Der Hofjude Berend Lehmann (1661-1730) - Strobach, Berndt
92,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Der Financier Berend Lehmann zählt zu den großen und umstrittenen Persönlichkeiten der jüdischen Geschichte der Frühen Neuzeit. Als "Hofjude" Augusts des Starken war er maßgeblich beim Erwerb der Polenkrone beteiligt. Von Juden wurde er als heiligenähnlicher Patriarch und Wohltäter verehrt, von Antisemiten als Wucherer diffamiert. Strobach legt eine erste, auf zahlreiche Quellen gestützte kritische Biographie vor.…mehr

Produktbeschreibung
Der Financier Berend Lehmann zählt zu den großen und umstrittenen Persönlichkeiten der jüdischen Geschichte der Frühen Neuzeit. Als "Hofjude" Augusts des Starken war er maßgeblich beim Erwerb der Polenkrone beteiligt. Von Juden wurde er als heiligenähnlicher Patriarch und Wohltäter verehrt, von Antisemiten als Wucherer diffamiert. Strobach legt eine erste, auf zahlreiche Quellen gestützte kritische Biographie vor.
  • Produktdetails
  • bibliothek altes Reich 26
  • Verlag: De Gruyter / De Gruyter Oldenbourg
  • Erscheinungstermin: November 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 159mm x 33mm
  • Gewicht: 828g
  • ISBN-13: 9783110604481
  • ISBN-10: 3110604485
  • Artikelnr.: 52522231
Autorenporträt
Berndt Strobach, Moses Mendelssohn Akademie Halberstadt.
Rezensionen
"Mit seiner gut lesbaren und sorgfältig lektorierten Biographie wendet sich Berndt Strobach an das Fachpublikum sowie an Studentinnen und Studenten und an das interessierte Laienpublikum. Dem Autor gelingt es, mit seiner Einzelstudie zu Berend Lehmann die vielfältigen Aspekte seiner Lebenswelt herauszuarbeiten." Hans-Jürgen Derda in: Braunschweigisches Jahrbuch für Landesgeschichte, 2019, Bd. 100, 240-243