Laura und der Ring der Feuerschlange / Aventerra Bd.5 - Freund, Peter

Laura und der Ring der Feuerschlange / Aventerra Bd.5

Roman

Peter Freund 

Broschiertes Buch
 
7 Kundenbewertungen
  ausgezeichnet
Führen wir nicht mehr
Nicht lieferbar
4 Angebote ab € 2,00


Andere Kunden interessierten sich auch für

Laura und der Ring der Feuerschlange / Aventerra Bd.5

Seit einem mysteriösen Autounfall vor vielen Jahren hält Laura ihre Mutter für tot - bis der Drache Gurgulius in ihr die Hoffnung weckt, dass Anna Leander noch leben könnte. Um sich Gewissheit zu verschaffen, riskiert das Mädchen mit den magischen Fähigkeiten eine Traumreise in die eigene Vergangenheit. Alles deutet darauf hin, dass Anna in das düstere Reich der Schatten verbannt worden ist. Doch dort kann man nur mit Hilfe des sagenumwobenen Rings der Feuerschlange eindringen. Als Laura diesen endlich entdeckt und in das Schattenreich aufbricht, ahnt sie nicht, dass das gefährlichste Abenteuer ihres Lebens auf sie wartet ...


Produktinformation

  • Verlag: Bastei Lübbe
  • 2009
  • 2. Aufl.
  • Ausstattung/Bilder: 446 S. m. Illustr. v. Tina Drehe.
  • Seitenzahl: 446
  • Bastei Lübbe Taschenbücher Bd.16285
  • Altersempfehlung: ab 10 Jahren
  • Deutsch
  • Abmessung: 19 cm
  • Gewicht: 376g
  • ISBN-13: 9783404162857
  • ISBN-10: 3404162854
  • Best.Nr.: 25524315
Peter Freund ist seit 1980 in der Film- und Fernsehbranche tätig, zunächst als Leiter und Manager verschiedener Kinos, dann im Filmverleih und seit 1993 als Producer und Autor. Schon seit Ende der 80er-Jahre hat Peter Freund neben Drehbüchern immer wieder auch Romane und Geschichten veröffentlicht. Sein bisher größter Erfolg ist die Laura Leander -Reihe, die Kinder wie Erwachsene begeistert, die Bestsellerlisten stürmt und in siebzehn Sprachen übersetzt wurde. Die Drachen-Bande ist das erste Buchprojekt, das Peter Freund zusammen mit seinem Sohn Florian konzipiert und schreibt.


Kundenbewertungen zu "Laura und der Ring der Feuerschlange / Aventerra Bd.5"

7 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4.6 von 5 Sterne bei 7 Bewertungen   ausgezeichnet)
  ausgezeichnet
 
(5)
  sehr gut
 
(1)
  gut
 
(1)
  weniger gut
  schlecht
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Laura und der Ring der Feuerschlange / Aventerra Bd.5" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

Bewertung von Bücherratte aus Bautzen am 24.06.2014   ausgezeichnet
Laura und der Ring der Feuerschlange / Aventerra Bd.5

In letzter Zeit beschäftigt sich Laura sehr mit dem Autounfall ihrer Mutter. Sie versucht herauszufinden, was wirklich gesehen ist. Also reist Laura in die Vergangenheit. Dort beobachtet sie "interessante Dinge", erfährt, was passiert ist und findet das Handy ihrer Mutter. Außerdem gehen Lukas und Laura in die Bibliothek, wo damals das Schicksal angefangen hat. Und dort wiederfährt den beiden schreckliches. Sie werden eingesperrt! Die Frage ist aber - von wem. Nichts desto Trotz finden Beide nützliche Sachen. Denn Laura weiß nun, das sie in ein Mausoleum muss, um ihre Mutter zu befreien, die sich im Reich der Schatten befindet. Doch um diese zu befreien, braucht Laura außerdem den Ring der Feuerschlange!

Ich finde das Buch sehr spannend.
Ich empfehle es ab 12 Jahren weiter.
-> Für die, die Harry Potter lieben oder einfach nur Action- Geschichten / Abenteuer- Geschichten oder Fantasy- Geschichten.

