10,99 €
inkl. MwSt.
Versandkostenfrei*
Versandfertig in über 4 Wochen
  • Broschiertes Buch

2 Kundenbewertungen

In der ersten Reihe sieht man Meer - eine hinreißende Urlaubskomödie von den Bestseller-Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr, die zu einer witzig-nostalgischen Reise in die 80er Jahre an die Adria einladen.
Der vierzigjährige Familienvater Alexander Klein findet sich plötzlich zurückversetzt in seinen pubertierenden Körper, eingepfercht auf der Rückbank eines überladenen Ford Sierras zwischen Oma und biestiger Schwester. Verdammt dazu, die Italienpremiere seiner Jugend noch einmal zu erleben, erlebt er zwischen Kohlrouladen und Coccobellomann die beste Zeit seines Lebens.
Bastian
…mehr

Produktbeschreibung
In der ersten Reihe sieht man Meer - eine hinreißende Urlaubskomödie von den Bestseller-Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr, die zu einer witzig-nostalgischen Reise in die 80er Jahre an die Adria einladen.

Der vierzigjährige Familienvater Alexander Klein findet sich plötzlich zurückversetzt in seinen pubertierenden Körper, eingepfercht auf der Rückbank eines überladenen Ford Sierras zwischen Oma und biestiger Schwester. Verdammt dazu, die Italienpremiere seiner Jugend noch einmal zu erleben, erlebt er zwischen Kohlrouladen und Coccobellomann die beste Zeit seines Lebens.

Bastian Pastewka schwärmt: "Ein phantastisches Buch um eine Familienzusammenführung der besonderen Art. Um Urlaub an der Adria, gute Laune, volle Strände und Sonnenbrände. Ein Urlaubsbuch, wie Sie es mögen, aber auch ein traumhaftes Buch, wie Sie es lesen sollten." Klüpfel und Kobr gelingt es meisterhaft, den Charme eines italienischen Familienurlaubs in den 80ern einzufangen und mit viel Humor und Nostalgie zum Leben zu erwecken. In der ersten Reihe sieht man Meer ist der perfekte Schmöker für entspannte Lesestunden.
Autorenporträt
Volker Klüpfel teilt mit Kluftinger den Heimatort Altusried. Doch den ehemaligen Journalisten hat es beruflich nach Augsburg verschlagen. Dort lebt er nach wie vor mit seiner Familie, auch wenn ihn sein Beruf nun nicht mehr in die Kulturredaktion der Augsburger Allgemeinen, sondern an seinen Autoren-Schreibtisch führt. Studiert hat Klüpfel, Jahrgang 1971, Politik und Geschichte in Bamberg, arbeitete dann bei einer Zeitung in den USA und vertreibt sich seine Zeit mit Sport und Theater - entweder als Zuschauer oder als Mitspieler bei den Freilichtspielen in Altusried. Wie Kommissar Kluftinger. Michael Kobr, geboren 1973 in Kempten im Allgäu, studierte Germanistik und Romanistik in Erlangen. Er arbeitete nach dem Staatsexamen an verschiedenen Realschulen in Bayern, momentan aber ist er beurlaubt - um sich dem Schreiben der Romane, den Shows und der Familie widmen zu können. Kobr wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern im Allgäu.
Rezensionen
"... so liebevoll und originell, dass man den Roman gar nicht mehr zur Seite legen möchte. Bei der Lektüre stellt sich tatsächlich 'Felicità' ein." Nürnberger Zeitung 20160427