Der propositionale Wahrheitsbegriff im 14. Jahrhundert - Perler, Dominik
189,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 3-5 Tagen
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 9,26 € monatlich
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

In der 1970 gegründeten Reihe erscheinen Arbeiten, die philosophiehistorische Studien mit einem systematischen Ansatz oder systematische Studien mit philosophiehistorischen Rekonstruktionen verbinden. Neben deutschsprachigen werden auch englischsprachige Monographien veröffentlicht. Gründungsherausgeber sind: Erhard Scheibe (Herausgeber bis 1991), Günther Patzig (bis 1999) und Wolfgang Wieland (bis 2003). Von 1990 bis 2007 wurde die Reihe von Jürgen Mittelstraß mitherausgegeben.…mehr

Produktbeschreibung
In der 1970 gegründeten Reihe erscheinen Arbeiten, die philosophiehistorische Studien mit einem systematischen Ansatz oder systematische Studien mit philosophiehistorischen Rekonstruktionen verbinden. Neben deutschsprachigen werden auch englischsprachige Monographien veröffentlicht. Gründungsherausgeber sind: Erhard Scheibe (Herausgeber bis 1991), Günther Patzig (bis 1999) und Wolfgang Wieland (bis 2003). Von 1990 bis 2007 wurde die Reihe von Jürgen Mittelstraß mitherausgegeben.
  • Produktdetails
  • Quellen und Studien zur Philosophie Bd.33
  • Verlag: De Gruyter
  • Reprint 2011
  • Seitenzahl: 400
  • Erscheinungstermin: 1. Oktober 1992
  • Deutsch
  • Abmessung: 230mm x 155mm x 27mm
  • Gewicht: 676g
  • ISBN-13: 9783110134155
  • ISBN-10: 3110134152
  • Artikelnr.: 26687526
Autorenporträt
Dominik Perler, geb. 1965, ist Professor für Theoretische Philosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er lehrte nach der Promotion in Fribourg und der Habilitation in Göttingen zunächst in Oxford und dann als Ordinarius für Philosophie an der Universität Basel. Gastprofessuren führten ihn nach Los Angeles, St. Louis, Tel Aviv und Madison. Im Jahr 2006 wurde ihm der Gottfried-Wilhelm-Leibniz Preis der DFG verliehen, die bedeutendste wissenschaftliche Auszeichnung in Deutschland. Seit 2007 ist er Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
1. Syntax und Semantik bei Frege, Brentano und Frege, Frege und Herbat, Logizismus, Antinomien, MaColls Begründung nichtklassischer Logik, Nicht-Fregesche Quantifikationstheorie
2. Logische Analyse epistemischer Einstellungen, Intentionalität, intensionale Entitäten, deskriptive und relevante Normenlogik, Kausallogik, nichtklassische Negationen und Präsuppositionen.