24,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Yoga-Haltungen korrigieren ist das perfekte Handbuch für Hilfestellungen und Haltungskorrekturen im Yoga. Mark Stephens erklärt die Philosophie der Yogapraxis, den sensiblen Umgang mit Berührung beim Unterrichten der Asanas (Yogahaltungen), die Korrektur der Ausrichtung, die sieben Prinzipien praktischer Hilfestellung im Yogaunterricht und die fünfundzwanzig besten Methoden der Haltungskorrektur durch Berührung. Sein Buch ist für alle Yogalehrer, Ausbilder und engagierten Yogaschüler von unschätzbarem Wert. Über 850 einzigartige Fotos und erklärende Bildtexte zeigen die Arbeit mit 105…mehr

Produktbeschreibung
Yoga-Haltungen korrigieren ist das perfekte Handbuch für Hilfestellungen und Haltungskorrekturen im Yoga. Mark Stephens erklärt die Philosophie der Yogapraxis, den sensiblen Umgang mit Berührung beim Unterrichten der Asanas (Yogahaltungen), die Korrektur der Ausrichtung, die sieben Prinzipien praktischer Hilfestellung im Yogaunterricht und die fünfundzwanzig besten Methoden der Haltungskorrektur durch Berührung. Sein Buch ist für alle Yogalehrer, Ausbilder und engagierten Yogaschüler von unschätzbarem Wert. Über 850 einzigartige Fotos und erklärende Bildtexte zeigen die Arbeit mit 105 Asanas.

Nach Yoga-Workouts gestalten und Yoga unterrichten ist dies nun der dritte Titel des Autors.
  • Produktdetails
  • Verlag: Riva Verlag
  • Originaltitel: Yoga Adjustments
  • Seitenzahl: 352
  • Erscheinungstermin: 9. November 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 279mm x 215mm x 27mm
  • Gewicht: 1072g
  • ISBN-13: 9783868835342
  • ISBN-10: 3868835342
  • Artikelnr.: 42762160
Autorenporträt
Mark Stephens ist renommierter Yogalehrer und Autor, hat bisher über 1000 Yogalehrer ausgebildet und leitet weltweit Yogastunden, Seminare, Retreats und Yogalehrerausbildungen. Er praktiziert seit 1991 und unterrichtet seit 1996. Zudem unterrichtet er auf Konferenzen, in traditionellen Yogastudios, aber auch an Schulen in Problemvierteln, in Gefängnissen und in psychiatrischen Kliniken. Im Jahr 2000 wurde er für dieses Engagement mit dem Karma Yoga Award der Zeitschrift Yoga Journal ausgezeichnet.