49,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Namibia gehört heute zu den beliebtesten Fernreisezielen der Deutschen - vielleicht auch deshalb, weil es einst als "Deutsch-Südwestafrika" Kolonie war. Die Erfahrung von Tourismus und Globalisierung rückte in den vergangenen Jahren den europäischen Kolonialismus, der auch die deutsche Geschichte weit stärker als gemeinhin angenommen prägte, ins allgemeine Bewusstsein. Das Buch legt eine Bilanz der Spurensuche nach Erinnerungsorten der oft unrühmlichen deutschen Kolonialgeschichte vor. In 30 leicht verständlich geschriebenen Einzelbeiträgen präsentiert es Personen, Institutionen, Ereignisse…mehr

Produktbeschreibung
Namibia gehört heute zu den beliebtesten Fernreisezielen der Deutschen - vielleicht auch deshalb, weil es einst als "Deutsch-Südwestafrika" Kolonie war. Die Erfahrung von Tourismus und Globalisierung rückte in den vergangenen Jahren den europäischen Kolonialismus, der auch die deutsche Geschichte weit stärker als gemeinhin angenommen prägte, ins allgemeine Bewusstsein.
Das Buch legt eine Bilanz der Spurensuche nach Erinnerungsorten der oft unrühmlichen deutschen Kolonialgeschichte vor. In 30 leicht verständlich geschriebenen Einzelbeiträgen präsentiert es Personen, Institutionen, Ereignisse und Vorstellungswelten. Albert Schweitzers Hospital Lambaréné, Hagenbecks Tierpark und die "Hunnenrede" Kaiser Wilhelms II. zählen hierzu ebenso wie der Berg Kilimandscharo, den der Deutsche Hans Meyer als erster Europäer bestieg, Bernhard Grzimeks Film "Serengeti darf nicht sterben" oder der "Sarotti-Mohr". Ein unentbehrliches Buch für alle, die am deutschen Kolonialismus und am deutschen kollektiven Gedächtnis interessiert sind.
  • Produktdetails
  • Verlag: Campus Verlag
  • Seitenzahl: 524
  • Erscheinungstermin: 10. September 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 233mm x 162mm x 38mm
  • Gewicht: 942g
  • ISBN-13: 9783593398112
  • ISBN-10: 3593398117
  • Artikelnr.: 38258646
Autorenporträt
Jürgen Zimmerer ist Professor für die Geschichte Afrikas an der Universität Hamburg. Er ist Verfasser und Herausgeber zahlreicher Bücher und Aufsätze zur deutschen Kolonialgeschichte, zum Holocaust und zur Genozidforschung.
Inhaltsangabe
InhaltKolonialismus und kollektive Identität: Erinnerungsorte der deutschen KolonialgeschichteJürgen Zimmerer9I.VorstellungsweltenDie SüdseeReinhard Wendt41Der UrwaldWolfgang Fuhrmann56SüdwestHenning Melber 68Der KilimandscharoChristof Hamann und Alexander Honold81"Serengeti darf nicht sterben"Bernhard Gißibl und Johannes Paulmann96"Der Tiger von Eschnapur" und "Das indische Grabmal"Wolfgang Struck109Der Sarotti-MohrVolker Langbehn119II.WeltpolitikDie Berliner Afrika-Konferenz (1884/85)Andreas Eckert137Die Krügerdepesche (1896)Paul Hoser 150Die Hunnenrede (1900)Thoralf Klein164Die Hottentotten-Wahlen (1907)Frank Becker177Die BagdadbahnMalte Fuhrmann190TsingtauYixu Lü208III. InstitutionenDas VölkerkundemuseumAnja Laukötter 231Hagenbeck: Tierpark und VölkerschauHilke Thode-Arora244Das Hamburgische Kolonialinstitut und die KolonialwissenschaftenJens Ruppenthal257Albert Schweitzers LambareneNils Ole Oermann und Thomas Suermann270Der MissionarWolfgang Reinhard 282Der AskariStefanie Michels294IV. AkteureHeinrich Carl von SchimmelmannMartin Krieger 311Goethes "West-östlicher Divan" und der Islam: Annäherung durch EinverleibungDavid Pan323Der "Kosmos" Alexander von Humboldts oder Was soll "Welt" vor der Weltwirtschaftsglobalisierung im 19. Jahrhundert sein?Michael Zeuske344Emin PaschaChristian Kirchen 355Frieda von BülowMarianne Bechhaus-Gerst 365Paul von Lettow-VorbeckEckard Michels 373Leo Frobenius und sein Frankfurter InstitutKarl-Heinz Kohl387V.DenkmälerKolonialdenkmälerWinfried Speitkamp409Das May-Ayim-Ufer in BerlinClara Ervedosa424Knochen im Depot: Namibische Schädel in anthropologischen Sammlungen aus der KolonialzeitHolger Stoecker442Der Windhoeker ReiterReinhart Kößler458Der WaterbergHenning Melber473Afrika als Erinnerungsort und Erinnerungsarbeit: Eine philosophische PerspektiveJacob Emmanuel Mabe487Autorinnen und Autoren502Personenregister510Ortsregister516Sachregister520
Rezensionen
"Man (erfährt) in diesem Lesebuch ... viel über das facettenreiche und komplexe Verhältnis der Deutschen zu ihrer kolonialen Vergangenheit." (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.11.2013)

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Der von dem Historiker Jürgen Zimmerer herausgegebene Band mit mehr als 30 Beiträgen zum Thema koloniale Erinnerung beeindruckt den Rezensenten Sebastian Conrad nicht nur mit Urwald und Sarotti-Mohr. Personen, Orte und Geschehnisse im Zusammenhang mit der Kolonialepoche und ihr Impakt auf Deutschland untersucht der Band. Der Rezensent findet die Texte von wechselnder Qualität, da sie nicht sämtlich Analysen bieten und Leerstellen füllen, sondern mitunter nur den Mangel an Bewusstsein für die deutsche Kolonialzeit und ihre Folgen beklagen. Auch findet Conrad, selbst Globalgeschichtler an der Berliner FU, die Wahrnehmung oft allzu einseitig und vermisst afrikanische oder asiatische Perspektiven.

© Perlentaucher Medien GmbH
"Das Buch bietet einen neuen Blick auf den Kolonialismus in der deutschen Geschichte, vermittelt viele Informationen auf engstem Raum und regt mit seinen Bezugen zur Gegenwart den Leser zum Nachdenken an. Trotz seines wissenschaftlichen Anspruchs sind die meisten Beiträge verständlich geschrieben, teilweise bieten sie sogar eine kurzweilige Lektüre." Thomas Morlang, H-Soz-u-Kult, 01.02.2014 "Ein lesenswerter Band.", Damals, 01.04.2014 "Eine hervorragende Zusammenstellung, die äußerst lesenswert ist und eine Lücke in der bisherigen Forschung zur Gedächtnisgeschichte Deutschlands schließt.", Sehepunkte, 01.04.2014 "Man (erfährt) in diesem Lesebuch ... viel über das facettenreiche und komplexe Verhältnis der Deutschen zu ihrer kolonialen Vergangenheit.", Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.11.2013 "Wichtige Spurensuche.", Südlink 167 "Der dringend notwendige Sammelband zeigt, wie koloniale Bilder und Ideen nach dem Ende der 'Schutzgebiete' weiterlebten." Matthias Dell, Deutschlandradio Kultur, 09.01.2014