Soziologische Stadtforschung - Friedrichs, Jürgen
59,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

STADTSOZIOLOGIE - WOHIN? Von Jiirgen Friedrichs I. Ein Riickblick 1m Jahre 1956 erschien als erstes Sonderheft dieser Zeitschrift der von Rene Konig herausgegebene Band "Gemeindesoziologie". Bereits der Titel, mehr noch die Themen der Beittage zeigen im Vergleich zu dem hier vorgelegten Band die Entwicklung der sozialwissenschaftlichen Stadtforschung in der Bundesrepublik. Der damalige Band enthielt fast ausschlieglich Beitrage zum Wandel Hindlicher Gemeinden und klammerte die Stadt als Thema weitgehend aus. Dennoch diirfte er dazu beigetragen haben, die Stadtforschung als Teildisziplin in…mehr

Produktbeschreibung
STADTSOZIOLOGIE - WOHIN? Von Jiirgen Friedrichs I. Ein Riickblick 1m Jahre 1956 erschien als erstes Sonderheft dieser Zeitschrift der von Rene Konig herausgegebene Band "Gemeindesoziologie". Bereits der Titel, mehr noch die Themen der Beittage zeigen im Vergleich zu dem hier vorgelegten Band die Entwicklung der sozialwissenschaftlichen Stadtforschung in der Bundesrepublik. Der damalige Band enthielt fast ausschlieglich Beitrage zum Wandel Hindlicher Gemeinden und klammerte die Stadt als Thema weitgehend aus. Dennoch diirfte er dazu beigetragen haben, die Stadtforschung als Teildisziplin in Deutschland zu etablieren. Sie hatte, anders als in den USA, vor dem Zweiten Weltkrieg keine Tradition. Max Weber, Georg Simmel und Werner Sombart haben wichtige Beitrage zur Stadtsoziologie geleistet - die systemati sche Erforschung der Lebensbedingungen in Stadten und der Entwicklung von Stadten geschah durch sie jedoch nicht. Seither hat sich die Stadtsoziologie, oder besser: die soziologische Stadtforschung, auch in der Bundesrepublik erfolgreich entwickelt, wie die kaum noch zu iiberblicken de Zahl der VerOffentlichungen zeigt. Hier nur eine Auswahl jener Themen, die bear beitet wurden: Lebensbedingungen in Neubausiedlungen, Nachbarschaft, Kontaktel Besuche und soziale Netzwerke, Aktionsraume, vorbereitende Untersuchungen zur Sanierung, Sanierungsfolgen, Wanderung und Umziige, Suburbanisierung, Infrastruk turausstattung und Disparitaten, Segregation, Integration und Lebensbedingungen von Minoritaten (Gastarbeiter), sozial-raumliche Strukturen, Migration, Filtering, Bodenwerte und Mieten, Innenstadtentwicklung, Stadtentwicklung, Macht in der Gemeinde.
  • Produktdetails
  • Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie Sonderh.29
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • 1988.
  • Seitenzahl: 444
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 1988
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 157mm x 27mm
  • Gewicht: 632g
  • ISBN-13: 9783531120225
  • ISBN-10: 3531120220
  • Artikelnr.: 24929017
Autorenporträt
Professor Dr. Jürgen Friedrichs ist Mit-Herausgeber der "Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie".
Inhaltsangabe
Stadtsoziologie - Wohin?.- Theorie der Stadtentwicklung.- Der Status der Sozialökologie.- Sozialökologische Stadtforschung und Mehr-Ebenen-Analyse.- Makro- und Mikrosoziologische Theorien der Segregation.- Die Schrumpfende Stadt und die Stadtsoziologie.- Stadt und Kultur.- Individualisierungsprozesse im Lebenslauf und Städtische Lebenswelt.- Sozialer Wandel und Stadtentwicklung.- Agglomerationen Unter den Bedingungen Fortgeschrittener Technologien.- Technik und Neue Zeitordnungen: Folgen für die Städte.- Kommunale Inzidenz Neuer Techniken.- Demographische Veränderungen und Wandel der Städte.- Soziale und räumliche Differenzierung.- Die Sozialen Beziehungen Städtischer Bevölkerungen.- Urban Underclass und 'Neue' Soziale Randgruppen im Städtischen Raum.- Gentrification: der Wandel Innenstadtnaher Wohnviertel.- Der Bevölkerungsaustausch in Ethnisch Gemischten Wohngebieten.- Sozial-Ökologischer Kontext und Ausserfamiliäre Beziehungen.- Das Wohnquartier und die Zufriedenheit Seiner Bewohner.- Zur Bedeutung der Attraktivität der City.- Methodische Probleme.- Probleme Vergleichender Stadtforschung.- Indizes der Segregation.