-10%
8,99 €
Bisher 10,00 €**
8,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 10,00 €**
8,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 10,00 €**
-10%
8,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 10,00 €**
-10%
8,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub

3 Kundenbewertungen


Commissario Montalbano löst seinen vierten Fall Schöne Frauen machen das Leben eines Sizilianers erst interessant. Das kann Commissario Montalbano nur bestätigen, denn es sind gleich drei junge Damen, die ihm den Schlaf rauben: Michela, die in ihrer Villa ermordet aufgefunden wird, ihre Freundin Anna, die Montalbano bei seinen Ermittlungen zur Seite steht und die sein Herz höher schlagen lässt, als es ihm gut tut, und natürlich Livia, die Dritte im Bunde, die Frau, die er liebt, die jedoch etwas von ihm einfordert, was er ihr in einem schwachen Moment versprochen hat, die Ehe ... Da fällt es…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 1.46MB
Produktbeschreibung
Commissario Montalbano löst seinen vierten Fall Schöne Frauen machen das Leben eines Sizilianers erst interessant. Das kann Commissario Montalbano nur bestätigen, denn es sind gleich drei junge Damen, die ihm den Schlaf rauben: Michela, die in ihrer Villa ermordet aufgefunden wird, ihre Freundin Anna, die Montalbano bei seinen Ermittlungen zur Seite steht und die sein Herz höher schlagen lässt, als es ihm gut tut, und natürlich Livia, die Dritte im Bunde, die Frau, die er liebt, die jedoch etwas von ihm einfordert, was er ihr in einem schwachen Moment versprochen hat, die Ehe ... Da fällt es Montalbano nicht nur schwer, einen klaren Kopf zu behalten - es ist auch noch ausgerechnet eine Violine, die den höchst unmusikalischen Commisssario auf die richtige Spur bringen soll.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Lübbe
  • Originaltitel: La voce del violino
  • Erscheinungstermin: 21.06.2010
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783838703268
  • Artikelnr.: 37141170
Autorenporträt
Andrea Camilleri wurde am 6. September 1925 in Porto Empedocle geboren, einem sizilianischen Küstenstädtchen. Schon im Alter von 17 Jahren begann er, als Drehbuchautor und Regisseur zu arbeiten. Ein Verdienst Camilleris ist es, Werke bedeutender Dramatiker wie Beckett oder Ionesco erstmals auf italienische Bühnen gebracht zu haben. Lange Jahre unterrichtete er an einer Filmschule in Rom. Später wurde er Professor an der Accademia Nazionale d'Arte Drammatica "Silvio d'Amico", wo er 20 Jahre lang unterrichtete. Camilleri ist verheiratet, hat drei Kinder und mehrere Enkel. Seine schriftstellerische Karriere begann er mit Gedichten, Erzählungen und historischen Romanen, die vor allem in Sizilien angesiedelt waren. Erst mit den Geschichten um Commissario Montalbano gelang Camilleri der Durchbruch, zunächst beim italienischen Publikum, dann auch international. 1995 erschien in Deutschland der erste von bislang zehn Montalbano-Krimis, "Die Form des Wassers". Und wer einmal einen anderen Camilleri kennenlernen möchte, nämlich den scharfen Beobachter des Lebens in seinem Heimatland, kann zu dem Band "Italienische Verhältnisse" greifen, einer Sammlung von Beobachtungen, Satiren und Polemiken.

Das meint die buecher.de-Redaktion: Neben Umberto Eco ist Andrea Camilleri nicht nur der bekannteste zeitgenössische Autor Italiens, er ist auch der geistreichste und vielseitigste.
Rezensionen
Jenseits der offiziellen Ermittlungen
Was ist das für ein Polizeibeamter, der innerhalb der ersten zehn Minuten der Geschichte nachts wie ein Dieb und zwar direkt mit dem passenden Werkzeug in ein Haus einsteigt und einen rechtswidrigen Leichenfund durch einen genialen, aber ebenso illegalen Schachzug in eine normale Auffindung verwandelt? Ein allzu menschlicher Bursche, möchte man meinen, der sich den Verwicklungen im Privatleben auch gern durch Flucht entzieht (oder dadurch, dass er das Telefon aussteckt). Einer, der es bei Bedarf mit den offiziellen Ermittlungswegen nicht allzu genau nimmt und sich der Medien bedient, statt sich von ihnen instrumentalisieren zu lassen. Wodurch der kauzige Polizist in einem Land wie Italien, in dem alles etwas anders läuft als im bürokratischen Deutschland letztendlich seine Arbeit wesentlich effizienter tun kann als die Kollegen.
Lust auf Sizilien?
Wenn Camilleri eines auszeichnet, dann sein scharfer Blick für die Realität, wie sie sich auf der nur einen Katzensprung von Afrika entfernten italienischen Insel darstellt. Nicht zu vergessen seine nicht minder spitze Zunge, mit der der Autor diese Wirklichkeit karikiert. Und sich gerne mokiert über aufgeblasene Beamte, die im Bewusstsein ihrer eigenen Bedeutung den Blick fürs Wesentliche und auch für die Wahrheit verlieren. Keiner legt den Finger so pointiert in die Wunde wie Andrea Camilleri, in dessen Büchern ohne falsche Scham gelebt, gelitten und geliebt wird. Aber keiner macht dabei auch mehr Lust auf eine spontane Reise in den Süden - und liefert zwischen zwei Buchdeckeln einen mehr als akzeptablen Ersatz, falls dieses Projekt aus Budget- oder anderen Gründen erst mal nach hinten verschoben werden muss.
(Michaela Pelz, krimi-forum.de)
…mehr