9,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

2 Kundenbewertungen

Drei Jahre war Angie verschwunden. Drei Jahre haben alle geglaubt, dass sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist. Als sie plötzlich wieder auftaucht, kann sich an nichts erinnern. Sie weiß nicht, wo sie die vergangenen Jahre war oder woher die Narben an ihren Fußgelenken stammen. Kleine Frau, Pfadfinderin und Engel könnten ihr helfen, die Vergangenheit Stück für Stück wieder zusammenzusetzen. Denn sie alle tragen einen kleinen Teil von Angies dunklem Geheimnis in sich. Doch sie wissen, dass Angie das gesamte Ausmaß des Erlebten nicht ertragen könnte. Sie würde zerbrechen ...…mehr

Produktbeschreibung
Drei Jahre war Angie verschwunden. Drei Jahre haben alle geglaubt, dass sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist. Als sie plötzlich wieder auftaucht, kann sich an nichts erinnern. Sie weiß nicht, wo sie die vergangenen Jahre war oder woher die Narben an ihren Fußgelenken stammen. Kleine Frau, Pfadfinderin und Engel könnten ihr helfen, die Vergangenheit Stück für Stück wieder zusammenzusetzen. Denn sie alle tragen einen kleinen Teil von Angies dunklem Geheimnis in sich. Doch sie wissen, dass Angie das gesamte Ausmaß des Erlebten nicht ertragen könnte. Sie würde zerbrechen ...
  • Produktdetails
  • Bastei Lübbe Taschenbücher Nr.17518
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Originaltitel: Pretty Girl 13
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 319
  • Altersempfehlung: ab 14 Jahre
  • Erscheinungstermin: 24. April 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 123mm x 32mm
  • Gewicht: 314g
  • ISBN-13: 9783404175185
  • ISBN-10: 3404175182
  • Artikelnr.: 46938165
Autorenporträt
Liz Coley
Rezensionen
"Liz Coley ist mit Scherbenmädchen ein mitreißender Thriller gelungen, ein echter Pageturner, den man in einer Nacht durchlesen möchte." Neue Presse "Liz Coles fesselt in ihrem Thriller ab 14 von der ersten bis zur letzten Seite." Bezirksrundschau Wels "Scherbenmädchen ist ein interessanter und spannender Roman über ein Thema, das lange Zeit tabuisiert wurde." Ruth van Nahl, Alliteratus