Viel Spaß beim Lesen
wünscht
Bücherratte

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Antonia aus Halle am 17.04.2014   ausgezeichnet
Das Buch "Laura und der Ring der Feuerschlange" von Peter Freund handelt von dem Mädchen Laura, dessen Mutter vor langer Zeit gestorben ist. Nun erfährt sie aber, dass ihre Mutter noch am Leben sein könnte und an einem gefährlichen Ort gefangen gehalten wird.
Um ihre Mutter zu befreien braucht Laura den Ring der Feierschlange. Um diesen zu bekommen nutzt sie ihre magischen Fähigkeiten und riskierte dabei ihr Leben.
Ich fand dad Buch sehr schön, da es gruselig ist und man sich durch den Schreibstil sehr gut in die Rollen hineinversetzen kann.
Ich empfehle das Buch an alle weiter, die spannende und mysteriöse Bücher mögen.

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Kerry aus Berlin am 25.08.2013   ausgezeichnet
Die 13-jährige Laura Leander hat es geschafft und ihren Vater Marius aus der Gefangenschaft des Schwarzen Fürsten Borboron befreit. Erst vor wenigen Wochen sind sie und ihr Vater auf die Erde zurück gekehrt und die Freude ist natürlich riesengroß. Auch ihr 12-jähriger Bruder Lukas ist mehr als nur froh, seinen Vater nach dessen monatelanger Gefangenschaft wieder in die Arme schließen zu können. Von seinen Kollegen im Internat Ravenstein, dem Internatsdirektor Professor Aurelius Morgenstern, dem Sportlehrer Percy Valiant und Miss Mary Morgain wird er ebenfalls herzlich aufgenommen und auch sein alter Posten als Geschichtslehrer ist noch vakant, dafür hatte Professor Morgenstern all die Monate gesorgt. Weniger begeistert von Marius Rückkehr sind natürlich die Bösen unter den Lehrern, allen voran Dr. Quintus Schwarz, der gemeine Physiklehrer des Internats und Rebekka Taxus, die intrigante Mathelehrerin.

Es ist auch fast so etwas wie Familienalltag im Hause Leander eingezogen. Seitdem Marius wieder da ist, bemüht sich Sayelle Leander-Rüchlin, die Stiefmutter von Laura und Lukas, ausgesprochen führsorglich um ihre Stiefkinder. Laura und Lukas jedoch trauen Sayelle nach wie vor nicht über den Weg, zu viele Verdachtsmomente hat es gegeben, aus denen fast eindeutig belegt werden kann, dass sie auf der Seite der Dunklen steht.

Als wäre das nicht schon alles stressig genug, macht Laura an einem Spukhaus, nicht weit vom Internat entfernt, die Bekanntschaft mit einer riesigen schwarzen Katze, die ihr alles andere als wohl gesonnen scheint. Sind die Dunklen nach wie vor hinter ihr her und bedrohen sie nunmehr auf neue Weise auf der Erde? Doch nicht nur das beschäftigt Laura. Immer wieder wird sie von Erinnerungen heimgesucht, die mit dem tödlichen Unfall ihrer Mutter Anna vor acht Jahren zusammenhängen. Es stellt sich die Frage: War es ein Unfall und ist Anna überhaupt gestorben? Laura begibt sich auf eine Traumreise, um endgültig das Geheimnis um ihre Mutter zu offenbaren und macht dabei eine erschreckende Entdeckung ...

