24,80
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Buch mit Leinen-Einband

Jetzt bewerten

"Da sitzt einer beim Schreiben vor seiner Maschine und beginnt zu spielen. Das ist die Ausgangslage, das ist der Beginn. Der Beginn ist ohne Plan und ohne bestimmtes Wissen und Vorhaben. Ein Mensch, der anfängt zu sprechen oder zu murmeln und der sich im Grunde bekennen, das heißt seiner Existenz und des Lebens vergewissern möchte. Er fängt irgendwo an und nimmt sich und den Leser auf die Reise mit. Die Reise führt durch die Gegenwart und Erinnerung und vielleicht auch ins Utopische, sie führt durch Unwetter und Ängste ebenso wie durch den Traum, sie staut sich an Reflexionen und ergießt sich…mehr

Produktbeschreibung
"Da sitzt einer beim Schreiben vor seiner Maschine und beginnt zu spielen. Das ist die Ausgangslage, das ist der Beginn. Der Beginn ist ohne Plan und ohne bestimmtes Wissen und Vorhaben. Ein Mensch, der anfängt zu sprechen oder zu murmeln und der sich im Grunde bekennen, das heißt seiner Existenz und des Lebens vergewissern möchte. Er fängt irgendwo an und nimmt sich und den Leser auf die Reise mit. Die Reise führt durch die Gegenwart und Erinnerung und vielleicht auch ins Utopische, sie führt durch Unwetter und Ängste ebenso wie durch den Traum, sie staut sich an Reflexionen und ergießt sich in Emotionen, sie sucht nach dem Glück und durchquert die Einsamkeit etc., und dabei entsteht das Seismogramm einer heutigen Existenz und, wenn wir Glück haben, der Reichtum des Lebens, ja, und hoffentlich auch Schönheit und Glanz."
"Für mich ist dies Journal die Anatomie einer seltenen Spezies Künstler und die Radiographie der dazugehörigen schöpferischen Prozesse. Dazu die fabelhafteste Unabhängigkeitserklärung und des weiteren ein seltenes, vielleicht exemplarisches Dokument. Basta."
  • Produktdetails
  • Verlag: Suhrkamp
  • Artikelnr. des Verlages: 41972
  • Seitenzahl: 240
  • Erscheinungstermin: 19. Mai 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 217mm x 149mm x 28mm
  • Gewicht: 464g
  • ISBN-13: 9783518419724
  • ISBN-10: 3518419722
  • Artikelnr.: 23312839
Autorenporträt
Nizon, Paul
Paul Nizon, geboren 1929 in Bern, lebt in Paris. Der »Verzauberer, der zur Zeit größte Magier der deutschen Sprache« (Le Monde) erhielt für sein Werk, das in mehreren Sprachen übersetzt ist, zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen, u. a. 2010 den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur. Zuletzt erschienen: Urkundenfälschung (Journal, 2012), Goya (2011), Romane, Erzählungen, Journale (2009), Die Zettel des Kuriers (Journal, 2008), Das Fell der Forelle (Roman, 2005).
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur ZEIT-Rezension

Mit viel Gewinn hat Rezensent Jochen Schimmang dieses Journal des französisch-schweizerischen Schriftstellers gelesen, das seinen Informationen nach wenig Persönliches oder Privates enthält, sondern eher Arbeitsprozesse protokolliert. Besonders die darin enthaltenen Porträts begeistern den Rezensenten durch ihre Empathie und die Tatsache, dass hier ein Autor wirklich die Kunst des Porträts beherrscht. Speziell die Texte über Max Frisch, François Mitterand oder Jean Gabin werden vom Rezensenten lustvoll hervorgehoben. Interessant fand er jedoch auch die Notizen zu Nizons Roman "Hund", über Paris und zur Editionsarbeit der siebenbändigen Werkausgabe.

© Perlentaucher Medien GmbH