Bürgerliches Vermögensrecht - Deckenbrock, Christian; Höpfner, Clemens
24,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Unternehmen haben im Alltag oft mit Rechtsfragen zu tun. Das Lehrbuch vermittelt Wirtschaftswissenschaftlern und sonstigen Studierenden, die nicht das juristische Staatsexamen anstreben, das hierfür nötige Grundwissen, vermeidet es aber, sie mit juristischer Dogmatik zu strapazieren. Der Stoff wird komprimiert dargestellt. Zahlreiche Kontrollfragen ermöglichen die selbständige Nacharbeit. So werden auch juristisch nicht vorgebildete Laien befähigt, Rechtsfragen des Unternehmensalltags selbst kompetent zu beurteilen. Die 4. Auflage befindet sich auf dem Stand von Januar 2020 und berücksichtigt…mehr

Produktbeschreibung
Unternehmen haben im Alltag oft mit Rechtsfragen zu tun. Das Lehrbuch vermittelt Wirtschaftswissenschaftlern und sonstigen Studierenden, die nicht das juristische Staatsexamen anstreben, das hierfür nötige Grundwissen, vermeidet es aber, sie mit juristischer Dogmatik zu strapazieren. Der Stoff wird komprimiert dargestellt. Zahlreiche Kontrollfragen ermöglichen die selbständige Nacharbeit. So werden auch juristisch nicht vorgebildete Laien befähigt, Rechtsfragen des Unternehmensalltags selbst kompetent zu beurteilen. Die 4. Auflage befindet sich auf dem Stand von Januar 2020 und berücksichtigt die jüngsten Entwicklungen im Verbraucherwiderrufs- und Kaufrecht; die gesetzlichen Neuerungen im Bereich der kaufrechtlichen Mängelhaftung sind umfassend eingearbeitet.
  • Produktdetails
  • Nomos Studium
  • Verlag: Nomos
  • 4. Aufl.
  • Seitenzahl: 387
  • Erscheinungstermin: März 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 226mm x 154mm x 30mm
  • Gewicht: 554g
  • ISBN-13: 9783848757701
  • ISBN-10: 3848757702
  • Artikelnr.: 58079590
Inhaltsangabe
Abkürzungsverzeichnis 23

