Glaube
19,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Glaube in Geschichte und Gegenwart
Das Stichwort Glaube umgreift das Ganze der christlichen Theologie. Es gilt, am Begriff des Glaubens die radikale Subjektivität und die auf Gottes Handeln verweisende Objektivität hervorzuheben.
Die Autoren dieses Bandes stellen unter anderem das Verständnis des Glaubens in den biblischen Schriften dar, spüren seine Entwicklung in der Geschichte der Kirche bis zur Gegenwart nach und fragen nach seiner Position in der Kirche heute.…mehr

Produktbeschreibung
Glaube in Geschichte und Gegenwart

Das Stichwort Glaube umgreift das Ganze der christlichen Theologie. Es gilt, am Begriff des Glaubens die radikale Subjektivität und die auf Gottes Handeln verweisende Objektivität hervorzuheben.

Die Autoren dieses Bandes stellen unter anderem das Verständnis des Glaubens in den biblischen Schriften dar, spüren seine Entwicklung in der Geschichte der Kirche bis zur Gegenwart nach und fragen nach seiner Position in der Kirche heute.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher .5034
  • Verlag: Utb
  • Artikelnr. des Verlages: 5034
  • Seitenzahl: 288
  • Erscheinungstermin: 13. August 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 121mm x 17mm
  • Gewicht: 236g
  • ISBN-13: 9783825250348
  • ISBN-10: 3825250342
  • Artikelnr.: 52449547
Inhaltsangabe
Einführung

Friedrich W. Horn: Glaube in sieben

theologischen Disziplinen 1

Sekundarliteratur 7

Altes Testament

Christoph Levin: Glaube im Alten Testament 9

1. Die Etymologie von ha amin ("glauben") 9

2. Jesaja 7,9b als Ausgangspunkt 10

3. Die Immanuel-Weissagung Jesaja 7,1 - 17 11

4. Die Forderung des Glaubens hat ihren Grund in der Davidverheißung 12

5. Das Bündnisverbot 13

6. Der Glaube ist Antwort auf die Verheißung 15

7. Die Anwendung von Jesaja 7,9b in 2. Chronik 20,20 16

8. Der Jahwekrieg Ex 14 17

9. Das Ecksteinwort Jesaja 28,16 19

10. Abrahams Glaube nach Genesis 15,6 21

11. Exodus 4 und der Zweifel an den religiösen Amtsträgern 23

12. Die Unbedingtheit der Glaubensforderung 24

13. Ein theologischer Schlusselbegriff aus der Spätzeit des Alten Testaments 26

Quellen- und Literaturverzeichnis 28

Neues Testament

Friedrich W. Horn: Glaube - Nicht Weisheit der Menschen, sondern Kraft Gottes 33

1. Einführung 33

1.1. Das Vorkommen des Lexems Glaube im NeuenTestament 33

1.2. Forschungsgeschichte 34

1.3. Erste Unterscheidungen 36

2. Glaube in Judentum und Hellenismus 38

2.1. Septuaginta 39

2.2. Judentum 39

2.3. Hellenismus 40

3. Jesus 41

3.1. Der Berge versetzende Glaube 42

3.2. Der rettende Glaube 43

4. Die Pistis-Formel 44

5. Paulus 45

5.1. Gerecht nicht durch Werke des Gesetzes, sondern durch Glauben an Jesus

Christus 48

5.2. Abraham - Urbild des Glaubens 51

5.3. Glaube, Liebe, Hoffnung 52

5.4. Der Glaube Jesu Christi 52

6. Pastoralbriefe 53

7. Johannesevangelium 55

8. Hebräerbrief 57

9. Glaube im Neuen Testament 59

Quellen- und Literaturverzeichnis 59

Kirchengeschichte

Martin Ohst: Glaube in der Kirchengeschichte - Zu den geschichtlichen

Wandlungen eines Zentralbegriffs der christlichen Religion 65

1. Der Glaube im Antiken Christentum 65

1.1. Anfange 65

1.2. Paulus: Produktive Spannungen 67

1.3. Verfestigungen 70

2. Augustinus 81

2.1. Die Rationalität des Autoritätsglaubens 81

2.2. Glaube und Erlösung 83

2.3. Glaube und Freiheit 85

2.4. Glaube und Lehre 88

2.5. Bilanz - Ruckblick - Ausblick 89

3. Konturen des katholischen Glaubensbegriffs seit dem Frühmittelalter 92

3.1. Übergang 92

3.2. Der kirchengeschichtliche Rahmen 93

3.3. Glaube und Taufe 94

3.4. Glaube und Buße 98

3.5. Glaubenshilfen: Wunder und Visionen 101

3.6. Die Grenzen des Glaubens 102

4. Die reformatorische Transformation des Glaubensbegriffs 104

4.1. Geschichtliche Orientierung 104

4.2. Die Grundlagen: Reformatorische Theologie vor der Reformation 105

4.3. Glaube und Buße 111

4.4. Geschichtlicher Glaube 116

5. Verfestigungen und beginnende Auflösungen 122

Quellen- und Literaturverzeichnis 127

Systematische Theologie

Christiane Tietz: Der Glaube - sein Charakter, seine Nachbar- und Gegenbegriffe

aus systematisch-theologischer Perspektive 133

1. Glaube und Erkennen, Wissen, Verstehen 133

2. Glaube und Gefühl 139

3. Glaube, Religion und Offenbarung 141

4. Der Glaube und sein Gegenstand 147
5. Gewissheit, Zweifel und Unglaube 150

6. Die Passivität und Aktivität des Glaubens 153

Quellen- und Literaturverzeichnis 158

Praktische Theologie

Jan Hermelink: Glauben - die Perspektive der Praktischen Theologie auf die

gegenwärtige christliche Religion 163

1. Einführung: 'Glauben' in praktisch-theologischen Lehrbüchern und

Überblickswerken 163

2. 'Glauben' in praktisch-theologischen Einzeldisziplinen 166

2.1. Religionspädagogik: Glauben als spezifischer Lernprozess 166

2.2. Poimenik: Glauben als individuelle Erfahrung und persönliches Bekenntnis 170

2.3. Aszetik: Glauben als christlich transformierte Spiritualität 175

3. 'Glauben' im populären Sprachgebrauch der Gegenwart 177

4. Religionssoziologische Perspektiven 180

5. 'Glauben' als normatives Gegenuber von 'Religion' i