Die Aufrechnung im deutschen und englischen Insolvenzrecht - Roßkopf, Stefan
54,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Die Arbeit stellt eine rechtsvergleichende Untersuchung der deutschen und englischen Insolvenzaufrechnung dar. Behandelt werden neben der gesetzlichen Aufrechnung auch die Aufrechnungsvereinbarungen. Hierbei werden die Auswirkungen des deutschen und englischen Insolvenzrechts auf bereits vor Insolvenzeröffnung entstandene oder vollzogene Aufrechnungslagen dargestellt und analysiert. Besondere Berücksichtigung erfahren dabei die Auswirkungen der Insolvenzanfechtung. Darüber hinaus liegt ein Hauptaugenmerk auf den unterschiedlichen Voraussetzungen nach denen in der Insolvenz ein…mehr

Produktbeschreibung
Die Arbeit stellt eine rechtsvergleichende Untersuchung der deutschen und englischen Insolvenzaufrechnung dar. Behandelt werden neben der gesetzlichen Aufrechnung auch die Aufrechnungsvereinbarungen. Hierbei werden die Auswirkungen des deutschen und englischen Insolvenzrechts auf bereits vor Insolvenzeröffnung entstandene oder vollzogene Aufrechnungslagen dargestellt und analysiert. Besondere Berücksichtigung erfahren dabei die Auswirkungen der Insolvenzanfechtung. Darüber hinaus liegt ein Hauptaugenmerk auf den unterschiedlichen Voraussetzungen nach denen in der Insolvenz ein Aufrechnungsrecht noch entstehen kann. Alle aktuellen Novellierungen insbesondere die tiefgreifenden Veränderungen durch die Insolvency (Amendment) Rules 2005 sind berücksichtigt.
  • Produktdetails
  • Schriften zum Verfahrensrecht .26
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: 57572
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 217
  • Erscheinungstermin: 12. Juni 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 208mm x 146mm x 17mm
  • Gewicht: 310g
  • ISBN-13: 9783631575727
  • ISBN-10: 3631575726
  • Artikelnr.: 27759432
Autorenporträt
Der Autor: Stefan Roßkopf, geboren 1975 in Mainz, studierte Rechtswissenschaften an der Universität Mainz und war Referendar am Landgericht Mainz. Nach Ablegung des Zweiten Staatsexamens wurde er im Jahre 2004 zur Rechtsanwaltschaft zugelassen. Er ist seit 2004 als Rechtsanwalt vorwiegend im Bereich des Gesellschafts- und Insolvenzrechts tätig.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt : Grundsätze der Aufrechnung zwischen solventen Parteien - Insolvenzfestigkeit bestehender und vollzogener Aufrechnungslagen - Anfechtbarkeit von Aufrechnungslagen - Aufrechnungslagen nach Verfahrenseröffnung - Besonderheiten der Insolvenzaufrechnung - Der Aufrechnungsvertrag in der Insolvenz.