1. Kapitel: Grundlagen 25

1 Was ist Recht und welche Funktionen hat es? 25

I. Was ist Recht und warum gilt es? 25

II. Objektives Recht und subjektive Rechte 26

III. Die Funktionen des Rechts 27

2 Das Privatrecht und seine Rechtsgrundlagen 27

I. Die Stellung des Privatrechts im Rechtssystem 27

II. Rechtsquellen des Privatrechts 28

3 Grundlagen der Rechtsdurchsetzung 30

I. Aufbau und Instanzen der ordentlichen Gerichtsbarkeit 31

II. Die Vollstreckung gerichtlicher Urteile 33

4 Grundbegriffe und Prinzipien des Privatrechts 34

I. Der Grundsatz der Privatautonomie 34

1. Abschlussfreiheit 34

2. Inhaltsfreiheit 35

II. Trennungs- und Abstraktionsprinzip 35

III. Eigentum und Besitz 36

5 Das juristische Anspruchsdenken 37

6 Das Denken in Fällen 38

I. Anspruchsgrundlage und Subsumtion 39

II. Das Gutachten 41

7 Der Umgang mit dem Gesetzestext 42

I. Die Auslegung von Gesetzen 42

II. Die Rechtsfortbildung 45

III. Richtlinienkonforme Auslegung und Rechtsfortbildung 47

Kontrollfragen und Fälle zum 1. Kapitel 48

2. Kapitel: Der Abschluss von Verträgen 49

8 Einführung: Vertrag, Willenserklärung und Rechtsgeschäft 49

9 Die Willenseinigung der Vertragsparteien 50

I. Die Elemente einer Willenserklärung 50

1. Äußerer Tatbestand: Erklärung 51

2. Innerer Tatbestand: Wille 52

3. Exkurs: Dogmatische Grundlagen der Willenserklärung 54

4. Nicht rechtsgeschäftliche Handlungen 54

a) Rechtsgeschäftsähnliche Handlungen 54

b) Realakte 55

c) Gefälligkeitshandlungen 55

II. Das Angebot 56

1. Abgrenzung zur invitatio ad offerendum 56

2. Bindungswirkung des Angebots 58

III. Die Annahme 59

IV. Einigung über vertragswesentliche Bestandteile 61

V. Einigung über vertragliche Nebenpunkte 62

VI. Vertragsschluss unter Bedingung oder Befristung 63

10 Die Auslegung von Verträgen und Willenserklärungen 64

I. Wille und objektiver Empfängerhorizont 64

II. Ergänzende Vertragsauslegung 66

11 Das Wirksamwerden von Willenserklärungen 67

I. Abgabe der Willenserklärung 68

II. Zugang der Willenserklärung 69

1. Zugang gegenüber Abwesenden 69

2. Zugang gegenüber Anwesenden 72

3. Zugangshindernisse und Zugangsvereitelung 73

III. Widerruf der Willenserklärung 74

IV. Entbehrlichkeit des Zugangs der Annahmeerklärung 75

12 Der Vertragsschluss im Internet 76

I. Vertragsschluss im Online-Versandhandel 76

1. Willenserklärungen 76

2. Angebot und Annahme 77

II. Vertragsschluss bei sog. Onlineauktionen 78

13 Formbedürftige Rechtsgeschäfte 79

I. Grundsatz der Formfreiheit 79

II. Arten der Form 80

1. Textform 80

2. Schriftform und elektronische Form 81

3. Öffentliche Beglaubigung 82

4. Notarielle Beurkundung 82

III. Rechtsfolgen bei Nichteinhaltung der Form 82

1. Gesetzliche Formerfordernisse 82

2. Vereinbarte Formerfordernisse 83

14 Die Geschäftsfähigkeit 84

I. Rechtsfähigkeit und Geschäftsfähigkeit 84

II. Stufen der Geschäftsfähigkeit 85

III. Die Geschäftsunfähigkeit 86

IV. Die beschränkte Geschäftsfähigkeit 87

1. Einwilligung des gesetzlichen Vertreters 87

2. Lediglich rechtlich vorteilhafte Willenserklärungen 88

3. Schwebende Unwirksamkeit und Genehmigung 89

4. Endgültige Unwirksamkeit 90

V. Partielle Geschäftsfähigkeit 90

15 Bewusste Willensmängel 91

I. Scheingeschäft 91

II. Geheimer Vorbehalt 92

III. Scherzerklärung 93

16 Unzulässige Rechtsgeschäfte 93

I. Verstoß gegen ein gesetzliches Verbot 93

II. Verstoß gegen die guten Sitten 95

17 Die Stellvertretung 97

I. Voraussetzungen der Stellvertretung 98

1. Abgabe einer eigenen Willenserklärung 98

2. Offenkundigkeitsprinzip 99

3. Vertretungsmacht 101

a) Gesetzliche Vertretungsmacht 101

b) Rechtsgeschäftliche Vertretungsmacht 101

aa) Vollmacht 101

