El Zorro\Zorro, spanische Ausgabe - Allende, Isabel

El Zorro\Zorro, spanische Ausgabe

Isabel Allende 

Broschiertes Buch
 
Sprache: Spanisch
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
13 ebmiles sammeln
EUR 12,95
Bald lieferbar
Verlag / Hersteller kann z. Zt. nicht liefern
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

El Zorro\Zorro, spanische Ausgabe

Geboren im Kalifornien des späten 18. Jahrhunderts, ist Diego de la Vega ein Kind zweier Welten: Sohn eines spanischen Edelmanns und einer indianischen Kriegerin. Der Vater, Herr über eine große Hacienda, lehrt ihn schon früh das Fechten und will in ihm den Erben sehen, die Mutter vermittelt ihm die Traditionen ihres Volkes und den Drang nach Freiheit. Stolz und Wagemut lernt Diego von beiden, und so empört er sich früh über die Greultaten der spanischen Kolonialherren gegen die Indianer und spürt den inneren Konflikt seiner Abstammung.

Mit sechzehn verläßt Diego die Heimat, um in Barcelona "europäischen Schliff" zu erhalten. Spanien krümmt sich unter der Herrschaft Napoleons, und schon bald tritt Diego als "Zorro" einem Geheimbund bei, der sich verschworen hat, Gerechtigkeit zu suchen. Doch ist es nicht allein die Gerechtigkeit, die Diego zu tollkühnen Taten treibt, sondern auch seine unbändige Liebe zu Juliana...

Bald aber sieht er sich gezwungen, vor politischer Verfolgung und tödlichen Intrigen zu fliehen. Zu Fuß geht es durch Spanien, mit Juliana, deren Schwester und ihrer Gouvernante. Mehr und mehr schlüpft Diego in die Rolle des "Zorro". Und als solcher kehrt er nach Kalifornien zurück, um mit seinem Degen Gerechtigkeit für all jene einzufordern, deren Kampfesmut schon gebrochen scheint. Ein großer Held ist geboren, die Legende beginnt.

Wir alle kennen Zorro. Aber kennen wir ihn hinter seiner Maske und der unübertrefflichen Eleganz seines Heldentums? Dem Schwung und der Leichtigkeit der geborenen Erzählerin Isabel Allende war es vorbehalten, den ganzen Zorro zu erzählen, den Roman seines Lebens und wie er zu dem wurde, was er - unauslöschlich - in unserer aller Phantasie ist.


Produktinformation

  • Abmessung: 188mm x 128mm x 27mm
  • Gewicht: 267g
  • ISBN-13: 9788497939157
  • ISBN-10: 8497939158
  • Best.Nr.: 20785648
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 19.06.2005

Reiten für Suhrkamp
Isabel Allendes "Zorro" mischt den Frankfurter Verlag auf - und erzählt, was der Mann mit der Maske wirklich will

Neulich ist Post von Zorro gekommen. Es war ein Brief, mit der Hand geschrieben, etwas schnörkelig die Schrift, aber insgesamt ganz gut zu lesen. "Damas y Caballeros", so fing er an, der Mann aus Alta California, schrieb dann aber weiter in einem Deutsch, das fehlerfrei und nur ein bißchen gestelzt klang: "Wie viele Abenteuer muß man bestehen, um sich einer großen Erzählerin würdig zu erweisen", fragte Zorro gleich im ersten Satz, und bevor man lang darüber nachdenken konnte, ob die korrekte Antwort nicht "null" heißen müßte, weil ja große Erzählerinnen von Dorothy Parker bis Judith Hermann immer ganz gut ohne Fechtduelle, Reiterkunststücke und schwarze Masken ausgekommen sind, bevor einem also die Sinnlosigkeit dieser Frage so recht bewußt wurde, gab Zorro schon die Antwort: Er jedenfalls habe genug Abenteuer erlebt, und deswegen habe jetzt eine gewisse Doña Isabel ein Buch über ihn geschrieben, welches endlich das Geheimnis enthülle, wie Zorro wurde, was er ist. Es habe Schwung, dieses Buch, schrieb …

Weiter lesen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 01.08.2005

Zorro? Lange nichts von ihm gehört
Populäre Mythen sind nahezu unendlich wandlungsfähig: Davon profitiert auch Isabel Allendes neuer Roman „Zorro”
Rouben Mamoulian hat 1940 „Im Zeichen des Zorro” gedreht. Die sieghafte Geste, mit der Tyrone Power am Anfang und Ende seinen Degen in die Balken der Decke wirft, bleibt unvergesslich. Alex Toth, einer der großen Stilisten der amerikanischen Comics, hat sich in den späten Fünfzigern Zorro gewidmet. Die Geschichten, die im Auftrag Disneys entstanden sind, lesen sich etwas einfältig, aber die schwarzweißen Zeichnungen sind wunderbar. Ohne den kalifornischen Rächer gäbe es zudem keinen Batman. Nicht nur das dunkle Kostüm mit Maske und Cape, das beide tragen, weist auf ihre Verwandtschaft hin. Als Bob Kane 1939 seinen Superhelden erfand, übernahm er vor allem die spezifische Form der Doppelidentität: Damit sie nicht für ihre nächtlichen Aktivitäten verantwortlich gemacht werden können, markieren Diego de la Vega und Bruce Wayne tagsüber den harmlosen, etwas effeminierten Sohn aus reichem Hause.
Inzwischen hat Batman seinen Vorgänger an Popularität bei weitem überholt. Die Zeit verlangt nach …

Weiter lesen
Isabel Allende, geboren 1942 in Lima/Peru, ging nach Pinochets Militärputsch am 11. September 1973 ins Exil. 1982 erschien ihr erster Roman "Das Geisterhaus", der zu einem Welterfolg und 1993 vom dänischen Regisseur Bille August verfilmt wurde. Allende arbeitete unter anderem als Fernseh-Moderatorin und war Herausgeberin verschiedener Zeitschriften. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Kalifornien.
Im Jahr 2011 wurde ihr der Hans-Christian-Andersen-Literaturpreis, einer der wichtigsten Literaturpreise Dänemarks, verliehen.

4 Marktplatz-Angebote für "El Zorro\Zorro, spanische Ausgabe" ab EUR 6,00

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 6,00 1,50 Banküberweisung lastinieblas 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 6,90 1,20 Banküberweisung H-Mayer 100,0% ansehen
gebraucht; sehr gut 8,70 2,50 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal Pandora Antiquariat 99,7% ansehen
10,00 1,00 offene Rechnung Versand-Antiqua riat 100,0% ansehen
Mehr von