Fritz Lang Collection (6 DVDs)

Fritz Lang Collection (6 DVDs)

Dr. Mabuse, der Spieler - Teil 1 & 2 / Frau im Mond / Spione
Regie: Lang, Fritz;
DVD
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
31 ebmiles sammeln
Statt EUR 39,99*
EUR 30,99
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
* Früherer Preis
-23 %
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Fritz Lang Collection (6 DVDs)

Spione Der gelähmte Chef des Bankhauses Haghi führt unbemerkt ein Doppelleben: er ist auch der Kopf eines internationalen Spionagerings. Donald Tremaine, Detektiv Nr. 326, wird vom Geheimdienst auf Haghi angesetzt, der seinerseits die Agentin Sonja beauftragt, Nr. 326 zu beseitigen. Doch die beiden Agenten verlieben sich ineinander. Haghi lässt sie gefangen nehmen und beseitigt gegnerische wie eigene Agenten, durch die Nr. 326 ihm auf die Spur kommen könnte. Bei einem inszenierten Eisenbahnunglück soll Nr. 326 nun endlich sterben. Der Anschlag misslingt jedoch, und mit Sonjas Hilfe kann Nr. 326 Haghi entlarven und die Bande zerschlagen. Dr. Mabuse, der Spieler 1 & 2 Erster Teil: Der grosse Spieler. Ein Bild der Zeit Dr. Mabuse ist ein Mann mit vielen Gesichtern und unterschiedlichen Identitäten. Er lässt Geheimpapiere rauben und manipuliert den Verlauf der Börse. Er tritt in der Berliner Philharmonie als Wissenschaftler auf und spricht über Psychoanalyse. Er setzt seine Geliebte, die Tänzerin Cara Carozza, auf den jungen Millionär Hull an, setzt ihn unter Hypnose und nimmt ihm so beim Glücksspiel sein Vermögen ab. Durch Hull kommt Staatsanwalt von Wenk auf Marbuses Spur. In einem illegalen Spielclub lernt der Staatsanwalt die abenteuerlustige Gräfin Dusy Told kennen. Auf der Suche nach dem Verbrecher sitzt von Wenk am Spieltisch ahnungslos Mabuse gegenüber; es gelingt ihm, sich den hypnotischen Kräften des Spielers zu widersetzen ; wenig später entkommt er nur knapp einem Anschlag Mabuses. Ein Grosseinsatz der Polizei gegen Mabuse im 'Casino Petit' bleibt erfolglos. Von Wenk lässt Cara Caruzzo festnehmen, aber sie ist nicht bereit, gegen Mabuse auszusagen. Mabuse zwingt Graf Told mit Hypnose zum Falschspiel und nützt den folgenden Eklat, um die Gräfin in seine Gewalt zu bringen. Zweiter Teil: Inferno. Ein Spiel von Menschen unserer Zeit Mabuse feiert die Entführung. Von Wenk befragt den unglücklichen Told und schickt ihn in psychiatrische Behandlung - die ausgerechnet Mabuse in einer seiner vielen Masken übernimmtund die Gelegenheit nützen wird, seinen Patienten in den Selbstmord zu treiben. Mabuse, der auch eine Fälscherwerkstatt betreibt, versucht vergeblich, von Wenk mit einem Sprengstoffanschlag aus dem Weg zu räumen, und veranlasst die Beseitigung von Cara Caruzzo. Noch einmal tritt Mabuse in der Philharmonie auf, diesmal als Hypnose-Spezialist, der seinem Publikum die Illusion einer Wüsten-Karawane vermittelt, von Wenk auf die Bühne holt und ebenfalls in den Selbstmord zu treiben versucht. In letzter Sekunde rettet die Polizei den Staatsanwalt und umstellt das Haus, in dem sich Mabuse verschanzt hat. Der Gejagte flieht ducrh die Kanalisation in seine Fälscherwerkstatt und verleirt endgültig den Verstand. Frau im Mond Sechs Menschen treten die erste Fahrt zum Mond an: ein verarmter Professor, der dort Gold vermutet, und sein junger Freund Helius, der die Rakete gebaut hat. Mit an Bord auch Chefingenieur Windegger und seine Verlobte Friede, in die auch Helius heimlich verliebt ist, der Agent eines Wirtschaftssyndikats, das das Mondgold kontrollieren will, sowie ein kleiner Junge, der sich als blinder Passagier an Bord geschmuggelt hat. Auf dem Mond kommt es zum Kampf um das Gold. Als der Sauerstoffbehälter beschädigt wird, muss einer auf dem Mond zurückbleiben, damit die anderen sicher zur Erde zurückkehren können. Helius bleibt, aber als er der startenden Rakete nachsieht und sich umdreht, sieht er, dass Friede bei ihm geblieben ist.

Bonusmaterial

Bildergalerien, Bio- und Filmografien, Bonusfilme


Produktinformation

  • Hersteller: Universum Film
  • EAN: 0886970808392
  • Best.Nr.: 22614188
  • Artikeltyp: Film
  • Anzahl: 6
  • Datenträger: DVD
  • Erscheinungstermin: 7. Mai 2007
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch
  • Untertitel: Deutsch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 1:1, 33/4:3
  • Tonformat: Deutsch DD 1.0 Mono
  • Gesamtlaufzeit: 714 Min.
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 07.02.2010

Aus der romantischen Frühzeit der Raketen
Der Film, der den Countdown erfand: Über Fritz Lang und "Die Frau im Mond"

Die Filmgeschichte ist kein Sonntagsausflug. Sie gleitet nicht sanft dahin, während an ihren Ufern Burgen, Städte und Dörfer vorbeiziehen - nein, sie vollzieht sich in Sprüngen und Beben, bei denen ganze Landschaften zusammenstürzen und neu entstehen, sie schüttelt das Kino durch, bis kein Bild mehr auf dem anderen steht. Ihr Bewegungsprinzip ist die permanente Revolution.

Die wichtigste aller Kinorevolutionen ereignete sich vor gut achtzig Jahren. Damals brach, von Amerika kommend, der Tonfilm über Europa herein. 1927 kam der erste "tönende Film", das Musical "The Jazz Singer" mit Al Jolson, in die Kinos, bereits zwei Jahre später entstanden fast nur noch Tonspielfilme. Nicht allen gefiel diese Entwicklung. Rudolf Arnheim, der große Kunsttheoretiker und Gestaltpsychologe, klagte in der "Weltbühne", das Kino habe die "breite Landstraße" der Filmkunst verlassen, um auf einem "holprigen Feldweg" weiterzufahren: "Kaum war der Tonfilm da, so siegte der Bluff über die Qualität." Der technische Fortschritt war dennoch …

Weiter lesen