Der 5. Band der Laura-Leander-Reihe! Das Buch beginnt wenige Wochen nach dem Ende des 4. Bandes "Laura und der Fluch der Drachenkönige". Der Plot wurde wieder ausgesprochen abwechslungsreich und spannend erarbeitet, wobei sich die Handlung in diesem Band zu einem großen Teil in der Vergangenheit und Traumwelt verlagert. Die Figuren wurden wieder facettenreich erarbeitet, wobei in diesem Band das Hauptaugenmerk wieder auf Laura liegt bzw. auf die zwei Generationen Frauen vor ihr. Es offenbart sich die Herkunft ihrer Familie und warum ausgerechnet Laura zum Kreis der Wächter gehört und welch großer Preis zu zahlen war. Besonders gut hat mir hier gefallen, wie der Leser deutlich Lauras weitere Reife mitverfolgen kann, denn, auch wenn sie beileibe nach wie vor ein Teenager ist, ist sie doch auf Grund ihrer bisherigen Abenteuer reifer, als andere Mädchen dieses Alters und dennoch, um das Geheimnis um ihre Mutter zu lüften, muss sie erneut über sich hinauswachsen. Den Schreibstil empfand ich wieder als ausgesprochen fesselnd zu lesen und ich freue mich schon jetzt auf den 6. Band der Reihe "Laura und das Labyrinth des Lichts", den ich im Übrigen gerade lese.

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Bücherwurm :) am 19.07.2013   gut
Die 13-jährige Laura Leander hat magische Fähigkeiten durch die sie zum Beispiel Gedanken lesen kann, Telekinese beherscht (die Kontrolle von Vorgängen durch Gedankenkraft) und Traumreisen in beliebie Zeiten zu verschiedenen Orten unternehmen kann. Auch in diesem Buch muss Laura ihre Gaben einsetzen um ihre Mutter zu retten. Durch ein paar Ungereimkeiten nach dem angeblichen Tod der Mutter und dem Rat des Drachen Gurgulius kommt das Mädchen zusammen mit ihrem Bruder auf den Einfall das Anna Leander doch noch Leben könnte.
Es beginnt eine Spurensuche im Wettrennen mit der Zeit, denn wie sich schon bald herausstellt, kann sich nur in einer besonderen Nacht in der der Menschenstern, der Mond, und die Zauberwelt Aventerra in einer Bahn stehen das Schicksal für ihre Mutter und für die gesamten Bewohner der Erde und Aventerras zum Guten wenden, denn es steht auch eine große Schlacht zwischen den Wächtern des Lichts und den "Dunklen" an. Falls das Böse siegt bricht die Herrschaft des ewigen Nichts herein und nur Laura und ihre Verbündeten können das noch verhindern.

Schreibstil:
Dadurch das der Autor aus verschiedenen Perspektiven schreibt kommt mehr Spannung in das Buch. Er stellt die Handlung recht einfühlsam da und selbst wenn man die vorherigen Bände nicht kennt kann man alles problemlos verstehen. Allerdings gibt es trotzdem Zwischendurch ein paar Passagen in denen die Spannung etwas nachlässt. Und mir persönlich gefallen einige Personenbeschreibungen nicht. Es wird oft erwähnt was für ein hübsches Gesicht und blonde Haare Laura hat, währrend andere Personen eher als nicht so "schön" beschrieben wurden. Dadurch kommt mir die Hauptfigur etwas unrealistisch vor.
Im Großen und Ganzen ist der Schreibstil aber unkompliziert und gut zu lesen.

Fazit:
Die Geschichte ist gut durchdacht und nimmt zum Schluss überraschende Wendungen, wodurch es auch spannender wird. Wie schon erwähnt fand ich das Buch mittendrin ein wenig langatmig aber es gab auch immer wieder Passagen in denen die Spannung stieg. Durch eingeworfene Berichte aus anderen Perspektiven wir man zum umdenken angeregt.
Ingesamt ist es ein gelungener Roman, den ich an Fantasiefreunde weiterempfehle die auch gerne mal miträtseln und sich nicht so schnell langweilen.

