19,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Je stressiger es zwischen uns Menschen zugeht, desto deutlicher werden die Grundmechanismen unseres täglichen Verhaltens am Arbeitsplatz: Es geht u.a. um Kooperationsbereitschaft unter Kollegen, um das Streben nach Macht, um Führungsverhalten - aber auch um einen Flirt im Büro oder das Vermeiden von offenen Konflikten.
Gregor Fauma analysiert, wie Menschen evolutionär ticken, was uns antreibt und was uns manchmal auch hindert, im Büroalltag kluge Entscheidungen zu treffen. Vom Business-Catwalk Stiegenhaus über die Kampfarena Konferenzraum und den Flirt in der Kaffeeküche bis hin zum
…mehr

Produktbeschreibung
Je stressiger es zwischen uns Menschen zugeht, desto deutlicher werden die Grundmechanismen unseres täglichen Verhaltens am Arbeitsplatz: Es geht u.a. um Kooperationsbereitschaft unter Kollegen, um das Streben nach Macht, um Führungsverhalten - aber auch um einen Flirt im Büro oder das Vermeiden von offenen Konflikten.

Gregor Fauma analysiert, wie Menschen evolutionär ticken, was uns antreibt und was uns manchmal auch hindert, im Büroalltag kluge Entscheidungen zu treffen. Vom Business-Catwalk Stiegenhaus über die Kampfarena Konferenzraum und den Flirt in der Kaffeeküche bis hin zum Chefbüro - die erkenntnisreiche Lektüre fasziniert mit aufschlussreichen Beobachtungen und humorigen Aha-Erlebnissen.
  • Produktdetails
  • Goldegg Business
  • Verlag: Goldegg
  • Seitenzahl: 241
  • Erscheinungstermin: November 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 218mm x 139mm x 25mm
  • Gewicht: 428g
  • ISBN-13: 9783903090569
  • ISBN-10: 3903090565
  • Artikelnr.: 44957239
Autorenporträt
Univ.-Lekt. Mag. Gregor Fauma ist Verhaltensbiologe, lehrt an der Anthropologie in Wien und an der Donau-Universität in Krems. Als Kommunikationstrainer und Systemischer Business-Coach arbeitet er an heiklen Auftritten von Führungskräften und Politikern. Als Speaker bringt er große Auditorien erst zum Schmunzeln, dann zum Lachen und schließlich zum Nachdenken über das eigene Verhalten. Darüber hinaus schreibt Fauma im Feuilleton der Tageszeitung "Der Standard".