Genussmittel - Hengartner, Thomas / Merki, Christoph Maria (Hgg.)
25,50 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Kaffee, Tabak, Zucker, Kakao - dieses Buch bietet erstmalig einen Überblick über die Geschichte der wichtigsten Genussmittel unseres Kulturkreises. Diese klassischen "Kolonialwaren", aber auch alkoholische Getränke wie Bier oder Wein, haben die Geschichte unserer Kultur in mancherlei Hinsicht mitgeschrieben: Sie sind Luxusgüter und Massenkonsumartikel, Nahrung für Körper und Geist und Mittel zur sozialen Unterscheidung. Sie prägten die Landwirtschaft und machten als Welthandelsgüter bereits vor der industriellen Revolution internationale Politik. Das Handbuch bereitet das bisher verstreute…mehr

Produktbeschreibung
Kaffee, Tabak, Zucker, Kakao - dieses Buch bietet erstmalig einen Überblick über die Geschichte der wichtigsten Genussmittel unseres Kulturkreises. Diese klassischen "Kolonialwaren", aber auch alkoholische Getränke wie Bier oder Wein, haben die Geschichte unserer Kultur in mancherlei Hinsicht mitgeschrieben: Sie sind Luxusgüter und Massenkonsumartikel, Nahrung für Körper und Geist und Mittel zur sozialen Unterscheidung.
Sie prägten die Landwirtschaft und machten als Welthandelsgüter bereits vor der industriellen Revolution internationale Politik. Das Handbuch bereitet das bisher verstreute Wissen systematisch auf und macht mit den vielfältigen Bedeutungen der alltäglichen Genüsse vertraut.
  • Produktdetails
  • Verlag: Campus Verlag
  • 1999.
  • Seitenzahl: 292
  • Erscheinungstermin: November 1999
  • Deutsch
  • Abmessung: 223mm x 155mm x 21mm
  • Gewicht: 472g
  • ISBN-13: 9783593363370
  • ISBN-10: 3593363372
  • Artikelnr.: 08152331
Autorenporträt
Thomas Hengartner ist Professor für Volkskunde an der Universität Hamburg. Christoph Maria Merki ist Oberassistent am Historischen Institut der Universität Bern.
Rezensionen
05.06.2000, Südkurier, Die Germanen mochten den Durst nicht leiden: "Diese Kulturgeschichte der Genussmittel entpuppt sich als spannende Bestandsaufnahme."
Die Germanen mochten den Durst nicht leiden
"Diese Kulturgeschichte der Genussmittel entpuppt sich als spannende Bestandsaufnahme." (Südkurier, 05.06.2000)