Spinnen / Was ist was Bd.73 - Rigos, Alexandra
Zur Bildergalerie
12,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Spinnen sind Überlebenskünstler - älter als die Dinosaurier! Man findet sie in heißen Wüsten und auf Berggipfeln, in staubigen Zimmerecken, in absolut finsteren Höhlen und natürlich im Regenwald. An alle Lebensräume haben sie sich perfekt angepasst. WAS IST WAS interviewt einen Biologen, stellt verschiedene Spinnenarten und ihre Verwandten vor, beschreibt ihre Besonderheiten und Tricks. Wie giftig sind Spinnen? Wie flirten sie? Sind Spinnen gute Mütter? Und was hat es mit der Spinnenangst auf sich?Highlights des Sachbuchs: die Galerie der Spinnenkunst, das Interview mit einer Schwarzen Witwe…mehr

Produktbeschreibung
Spinnen sind Überlebenskünstler - älter als die Dinosaurier! Man findet sie in heißen Wüsten und auf Berggipfeln, in staubigen Zimmerecken, in absolut finsteren Höhlen und natürlich im Regenwald. An alle Lebensräume haben sie sich perfekt angepasst. WAS IST WAS interviewt einen Biologen, stellt verschiedene Spinnenarten und ihre Verwandten vor, beschreibt ihre Besonderheiten und Tricks. Wie giftig sind Spinnen? Wie flirten sie? Sind Spinnen gute Mütter? Und was hat es mit der Spinnenangst auf sich?Highlights des Sachbuchs: die Galerie der Spinnenkunst, das Interview mit einer Schwarzen Witwe und Tipps für angehende Spinnenforscher. Nicht zu vergessen die Vielzahl von Funny Facts, die beispielweise mit Neffi, der Weltraum-Spinne, bekannt machen.
  • Produktdetails
  • Was ist was Bd.73
  • Verlag: Tessloff
  • Artikelnr. des Verlages: 4333666
  • März 2019
  • Seitenzahl: 48
  • Altersempfehlung: ab 8 Jahren
  • Erscheinungstermin: 31. Oktober 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 279mm x 230mm x 12mm
  • Gewicht: 439g
  • ISBN-13: 9783788620608
  • ISBN-10: 3788620609
  • Artikelnr.: 38093811
Autorenporträt
Rigos, Alexandra
Alexandra Rigos, geboren 1968 in Herne, studierte Maschinenbau in Aachen. Nach dem Diplom 1993 absolvierte sie die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg. Es folgten zwei Jahre als Redakteurin im Wissenschaftsressort des "Spiegel", bevor sie in die Redaktion des "Greenpeace Magazin" wechselte, um sich stärker Themen aus dem Bereich Naturschutz und Ökologie zu widmen. Seit ihrem Umzug nach Berlin im Jahr 2001 schreibt sie als freie Autorin für Magazine wie "Geo", "Stern" und "P.M" über Forschung, Biologie und Umweltschutz. Alexandra Rigos ist verheiratet und hat drei Kinder.