-33%
9,99
Bisher 14,95**
9,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 14,95**
9,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 14,95**
-33%
9,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 14,95**
-33%
9,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub

2 Kundenbewertungen


Wie feiert man im hohen Norden Weihnachten?
Tanzt man um den Tannenbaum, fährt man Schlitten, genehmigt man sich ein Schlückchen Glögg?
Nej, nej!
In der norwegischen Einöde stapft ein alter Einsiedler wachsam durchs Gehölz. Nicht schon wieder soll ein Tannenbaum aus seinem Wald gestohlen werden, dafür wird er sorgen – notfalls mit roher Gewalt. In Oslo schmiedet eine böse Stiefmutter finstere Pläne, wie sie ihre schneeblinde Stieftochter loswerden kann, und im eisigen Stockholm gerät ein Kommissar bei einem Verhör gehörig ins Schwitzen. Von einem vorweihnachtlichen Betriebsausflug in…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.71MB
Produktbeschreibung
Wie feiert man im hohen Norden Weihnachten?
Tanzt man um den Tannenbaum, fährt man Schlitten, genehmigt man sich ein Schlückchen Glögg?
Nej, nej!
In der norwegischen Einöde stapft ein alter Einsiedler wachsam durchs Gehölz. Nicht schon wieder soll ein Tannenbaum aus seinem Wald gestohlen werden, dafür wird er sorgen – notfalls mit roher Gewalt. In Oslo schmiedet eine böse Stiefmutter finstere Pläne, wie sie ihre schneeblinde Stieftochter loswerden kann, und im eisigen Stockholm gerät ein Kommissar bei einem Verhör gehörig ins Schwitzen. Von einem vorweihnachtlichen Betriebsausflug in die Schären wird eine Kollegin am Ende nicht zurückkehren, und die Tour durch das winterliche Bergslagen wird für zwei kriminelle Motorradrocker zur buchstäblich letzten gemeinsamen Reise. Vor der südschwedischen Küste wiederum fahren zwei Schwestern mit ihrem Vater ein letztes Mal zur See. Seine Asche haben sie in einer Plastiktüte vom Supermarkt dabei. Stellt sich die Frage: Wie ist der geliebte Papa eigentlich gestorben?

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, R, E, FIN, F, GR, H, IRL, I, HR, LR, LT, L, M, NL, PL, P, SK, SLO, S, GB ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Rowohlt E-Book
  • Seitenzahl: 272
  • Erscheinungstermin: 01.11.2013
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783644216112
  • Artikelnr.: 39678104
Autorenporträt
THOMAS ENGER, geboren 1973, studierte Publizistik, Sport und Geschichte. Er arbeitete als Sportlehrer und als Online-Journalist, bevor er sich ganz dem Schriftstellerberuf widmete. Mit seiner Krimireihe um den Journalisten Henning Juul ist Enger in seinem Heimatland wie international äußerst erfolgreich. Der Autor lebt mit seiner Familie in Oslo.
Rezensionen
Spannende Festtagslektüre. Hamburger Morgenpost
"Spannende Festtagslektüre." -- Hamburger Morgenpost

"Hier ist Schluss mit Friede, Freude und Lametta. Stattdessen heißt es: mörderisch gute Weihnachten!" -- Börsenblatt

"Nichts ist schöner, als sich bei einer Tasse Tee und dem Flackern der Adventskerzen mal so richtig zu gruseln." -- Neues Deutschland

"Passender könnte ein Geschenk an Heiligabend gar nicht sein." -- Münchener Merkur

"Langeweile zum Fest? Mit diesem Buch sicher nicht!" -- Lea

"Meisterhaft erzählte Weihnachtskrimis. Witz und Humor kommen nicht zu kurz.

"Alles, was in der nordischen Krimiszene Rang und Namen hat, ist vertreten. Erzählt werden anrührende, traurige, aberwitzige und skurrile Verbrechen. Wer über die Festtage beste Unterhaltung sucht und etwas gegen zu viel Harmonie tun möchte, sollte Jul-Morde in Reichweite haben." -- Rhein-Neckar-Zeitung