3,99 €
3,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
3,99 €
3,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
3,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
3,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub

"König Ödipus" wurde um 429 v. Chr. erstmals aufgeführt. Von den drei erhaltenen thebanischen Stücken des Sophokles, die sich mit der Geschichte des Ödipus befassen, wurde "König Ödipus" als zweites geschrieben. In der Chronologie der Ereignisse, die in der Trilogie beschrieben werden, steht es jedoch an erster Stelle, gefolgt von "Ödipus in Kolonos" und "Antigone." Bevor "König Ödipus" beginnt, ist dieser König von Theben geworden und hat unwissentlich eine Prophezeiung erfüllt, wonach er seinen Vater Laios (den vorherigen König) töten und seine Mutter Iokaste heiraten würde (die Ödipus nach…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.74MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
"König Ödipus" wurde um 429 v. Chr. erstmals aufgeführt. Von den drei erhaltenen thebanischen Stücken des Sophokles, die sich mit der Geschichte des Ödipus befassen, wurde "König Ödipus" als zweites geschrieben. In der Chronologie der Ereignisse, die in der Trilogie beschrieben werden, steht es jedoch an erster Stelle, gefolgt von "Ödipus in Kolonos" und "Antigone." Bevor "König Ödipus" beginnt, ist dieser König von Theben geworden und hat unwissentlich eine Prophezeiung erfüllt, wonach er seinen Vater Laios (den vorherigen König) töten und seine Mutter Iokaste heiraten würde (die Ödipus nach der Lösung des Rätsels der Sphinx zu seiner Königin machte). Die Handlung dreht sich um die Suche des Ödipus nach dem Mörder des Laios, um die in Theben wütende Pest zu stoppen, ohne zu wissen, dass der Mörder, den er sucht, niemand anderes als er selbst ist. Diese deutsche Neuübersetzung aus dem Jahre 2021 bringt das Stück in leicht verständlicher Prosafassung dem Verständnis des interessierten Lesers näher.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

Autorenporträt
Sophokles wurde 496 v. Chr. im attischen Demos Kolonos als Sohn eines wohlhabenden Unternehmers geboren. Er genoss eine sehr gute Erziehung und Ausbildung, verkehrte in Intellektuellenkreisen, übernahm bald verschiedene politische Ämter und wirkte im kulturellen und politischen Leben Athens mit.

Bereits als 25-jähriger gewann Sophokles die Dionysien, ein Wettstreit zwischen Dichtern im Dionysostheater, mit seiner Tetralogie Triptolemos . Auch seine weiteren Stücke wie Antigone , Philoktet und Ödipus wurden zu großen Erfolgen. Von seinem äußerst umfangreichen Werk sind leider nur sieben Tragödien überliefert. Sophokles gilt als Neuerfinder der attischen Tragödie: er führte den dritten Schauspieler ein, die Schauspieler für seine Stücke wurden passend zur Rolle ausgewählt, er erhöhte die Zahl der Chorsänger von 12 auf 15 und integrierte den Chor in das Stück, und außerdem wurde zum ersten Mal die Handlung durch Bühnenbilder verdeutlicht. Durch diese Neurungen wurde das Schauspiel lebendiger, spannender und dramatischer. Erstmals bei Sophokles wird der Mensch als Individuum mit all seinen Fehlern und die Götter nicht mehr nur verehrend dargestellt. Er gilt als Meister der tragischen Ironie, der gedanklichen Tiefe und sprachlichen Ausdruckskraft.

Im Alter von etwa neunzig Jahren ist Sophokles 406 oder 405 v. Chr. gestorben. Kurz nach seinem Tod wurde ihm zu Ehren eine Statue im Dionysostheater aufgestellt.