Agent in eigener Sache / George Smiley Bd.7 - le Carré, John
Zur Bildergalerie
12,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Ein wahnwitziges Intrigenspiel im Schatten der Berliner Mauer
Der legendäre George Smiley, pensionierter Chef des britischen Geheimdienstes, wird noch einmal gebraucht: Er soll Spuren verwischen, die darauf hindeuten, dass der Tod eines Agenten mehr gewesen sein könnte als ein bedauerlicher Unglücksfall. Aber Smiley beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Schon bald stößt er auf den einzigen ihm ebenbürtigen Gegner, Karla, mit dem es nun endlich zur lang erwarteten Abrechnung kommt ... …mehr

Produktbeschreibung
Ein wahnwitziges Intrigenspiel im Schatten der Berliner Mauer

Der legendäre George Smiley, pensionierter Chef des britischen Geheimdienstes, wird noch einmal gebraucht: Er soll Spuren verwischen, die darauf hindeuten, dass der Tod eines Agenten mehr gewesen sein könnte als ein bedauerlicher Unglücksfall. Aber Smiley beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Schon bald stößt er auf den einzigen ihm ebenbürtigen Gegner, Karla, mit dem es nun endlich zur lang erwarteten Abrechnung kommt ...
  • Produktdetails
  • Ein George-Smiley-Roman .7
  • Verlag: Ullstein TB
  • Originaltitel: Smiley's People
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 445
  • Erscheinungstermin: 25. Oktober 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 121mm x 30mm
  • Gewicht: 322g
  • ISBN-13: 9783548061788
  • ISBN-10: 3548061788
  • Artikelnr.: 56300841
Autorenporträt
le Carré, John§John le Carré, 1931 geboren, studierte in Bern und Oxford. Er unterrichtete in Eton, bevor er während des Kalten Krieges für den britischen Geheimdienst arbeitete. Fast sechzig Jahre war dann das Schreiben sein Beruf. 2011 wurde er mit der Goethe-Medaille ausgezeichnet. Er lebte in London und Cornwall. Am 12. Dezember 2020 ist John le Carré verstorben.
Rezensionen
»Eine Handlung, die den Leser von der ersten bis zur letzten Seite in Atem hält.« RANKFURTER RUNDSCHAU »In diesem Roman stimmen nicht nur die Details: Alles stimmt.« DIE ZEIT