44,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Dieser Bestseller der betrieblichen Gesundheitsförderung zeigt Kernprozesse und neue Wege im Gesundheitsmanagement auf und erweitert durch eine psychologische Sichtweise die Handlungsmöglichkeiten: Wo anfangen? Welche Bereiche abdecken? Wen einbeziehen? Wie Erfolge messen? Damit Sie als Personaler, Gesundheitsverantwortliche und Mitglieder der Geschäftsführung den Überblick in einem komplexen Aufgabenfeld behalten und Ihre Mitarbeiter gesund erhalten. Das praxisnahe Werk enthält Handlungsempfehlungen zu individuellen und organisatorischen Maßnahmen, ein praktisches Gesamtkonzept für das…mehr

Produktbeschreibung
Dieser Bestseller der betrieblichen Gesundheitsförderung zeigt Kernprozesse und neue Wege im Gesundheitsmanagement auf und erweitert durch eine psychologische Sichtweise die Handlungsmöglichkeiten: Wo anfangen? Welche Bereiche abdecken? Wen einbeziehen? Wie Erfolge messen? Damit Sie als Personaler, Gesundheitsverantwortliche und Mitglieder der Geschäftsführung den Überblick in einem komplexen Aufgabenfeld behalten und Ihre Mitarbeiter gesund erhalten. Das praxisnahe Werk enthält Handlungsempfehlungen zu individuellen und organisatorischen Maßnahmen, ein praktisches Gesamtkonzept für das Gesundheitsmanagement, Instrumente, mit denen Problemlagen identifiziert und Erfolge gemessen werden können, Fallbeispiele, Experteninterviews, Werkzeuge, Weblinks ein Glossar u.v.m. Eine Begleitwebsite bietet umfangreiche Arbeits- und Informationsmaterialien zum Download. Ein Buch für Personalleiter, Gesundheitsverantwortliche, Geschäftsführer, Berater und Coaches sowie Wissenschaftler und Studierende im Bereich Personal- und Gesundheitsmanagement. Die 3. Auflage wurde umfassend aktualisiert und erweitert.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-662-46723-7
  • 3. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 19. Juni 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 245mm x 177mm x 27mm
  • Gewicht: 1145g
  • ISBN-13: 9783662467237
  • ISBN-10: 3662467232
  • Artikelnr.: 42530413
Autorenporträt
Thorsten Uhle arbeitete nach dem Studium der Klinischen und Arbeits- und Organisationspsychologie als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ruhr-Universität Bochum und als Geschäftsführer eines Beratungsunternehmens für psychologische Prävention. Seit 2008 leitet er die Abteilung 'Gesunde Arbeitswelt' der CURRENTA GmbH & Co. OHG in Leverkusen und ist mit seinem Team für 'Psychosoziale Beratung', 'Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit' und 'Betriebliches Gesundheitsmanagement' verantwortlich.

Prof. Dr. Michael Treier lehrt an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW in den Bereichen Personal, Organisation und Psychologie. Sein Forschungsschwerpunkt liegt im Demografie- und Gesundheitsmanagement. Als Berater betreut er Unternehmen der Privatwirtschaft und Organisationen im öffentlichen Sektor.
Inhaltsangabe
Die Ausgangslage: Empirische Herleitung.- BGM-Gerüst: Eckpfeiler der BGM.- Maxime: Risiken bestimmen + Ressourcen fördern.- Präventionsauftrag: Auf die Richtung kommt es an!- Gesundheitscontrolling: Steuerung und Qualitätssicherung.- Herausforderungen: Aktuelle Problemstellungen.- Am Ziel: Der gesunde Mensch in einer gesunden Arbeitswelt.
Rezensionen
"... wissenschaftlich fundiert hergeleitet, umfassend beleuchtet und mit zahlreichen praktischen Umsetzungsideen komplettiert. ... bleibt eine klare Kaufempfehlung für Praktiker und Projektakteure ..." (Patrick Wiederhake, in: Amazon.de, 7. September 2015)
Aus den Rezensionen zur 2. Auflage:

“... Das Buch ist handlungsorientiert konzipiert: Es bespricht ausführlich sowohl individuelle als auch organisatorische Massnahmen und erläutert darüber hinaus auch Instrumente, mit denen Problemlagen identifiziert und Erfolge gemessen werden können.“ (in:Psyche, Jg. 26, Heft 2, S. 40, Juni-August 2014)

“… Das Buch ist handlungsorientiert konzipiert: Es bespricht ausführlich sowohl individuelle als auch organisatorische Massnahmen und erläuterte darüber hinaus auch Instrumente, mit denen Problemlagen identifiziert und Erfolge gemessen werden können.“ (in: Persorama, Heft 2, 2014, S. 87)