Parfjumer - Süskind, Patrick
Bisher 9,49 €**
8,49 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
4 °P sammeln
    Broschiertes Buch

"Von Jean-Baptiste Grenouille, dem finsteren Helden, sei nur verraten, daß er 1738 in Paris, in einer stinkigen Fischbude, geboren wird. Die Ammen, denen das Kerlchen an die Brust gelegt wird, halten es nur ein paar Tage mit ihm aus: Er sei zu gierig, außerdem vom Teufel besessen, wofür es untrügliche Indizien gebe: den fehlenden Duft, den unverwechselbaren Geruch, den Säuglinge auszuströmen pflegen."…mehr

Produktbeschreibung
"Von Jean-Baptiste Grenouille, dem finsteren Helden, sei nur verraten, daß er 1738 in Paris, in einer stinkigen Fischbude, geboren wird. Die Ammen, denen das Kerlchen an die Brust gelegt wird, halten es nur ein paar Tage mit ihm aus: Er sei zu gierig, außerdem vom Teufel besessen, wofür es untrügliche Indizien gebe: den fehlenden Duft, den unverwechselbaren Geruch, den Säuglinge auszuströmen pflegen."
  • Produktdetails
  • Azbuka Klassika
  • Verlag: Azbuka
  • Originaltitel: Das Parfum
  • Artikelnr. des Verlages: SÜSK.4
  • Seitenzahl: 315
  • Erscheinungstermin: 5. Februar 2016
  • Russisch
  • Abmessung: 183mm x 116mm x 15mm
  • Gewicht: 156g
  • ISBN-13: 9785389123328
  • ISBN-10: 5389123328
  • Artikelnr.: 47373049
Autorenporträt
Spätestens seit der Verfilmung seines Romans "Das Parfüm" ist Patrick Süskind einem internationalen Lesepublikum ein Begriff. Der Autor wurde 1949 in Ambach als Sohn eines Schriftstellers und einer Sportlehrerin geboren. Er studierte in München Geschichte und Fremdsprachen. Seinen ersten schriftstellerischen Erfolg hatte er als Theaterautor mit der Komödie "Der Kontrabass". Für die TV-Serie "Monaco Franze", die Satire "Kir Royal" und den Kinofilm "Rossini" schrieb er Drehbücher. Süskinds bisher größter Erfolg war der Roman "Das Parfüm", der 1985 erschien, eine Millionenauflage erreichte und 2006 verfilmt wurde.
Trotz seiner großen Erfolge bleibt Süskind für die Öffentlichkeit unsichtbar. Er mag die branchenüblichen Auftritte nicht und verweigerte die Entgegennahme etlicher ihm zugedachter Auszeichnungen.

Das meint die buecher.de-Redaktion:
Neben dem Welterfolg "Das Parfüm" sei dem Leser "Die Taube" empfohlen, ein kleines Meisterwerk in brillanter Sprache.