormalen Heldinnen von Helene, deren Freundschaft allen Unterschieden, Hindernissen und Gefahren trotzt.
Mehr Infos rund um die Vampirschwestern unter:
www.vampirschwestern.de
…mehr

 

10,95 €

 

Franziska Gehm

Franziska Gehm wurde 1974 in Sondershausen geboren. In Jena, Limerick und Sunderland studierte sie Anglistik, Psychologie und Interkulturelle Wirtschaftskommunikation. Nach dem Studium unterrichtete sie an einem Gymnasium in Dänemark, arbeitete bei einem Wiener Radiosender und als Kinderbuchlektorin. Sie lebt als Autorin und Übersetzerin in München.

Figurentext - Die Vampirschwestern

Die Vampirschwestern



Dakaria: Pechschwarze Haare, die in alle Richtungen abstehen, Fliegersonnenbrille und eigentlich immer in Schwarz gekleidet: Das ist Dakaria. Doch weil sie ihren Namen hasst, sagen alle Daka zu ihr. Sie schläft in einem Holzsarg, an vier Ketten aufgehängt, und welche Farbe ihre Bettwäsche hat, ist leicht zu erraten. Schwarz. Genau! Immerhin bedruckt mit weißen Larven und das Kissen hat die eigenwillige Form einer riesigen Spinne. Daka hat es eben gern gemütlich. Das findet sie boibine (das ist Vampwanisch und heißt "super").



Über ihrem Bett hängt ein Poster der transsilvanischen Lieblingsband "Krypton Krax". Als Halbvampirin versteht Daka die Menschen nicht, die freiwillig Knoblauch essen und in die Sonne gehen oder gar Wasser lieben. Dafür würden die Menschen Dakas Aquarium vermutlich grenzwertig finden. Denn darin leben Blutegel. Daka liebt Blutegel als Haustiere und sie wäre lieber ein ganzer Vampir. Mit Regeln hat Daka es gar nicht und Silvania, ihre sieben Minuten ältere Schwester, muss sie immer wieder daran erinnern, dass Fliegen bei Tag oder "Flopsen" in Deutschland nicht erlaubt ist. Schließlichmehr

Interview mit Franziska Gehm

Interview mit Franziska Gehm



Dakaria, genannt Daka, und Silvania sind zweieiige Zwillinge und, wie es auf Vampwanisch heißt, Vampyri semoi (Halbvampire). Was genau ist nochmal der Unterschied zwischen einem Vampir und einem Halbvampir?


Franziska Gehm: Halbvampire wie Silvania und Daka sind eine Mischung aus Mensch und Vampir. Die Eckzähne sind nicht ganz so lang, die Mädchen sind nicht ganz so lichtempfindlich und blutrünstig usw. Welche vampirischen und welche menschlichen Eigenschaften stärker ausgeprägt sind, bestimmen letztlich die Gene (oder die Autorin).



Daka ist die Wildere der Zwillinge und wäre lieber ein ganzer Vampir. Silvania wäre lieber ein ganzer Mensch und liebt Ballerinen und Blümchenmuster. Wie oft kracht es zwischen den beiden ungleichen Schwestern?


Franziska Gehm: Nicht so oft wie zwischen meinen eigenen Kindern. Eins ist mir wichtig: Auch wenn sich Silvania und Daka mal streiten, halten sie im Ernstfall immer zusammen - Blut ist dicker als Wasser.



Familie Tepes kommt aus Bistrien in Transsilvanien. Nun lebt sie in Deutschland und musste sich am Anfang sehrmehr