Tanz der seligen Geister - Munro, Alice

Tanz der seligen Geister

Erzählungen

Alice Munro 

Übersetzung: Heidi Zerning
Gebundenes Buch
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
14 ebmiles sammeln
EUR 14,00
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Tanz der seligen Geister

Nobelpreis für Literatur 2013 an Alice Munro
Alice Munros großartiges Debüt
Alice Munro: Jonathan Franzen zählt sie zu den größten Erzählern der Welt und stellt sie über Tschechow, und Dorries Dörrie "schärft sie die Sinne". Doch wie hat Alice Munro ihre Kunst entdeckt? Tanz der seligen Geister gibt die Antwort: Das Debüt der großen Meisterin der kleinen Form, 15 Erzählungen davon, erwachsen zu werden und die eigene Stimme zu finden. Im Original 1968 erschienen, zeigt sich Alice Munro bereits hier als präzise, unsentimentale und abgründige Chronistin zeitgenössischen Alltagslebens.


Produktinformation

  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • 2012
  • 3. Aufl.
  • Ausstattung/Bilder: 373 S. 145 mm
  • Seitenzahl: 384
  • Fischer Taschenbücher Bd.51219
  • Deutsch
  • Abmessung: 147mm x 95mm x 27mm
  • Gewicht: 240g
  • ISBN-13: 9783596512195
  • ISBN-10: 3596512190
  • Best.Nr.: 34516625
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 15.07.2010

Reden ist keine Kleinigkeit wie Berühren

Ihre Kurzgeschichten sind wie ein überstürztes, pubertäres Rendezvous: Jetzt liegt das Debüt der kanadischen Meistererzählerin Alice Munro in subtiler Übersetzung auf Deutsch vor.

Eine verschlafene Kleinstadt am See, wo sich das Leben nur zur Sommersaison auf der Promenade einstellt; ein verlassenes Café, wo sich die Aushilfskellnerin mehr für ihre Nagelpflege als für etwaige Gäste interessiert; zwei Halbwüchsige aus der Kreisstadt, erlebnishungrig und gefühlsgierig, die auf der Suche nach der passenden Gesellschaft für den Abend sind: das ist so eine typische Versuchsanordnung, mit der Alice Munro zu Werke geht. Viel braucht diese kanadische Erzählerin von Weltrang nicht, damit sich Spannung in ihren Geschichten aufbaut: keine große Bühne, kein heldenhaftes Personal, erst recht kein welterschütterndes Ereignis, das uns durch Schicksalhaftes aufwühlt oder packt.

Ihr reichen Alltagsillusionen, Sehnsüchte und karge Existenzen, um immer wieder unerbittlich zu erkunden, wie eine Welt zum Einsturz kommt und wer sich wohl am besten in den Trümmern einrichtet. Oftmals ist es genau das …

Weiter lesen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 14.04.2010

Die Pflicht, glücklich zu sein
Das erst jetzt auf Deutsch erschienene Debüt der Kanadierin Alice Munro erzählt von weiblichem Aufbegehren
Wie eine Flaschenpost aus dem Jahr 1968 erscheint erst jetzt die deutsche Ausgabe von Alice Munros Debütband „Dance of the Happy Shades”. Gerade in seiner jahrzehntelangen Verspätung enthüllt er die Kontinuitäten im Schreiben der 1931 in Ontario geborenen Kanadierin, die immer wieder mit Tschechow verglichen und als Kandidatin für den Literaturnobelpreis gehandelt wird.
Hat Alice Munro mit dem Erzählungsband „Wozu wollen Sie das wissen?” (2008) den Leitfaden ihres eigenen Lebens um den ihrer Vorfahren verlängert, so bewegte sich ihr Debüt im Rahmen der Erfahrungen einer Frau von ein paar mehr als dreißig Jahren. Prägend ist der Schatten der Weltwirtschaftskrise, in die Alice Munro hineingeboren wurde, der Bankrott der väterlichen Silberfuchsfarm ebenso wie die Krankheit der Mutter. Prägend sind Erfahrungen der Verarmung und des zähen Kampfes, den Status zu wahren. Sei es durch ondulierte Haare, sei es durch ein selbstgenähtes „Rotes Kleid – 1946”, in dem eine Tochter nicht nur auf dem Highschool-Ball …

Weiter lesen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Tobias Döring freut sich, dass Alice Munros Debütband mit Erzählungen nun endlich auch auf Deutsch vorliegt, zumal er die Übersetzerin Heidi Zerning nachdrücklich für die Feinfühligkeit ihrer Übertragung lobt. Als erfreuliche Überraschung dieser Kurzgeschichten macht der Rezensent aus, dass die 1968 erstmals in Toronto veröffentlichen Texte immer noch zu berühren und erstaunen vermögen, auch wenn er einräumt, dass einige der Geschichten vielleicht allzu gradlinig auf ihre Pointe zielen. Alles in allem aber zeige sich schon hier die "Meisterschaft" der kanadischen Autorin, in ihren in der abgeschiedenen Provinz angesiedelten Geschichten die Unsicherheit der Existenz und die Brüche, aus denen sich manchmal neue Freiräume entwickeln, wirkungsvoll zu evozieren, so Döring fasziniert.

© Perlentaucher Medien GmbH
Alice Munro, geboren 1931 in Ontario, gehört zu den bedeutendsten Autorinnen der Gegenwart. Mit ihrem umfangreichen erzählerischen Werk ist sie Bestsellerautorin in ihrem Heimatland Kanada und der gesamten angelsächsischen Welt. 2009 wurde sie mit dem "Man Booker International Prize" ausgezeichnet. 2013 erhielt Alice Munro den "Literatur-Nobelpreis".

7 Marktplatz-Angebote für "Tanz der seligen Geister" ab EUR 3,00

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 3,00 1,20 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, offene Rechnung, Banküberweisung Midnightsummer 100,0% ansehen
wie neu 4,00 1,00 Banküberweisung al12la34 100,0% ansehen
wie neu 6,13 2,00 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Kreditkarte, offene Rechnung, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Text + Töne 99,7% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 7,00 1,30 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung geBucht 99,7% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 8,20 1,50 offene Rechnung, Banküberweisung, Kreditkarte, PayPal, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) AHA-BUCH GmbH 99,4% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 8,80 1,20 Banküberweisung bertirural 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 11,99 4,00 Banküberweisung rappelkiste-onl ine 98,8% ansehen
Mehr von
Andere Kunden kauften auch