4 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Laura aus Fulda am 18.06.2011   ausgezeichnet
In dem Buch " Laura und der Ring der Feuerschlange " von Peter Freund geht es um Laura Leander, deren Mutter vor vielen Jahren bei einem Autounfall gestorben ist. Doch der Drache Gurgulius weckt in ihr die Hoffnung, dass Ihre Mutter noch leben könnte. Um zu erfahren, ob Anna Leander wirklich nicht tot ist, wagt Laura mit ihren magischen Fähigkeiten eine Traumreise in die Vergangenheit. Sie erfährt, dass ihre Mutter in das Reich der Schatten verbannt worden ist. Sie forscht über dieses große Geheimnis viel nach. Unter anderem erfährt sie, dass man nur in das Schattenreich eindringen kann, wenn man im Besitz des Rings der Feuerschlange ist. Laura ist fest entschlossen ihre Mutter zu retten und den Ring der Feuerschlange zu finden, doch sie ahnt nicht, dass dort schlimmere Gefahren lauern, denen sie je begegnet ist. Ob sie es schaffen wird, ihre Mutter und sich heil aus dem Schattenreich zu bringen?
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es sehr spannend und lustig zugleich war. Man konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Ich würde es auf jeden Fall weiterempfehlen, weil man der Handlung gut folgen konnte und weil man sehr viel Spaß am Lesen hatte.

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von fantasy 95 aus Gerolstein am 08.10.2010   sehr gut
In dem Buch "Laura und der Ring der Feuerschlange" von Peter Freund ist Laura die Hauptfigur. Laura ist im Zeichen der Dreizehn geboren, das heißt, dass sie etwas ganz besonderes ist und gegen das Böse kämpfen muss, die die Welt in die Dunkelheit stürzen wollen.
Als Laura noch ein kleines Mädchen war, hatte sie zusammen mit ihrer Mutter einen mysteriösen Autounfall. Ihre Mutter Anna konnte Laura noch retten, doch Anna selbst schaffte es nicht. Jahre später sagt der Drache Gurgulius Laura etwas, das ihr Hoffnungschenkt. Sie will sich vergewissern, ob ihre Mutter wirklich noch am Lebenist. Mit einer ihrer Fähigkeiten, die aus Gedankenlesen, Telekinese und Traumreise bestehen, will sie in die Vergangenheit reisen, am Tag des Unfalls...
Mir gefällt das Buch ganz gut. Es ist spannend geschrieben. Ebenso fantasievoll und gefühlvoll. Ich empfehle das buch allen weiter, die gerne Fantasyromane lesen.

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Lerchie aus Hauenstein am 16.10.2009   ausgezeichnet
Laura hat von dem Drachen Gurgulius, dem sie seinen wahren Namen -Silberschwinge- wieder zurückgegeben hat, erfahren, dass es um den Unfall ihrer Mutter ein Geheimnis gibt. Er wünscht ihr, dass sie es lösen kann. Laura ist nun überzeugt, dass ihre Mutter noch lebt. Aber niemand glaubt ihr.
Um zu erfahren, was damals bei dem Unfall wirklich geschehen ist, macht sie eine Traumreise in ihre eigene Vergangenheit zum Ort und Zeitpunkt des Unfalls. Was sie hier sieht, bestärkt sie immer mehr in ihrer Annahme, dass die Mutter noch lebt, und dass sie in das Reich der Feuerschlange verschleppt worden ist. Laura versucht alles, um ihre Mutter zu retten, aber erst ein sehr großes Opfer ihrerseits wendet alles zum Guten.
Peter Freund beschreibt sehr packend und mitreißend Lauras Rettungsversuche, und wie sie sich sofort bereit erklärt das bestimmte Opfer für ihre Mutter zu bringen. Ein Fantasy-Roman der Spitzenklasse!!

4 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Sie kennen "Laura und der Ring der Feuerschlange / Aventerra Bd.5" von Peter Freund ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


4 Marktplatz-Angebote für "Laura und der Ring der Feuerschlange / Aventerra Bd.5" ab EUR 2,00

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 2,00 7,00 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung seitenanfang 100,0% ansehen
deutliche Gebrauchsspuren 2,73 1,20 Banküberweisung, PayPal, Selbstabholung und Barzahlung buchmarie.de 99,9% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,99 1,45 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung tfojeer 100,0% ansehen
WIE NEU 7,95 1,60 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Nachnahme, Banküberweisung Buch_und_Wein 99,0% ansehen
Mehr von