Akira, Original-Edition (deutsche Ausgabe) - Otomo, Katsuhiro
  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Neu-Tokio im Jahr 2030: Nur noch ein Krater erinnert an die atomare Katastrophe vom Ende des 20. Jahrhunderts. Hier werden greisenhafte Kinder mit übernatürlichen Fähigkeiten in künstlichem Tiefschlaf gehalten. Als Akira, der Mächtigste von ihnen, aus seinem Kälteschlaf erwacht, kommt es zu eine Desaster von ungeahntem Ausmaß... Mit Katsuhiro Otomos Meisterwerk »Akira« wurde vor fast zehn Jahren der Grundstein für den Manga-Boom im deutschsprachigen Raum gelegt. Damals folgte die Ausgabe der durchgängig kolorierten amerikanischen Fassung. In den letzten Jahren haben die Fans uns immer wiede…mehr

Produktbeschreibung

Neu-Tokio im Jahr 2030: Nur noch ein Krater erinnert an die atomare Katastrophe vom Ende des 20. Jahrhunderts. Hier werden greisenhafte Kinder mit übernatürlichen Fähigkeiten in künstlichem Tiefschlaf gehalten. Als Akira, der Mächtigste von ihnen, aus seinem Kälteschlaf erwacht, kommt es zu einem Desaster von ungeahntem Ausmaß... Mit Katsuhiro Otomos Meisterwerk »Akira« wurde vor fast zehn Jahren der Grundstein für den Manga-Boom im deutschsprachigen Raum gelegt. Damals folgte die Ausgabe der durchgängig kolorierten amerikanischen Fassung. In den letzten Jahren haben die Fans uns immer wieder darum gebeten, den Comic nochmal in der schwarzweißen Originalfassung neu aufzulegen. In sechs Bänden, die dick wie Telefonbücher sind, ist »Akira« nun wieder lieferbar. Und das zu einem Preis, der den Klassiker zu einem Bruchteil des Komplettpreises der alten Ausgabe zugänglich macht!
  • Produktdetails
  • Carlsen Comics
  • Verlag: CARLSEN
  • Bd.6
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 440
  • Altersempfehlung: ab 14 Jahren
  • 2001
  • Ausstattung/Bilder: 437 S. SW-Comics. 257 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 258mm x 169mm x 45mm
  • Gewicht: 895g
  • ISBN-13: 9783551745262
  • ISBN-10: 3551745269
  • Best.Nr.: 09510227

Autorenporträt

Katsuhiro Otomo wurde 1954 in Miyagi geboren. Schon früh begann er sich für Filme, vor allem amerikanische Produktionen, zu interessieren. Mit 19 Jahren zog er nach Tokio und veröffentlichte noch im gleichen Jahr seinen ersten Comic, "Gun Report", eine Adaption von Prosper Mérimées "Mateo Falcone".