bb) Vertretungsmacht kraft Rechtssch

Abkürzungsverzeichnis 23 1. Kapitel: Grundlagen 25 1 Was ist Recht und welche Funktionen hat es? 25 I. Was ist Recht und warum gilt es? 25 II. Objektives Recht und subjektive Rechte 26 III. Die Funktionen des Rechts 27 2 Das Privatrecht und seine Rechtsgrundlagen 27 I. Die Stellung des Privatrechts im Rechtssystem 27 II. Rechtsquellen des Privatrechts 28 3 Grundlagen der Rechtsdurchsetzung 30 I. Aufbau und Instanzen der ordentlichen Gerichtsbarkeit 31 II. Die Vollstreckung gerichtlicher Urteile 33 4 Grundbegriffe und Prinzipien des Privatrechts 34 I. Der Grundsatz der Privatautonomie 34 1. Abschlussfreiheit 34 2. Inhaltsfreiheit 35 II. Trennungs- und Abstraktionsprinzip 35 III. Eigentum und Besitz 36 5 Das juristische Anspruchsdenken 37 6 Das Denken in Fällen 38 I. Anspruchsgrundlage und Subsumtion 39 II. Das Gutachten 41 7 Der Umgang mit dem Gesetzestext 42 I. Die Auslegung von Gesetzen 42 II. Die Rechtsfortbildung 45 III. Richtlinienkonforme Auslegung und Rechtsfortbildung 47 Kontrollfragen und Fälle zum 1. Kapitel 48 2. Kapitel: Der Abschluss von Verträgen 49 8 Einführung: Vertrag, Willenserklärung und Rechtsgeschäft 49 9 Die Willenseinigung der Vertragsparteien 50 I. Die Elemente einer Willenserklärung 50 1. Äußerer Tatbestand: "Erklärung" 51 2. Innerer Tatbestand: "Wille" 52 3. Exkurs: Dogmatische Grundlagen der Willenserklärung 54 4. Nicht rechtsgeschäftliche Handlungen 54 a) Rechtsgeschäftsähnliche Handlungen 54 b) Realakte 55 c) Gefälligkeitshandlungen 55 II. Das Angebot 56 1. Abgrenzung zur invitatio ad offerendum 56 2. Bindungswirkung des Angebots 58 III. Die Annahme 59 IV. Einigung über vertragswesentliche Bestandteile 61 V. Einigung über vertragliche Nebenpunkte 62 VI. Vertragsschluss unter Bedingung oder Befristung 63 10 Die Auslegung von Verträgen und Willenserklärungen 64 I. Wille und objektiver Empfängerhorizont 64 II. Ergänzende Vertragsauslegung 66 11 Das Wirksamwerden von Willenserklärungen 67 I. Abgabe der Willenserklärung 68 II. Zugang der Willenserklärung 69 1. Zugang gegenüber Abwesenden 69 2. Zugang gegenüber Anwesenden 72 3. Zugangshindernisse und Zugangsvereitelung 73 III. Widerruf der Willenserklärung 74 IV. Entbehrlichkeit des Zugangs der Annahmeerklärung 75 12 Der Vertragsschluss im Internet 76 I. Vertragsschluss im Online-Versandhandel 76 1. Willenserklärungen 76 2. Angebot und Annahme 77 II. Vertragsschluss bei sog. "Onlineauktionen" 78 13 Formbedürftige Rechtsgeschäfte 79 I. Grundsatz der Formfreiheit 79 II. Arten der Form 80 1. Textform 80 2. Schriftform und elektronische Form 81 3. Öffentliche Beglaubigung 82 4. Notarielle Beurkundung 82 III. Rechtsfolgen bei Nichteinhaltung der Form 82 1. Gesetzliche Formerfordernisse 82 2. Vereinbarte Formerfordernisse 83 14 Die Geschäftsfähigkeit 84 I. Rechtsfähigkeit und Geschäftsfähigkeit 84 II. Stufen der Geschäftsfähigkeit 85 III. Die Geschäftsunfähigkeit 86 IV. Die beschränkte Geschäftsfähigkeit 87 1. Einwilligung des gesetzlichen Vertreters 87 2. Lediglich rechtlich vorteilhafte Willenserklärungen 88 3. Schwebende Unwirksamkeit und Genehmigung 89 4. Endgültige Unwirksamkeit 90 V. Partielle Geschäftsfähigkeit 90 15 Bewusste Willensmängel 91 I. Scheingeschäft 91 II. Geheimer Vorbehalt 92 III. Scherzerklärung 93 16 Unzulässige Rechtsgeschäfte 93 I. Verstoß gegen ein gesetzliches Verbot 93 II. Verstoß gegen die guten Sitten 95 17 Die Stellvertretung 97 I. Voraussetzungen der Stellvertretung 98 1. Abgabe einer eigenen Willenserklärung 98 2. Offenkundigkeitsprinzip 99 3. Vertretungsmacht 101 a) Gesetzliche Vertretungsmacht 101 b) Rechtsgeschäftliche Vertretungsmacht 101 aa) Vollmacht 101 bb) Vertretungsmacht kraft Rec