Gutes Geld - Berking, Kristof; Bagus, Philipp; Bandulet, Bruno; Böhringer, Peter; Flierl, Ralf; Grummes, Fabian; Hochreiter, Gregor
EUR 10,00
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Bis zum Platzen der US-Immobilienblase 2007 war nur wenigen bewusst, dass die herrschende Geldordnung ein Problem sein könnte. Und auch noch nach der Lehman-Pleite 2008 wurde außer der Niedrigzinspolitik der Zentralbanken zunächst nur die Regulierung bzw. Nicht-Regulierung der Finanzmärkte problematisiert. Mit der Ausweglosigkeit der dramatisch zunehmenden Verschuldung insbesondere der Staaten ist jedoch langsam ein noch viel größeres Thema ins Bewusstsein gerückt und klopft nun mit Macht an die Tür: das herrschende Geldsystem als solches - ein verrücktes, historisch gesehen noch sehr junges…mehr

Produktbeschreibung
Bis zum Platzen der US-Immobilienblase 2007 war nur wenigen bewusst, dass die herrschende Geldordnung ein Problem sein könnte. Und auch noch nach der Lehman-Pleite 2008 wurde außer der Niedrigzinspolitik der Zentralbanken zunächst nur die Regulierung bzw. Nicht-Regulierung der Finanzmärkte problematisiert. Mit der Ausweglosigkeit der dramatisch zunehmenden Verschuldung insbesondere der Staaten ist jedoch langsam ein noch viel größeres Thema ins Bewusstsein gerückt und klopft nun mit Macht an die Tür: das herrschende Geldsystem als solches - ein verrücktes, historisch gesehen noch sehr junges System, bei dem Geld nur als zinsbelasteter Bankkredit in die Welt kommt und die Zinsen mit Geld bezahlt werden müssen, das wiederum nur als zinsbelasteter Bankkredit in die Welt kommen kann. So muss ständig aufgeschuldet und das Bruttosozialprodukt gemehrt werden, oder das Schneeballsystem bricht zusammen, weil die Zinsen nicht gezahlt werden können. Es kann auf Dauer nicht gut gehen, wenn bei drohendem Schuldnerausfall den "systemrelevanten" Kreditinstituten mit noch mehr aus dem Nichts geschöpften Kreditgeld aus der Bredouille geholfen wird. Die Geldsystem-Frage wird außerhalb der Universitäten und etablierten Medien schon seit Jahrzehnten diskutiert, und es gibt eine ganze Reihe von Reformbewegungen mit teils sehr unterschiedlichen Ansätzen und mehr oder weniger großem Zulauf. Neuerdings finden Worte wie Währungsreform, Hyperinflation, Bankferien, Komplementärwährungen und Goldstandard aber auch in die öffentliche Diskussion Eingang; es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis das Thema auf dem Titel von SPIEGEL und FOCUS erscheint. Mit dem August 2011 erschienenen und bereits im Dezember 2011 nachgedrucktem Sonderheft "Gutes Geld" will Smart Investor einen Zugang für jedermann zum Mysterium Geld bieten. Aufgeteilt auf vier große Abschnitte beleuchten hochkarätige systemkritische Autoren 1. das Phänomen Geld und die Geschichte des Geldes, 2. die Alternativen zum herrschenden Geldsystem, 3. das Krachen im Gebälk der internationalen Finanzarchitektur und 4. was das alles für die Vermögensanlage bedeutet. Eine umfangreiche Liste mit Literaturempfehlungen und Internetquellen rundet das Heft ab zu einem umfassenden Kompendium zur Geldordnungsfrage aus marktwirtschaftlicher Sicht. Details entnehmen Sie bitte dem Inhaltsverzeichnis.
  • Produktdetails
  • Smart Investor Sonderausgabe
  • Verlag: Going Public Media AG / Going Public Media Ag
  • 2. Auflage.
