• Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Die Neufassung der vfdb-Richtlinie bildet die Grundlage für die Aufgabe und Ausbildung von Brandschutzbeauftragten. Die Pflicht zur Bestellung eines Brandschutzbeauftragten betrifft fast alle Betriebe und größeren Einrichtungen. Ein Brandschutzbeauftragter vertritt die Belange des Brandschutze einerseits gegenüber Behörden, Versicherern und Planern und andererseits firmenintern. Seine Tätigkeit berührt daher neben den baulichen und anlagentechnischen Brandschutzeinrichtungen auch den organisatorischen Brandschutz. Dieser muss in die Sicherheitsorganisation des Betriebes eingefügt werden. Di…mehr

Produktbeschreibung

Die Neufassung der vfdb-Richtlinie bildet die Grundlage für die Aufgabe und Ausbildung von Brandschutzbeauftragten. Die Pflicht zur Bestellung eines Brandschutzbeauftragten betrifft fast alle Betriebe und größeren Einrichtungen. Ein Brandschutzbeauftragter vertritt die Belange des Brandschutzes einerseits gegenüber Behörden, Versicherern und Planern und andererseits firmenintern. Seine Tätigkeit berührt daher neben den baulichen und anlagentechnischen Brandschutzeinrichtungen auch den organisatorischen Brandschutz. Dieser muss in die Sicherheitsorganisation des Betriebes eingefügt werden. Die neue Richtlinie hat Rechte umd Pflichten jedes Brandschutzbeauftragten umfassend geändert. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick: Gefährdungsbeurteilung, Einsatzzeiten, Bestellung, Qualifikation, Fortbildung
  • Produktdetails
  • Verlag: Feuertrutz Verlag
  • Seitenzahl: 197
  • 2011
  • Ausstattung/Bilder: 2011. 197 S. m. 39 Abb. u. 27 Tab.
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 167mm
  • Gewicht: 500g
  • ISBN-13: 9783939138914
  • ISBN-10: 3939138916
  • Best.Nr.: 29338357

Autorenporträt

Lars O. Laschinsky ist Vorsitzender des Vereins der Brandschutzbeauftragten in Deutschland e.V. (vbbd) und arbeitete an der vfdb-Richtlinie 12-09/01:2009 mit. Er ist außerdem als Dozent für Brand- und Explosionsschutz sowie Notfallplanung im Hochschulbereich und für weitere technische Bildungseinrichtungen sowie Berufsgenossenschaften tätig.