39,90 €
inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Die Studie befasste sich mit dem Potenzial kleinbäuerlicher Wälder für den doppelten Zweck der Bereitstellung von Produkten für den bäuerlichen Haushalt bei gleichzeitigem Beitrag zur Abschwächung des Klimawandels in Ghana, wobei die integrierten Mahagoniwälder Kranka, Baafi und Manso im Nkoranza South District als Fallstudie dienten. Dabei wurden sowohl Primärdaten aus Fragebögen als auch Sekundärdaten aus Literaturrecherchen verwendet. Bei der Datenanalyse wurden sowohl quantitative als auch qualitative Methoden eingesetzt. Die Studie ergab, dass Kleinbauern weniger als 200 GH pro Jahr…mehr

Produktbeschreibung
Die Studie befasste sich mit dem Potenzial kleinbäuerlicher Wälder für den doppelten Zweck der Bereitstellung von Produkten für den bäuerlichen Haushalt bei gleichzeitigem Beitrag zur Abschwächung des Klimawandels in Ghana, wobei die integrierten Mahagoniwälder Kranka, Baafi und Manso im Nkoranza South District als Fallstudie dienten. Dabei wurden sowohl Primärdaten aus Fragebögen als auch Sekundärdaten aus Literaturrecherchen verwendet. Bei der Datenanalyse wurden sowohl quantitative als auch qualitative Methoden eingesetzt. Die Studie ergab, dass Kleinbauern weniger als 200 GH pro Jahr verdienen, den Klimawandel als Veränderung der Niederschlagsmuster und Temperaturanstieg wahrnehmen und bereit sind, ihre Höfe für den Klimaschutz länger zu bewirtschaften und zu erhalten, wenn sie dafür Kohlenstoffgutschriften erhalten. Außerdem wurde festgestellt, dass der Zugang zu Anfangskapital der wichtigste Faktor ist, der die Anpflanzung von Wäldern durch Kleinbauern für den Klimaschutz beeinflussen könnte, und dass die Vergabe von Kohlenstoffgutschriften an Kleinbauern die Bewirtschaftung ihrer Wälder beeinflussen würde. Die Studie empfiehlt, dass Kleinbauern finanzielle Unterstützung erhalten sollten, um die Anpflanzung von Kleinwäldern zu fördern, und Kohlenstoffgutschriften, um die Bewirtschaftung der Wälder zu ermöglichen.
Autorenporträt
Dennis Kyereh hat einen MPhil. in Agroforstwirtschaft und einen BSc. in Management natürlicher Ressourcen von KNUST-Kumasi, Ghana. Derzeit arbeitet er für das Agro Eco-Louis Bolk Institute Ghana, wo er die Durchführung von Agroforstprojekten in ländlichen Gemeinden leitet. Herr Kyereh ist Autor mehrerer Artikel, die in renommierten Fachzeitschriften veröffentlicht wurden.