Who Moved My Cheese? - Johnson, Spencer

Bisher EUR 10,99**
EUR 9,99
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
5 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Now in hardback, this is a short, accessible business parable with a moral about change. In the UK, this title has sold 627,000 copies in paperback.

Produktbeschreibung
Now in hardback, this is a short, accessible business parable with a moral about change. In the UK, this title has sold 627,000 copies in paperback.
  • Produktdetails
  • Verlag: Random House UK Ltd
  • Seitenzahl: 94
  • 2002
  • Englisch
  • Abmessung: 205mm x 128mm x 15mm
  • Gewicht: 193g
  • ISBN-13: 9780091883768
  • ISBN-10: 0091883768
  • Best.Nr.: 13174426
Rezensionen
Nichts ist für immer und ewig
Veränderungen im Leben können ein Segen oder ein Fluch sein. Das hängt ganz von der Betrachtungsweise ab. Wer gelernt hat, den steten Wandel als Chance zu begreifen, wird aus jeder Situation, auch aus der schwierigsten, einen Nutzen ziehen können. Wer eher dazu neigt, das Bestehende zu bewahren, dürfte sich mit Veränderungen schwer tun. Was auch immer Sie für ein Typ sind, fest steht: alles im Leben verändert sich ständig, nichts ist endgültig. Darauf haben Sie keinen Einfluss. Wie Sie aber mit einer Veränderung umgehen, das liegt bei Ihnen.
Chance oder Schicksalsschlag?
Who Moved My Cheese erzählt eine wunderschöne Parabel, von zwei Mäusen und zwei winzigen menschenähnlichen Wesen, die eine große Veränderung in ihrem Leben hinnehmen müssen, und ganz unterschiedlich darauf reagieren. So ist von einem Tag auf den anderen ihr geliebter Käse verschwunden. Während die einen mit diesem Problem nicht zurechtkommen, reifen die anderen an der Situation. Der Käse steht in dieser Geschichte für alles, was uns Menschen wichtig sein kann. Beruf, Karriere, Freundschaften, Liebesbeziehungen, was auch immer. Wenn wir in diesen wichtigen Lebensbereichen vor neue Tatsachen gestellt werden, sind wir wirklich gefordert. Who Moved My Cheese zeigt, dass es keinen Sinn macht, Veränderungen "nicht wahr haben zu wollen". Denn, so die These, wer das Lebensgesetz des Wandels negiert, wird am Ende "ohne Käse" dastehen. Wer sich aber auf Veränderungen einlässt und sie als Chance zur eigenen Entwicklung begreift, behält die Fäden in der Hand und hat die besten Aussichten, ein glückliches und erfülltes Leben zu führen. Die Erkenntnis ist nicht wirklich neu, darum aber keinen Deut weniger wahr. (Eva Hepper, literaturtest.de)…mehr