  • Seitenzahl: 132
  • 2011
  • Ausstattung/Bilder: zahlreiche farbige Abbildungen, Tabellen und Bilder
  • Deutsch
  • Abmessung: 297mm x 205mm x 10mm
  • Gewicht: 447g
  • ISBN-13: 9783943021165
  • ISBN-10: 3943021165
  • Best.Nr.: 34572451
Inhaltsangabe
Phänomen Geld 6 Die ewigen Finanzkrisen bei der Wurzel packen; von Jesús Huerta de Soto 10 Das Scheingeldexperiment
Seit 1971 läuft die Endphase eines langen Irrweges; von Guido Hülsmann 14 Vom Wert der besseren Ideen
Die Essenz der Österreichischen Schule der Ökonomik; von Ron Paul 18 Die Österreichische Konjunktur
theorie
Was das Auf und Ab von Boom und Bust verursacht, ist auch der Schlüssel zum Verständnis der Finanzkrise; von Philipp Bagus 22 Die permanente Blase
Internationale Finanzmärkte manisch
depressiv im Drogenrausch; von Markus H. Schiml 24 Keine Angst vor Deflation
Durch Gelddrucken wächst der Wohlstand nicht; von Philipp Bagus 26 Was uns die Geschichte der Mark Banco lehrt
Die Hamburger Bank (1619
1875) als Vorbild für ein markt wirtschaftliches Bankwesen; von Kristof Berking 30 Die Goldwährung
Eine begriffliche Klärung; von Gregor Hochreiter 32 Der Nebel um den Zins
Ein Gespräch mit Rahim Taghizadegan und Gregor Hochreiter 39 Glossar zum Wesen des Geldes Geldreform 44 Glossar zum Spektrum der Geldsys
temkritik und Geldreformvorschläge 48 Alternatives Geld nach Silvio Gesell
Was das Schwundgeld der "Freiwirtschaftsschule" bewirkt und das Experi ment von Wörgl lehrt; von Rahim Taghizadegan 52 Scheingeld ohne Zinsen und Inflation
Sollte einer vierten Gewalt im Staate das 100%ige Monopol der Geldschöpfung übertragen werden?; von Kristof Berking 56 Free Banking
Geldfreiheit für das 21. Jahrhundert; von Michael von Prollius 59 Private Geldproduktion hat funktioniert
eine Buchrezension; von mises.org 60 Die goldene Konstante
Warum Gold immer das ultimative Geld war und sein wird; von James Turk 62 Silber als natürliches Geld; von Peter Boehringer 66 Eine Strategie für die Rückkehr zum guten Geld
Wie die Goldreserven der Zentralbanken den Übergang ebnen können; von Thorsten Polleit 68 Neustart ohne Zusammenbruch
Der Zahlungsverkehr kann auch nach der Pleite "systemrelevanter" Banken aufrechterhalten werden; von Norbert F. Tofall 70 Auf leisen Sohlen
Die weltweiten Remo
netisierungsansätze von Edel metallen in der Praxis; von Ronald
Peter Stöferle 74 Der Gold
als
Recheneinheit
Standard
Wie eine Vielzahl privater Währungen mit einer einzigen Recheneinheit ver
einbar ist; von Kristof Berking 80 Alan Greenspan über Gold und wirtschaftliche Freiheit Internationale Finanzkrise 82 Der Umverteilungseffekt des Fiat
Dollars
Oder warum Alan Greenspan nicht schizophren ist; von Kristof Berking 84 FED, EZB, IWF, BIZ & Co.
Glossar zur globalen Architektur des Zentralbankwesens 85 Das Euro
Rettungspaket, oder wie der "kleine Moritz" sich das so vorstellt 88 Pest und Cholera
Im Hässlichkeits
wettbewerb der ungedeckten Währungen liegt der Euro vor dem Dollar; von Bruno Bandulet 93 "Zerstörung des Sparvermögens"; Interview mit Frank Schäffler (MdB) 94 Wie wahrscheinlich ist eine Weltwährung?; Interview mit Anthony Wile von TheDailyBell.com Kapitalschutz 100 Sechs Wege, die Staatsverschuldung zu reduzieren; von Claus Vogt 103 Wenn Währungen scheitern
Geldanlage in der Hyperinflation; von Andreas Otto 106 Kapitalschutz
Über Mittel und Wege, vorhandene Kaufkraft auch in Zeiten schwindenden Geldwerts zu erhalten 108 "Vor allem die monetären Edelmetalle werden profitieren"; Interview mit Robert Vitye, VSP Financial Services AG & Solit Kapital GmbH 111 "Wir befinden uns am Beginn der Blase"; Interview mit Uwe Bergold; Manager des pro aurum Value Flex 115 Austrian Asset Management
Invest
mentstil für die Vermögensanlage in der Finanzkrise; von Steffen Krug 116 "Rette sich wer kann!"
Über mögliche staatliche Eingriffe in das Privatvermögen Literatur 118 Literaturempfehlungen und Internetquellen Epilog 126 Eine "österreichische Welt"
Vision einer Gesellschaft mit wettbewerb
licher Geldordnung; von Ralf Flierl 130 Ehrlich währt am längsten 125 Impressum