19,80 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

In den Niederlanden ist »Der kahle Berg« schon seit 2002 das Buch für alle, die den Mont Ventoux erklimmen wollen, mit oder ohne Fahrrad, alleine oder in der Gruppe. Jetzt endlich ist dieser laufend aktualisierte Dauerbrenner auch in deutscher Übersetzung erhältlich.Mythische Eigenschaften werden dem Mont Ventoux zugeschrieben. Der 1.909 Meter hohe Berg am Rande der Provence regt seit jeher die Fantasie an und zieht heute insbesondere Rennradfahrer in seinen Bann. Die kahle, weithin sichtbare Spitze. Die oft sengende Hitze und der heftige Wind. Die finalen Kilometer, die an eine Fahrt durch…mehr

Produktbeschreibung
In den Niederlanden ist »Der kahle Berg« schon seit 2002 das Buch für alle, die den Mont Ventoux erklimmen wollen, mit oder ohne Fahrrad, alleine oder in der Gruppe. Jetzt endlich ist dieser laufend aktualisierte Dauerbrenner auch in deutscher Übersetzung erhältlich.Mythische Eigenschaften werden dem Mont Ventoux zugeschrieben. Der 1.909 Meter hohe Berg am Rande der Provence regt seit jeher die Fantasie an und zieht heute insbesondere Rennradfahrer in seinen Bann. Die kahle, weithin sichtbare Spitze. Die oft sengende Hitze und der heftige Wind. Die finalen Kilometer, die an eine Fahrt durch eine Mondlandschaft erinnern. Die legendären Dramen, die sich hier während der Tour de France zugetragen haben. Es gibt viele Gründe, warum der Mont Ventoux ganz anders ist als alle anderen berühmten Pässe und Anstiege, die sich mit dem Rad bezwingen lassen. Deshalb ist ein ganzes Buch diesem einen Berg gewidmet.»Der kahle Berg« beschreibt den Mont Ventoux in all seinen Facetten, beleuchtet seine Entstehungsgeschichte und seine Radsporthistorie ebenso wie die drei Straßen, die nach oben führen, und seine faszinierende Umgebung. Die beiden Autoren stellen Trainingspläne speziell für das Abenteuer Ventoux vor, geben praktische Tipps zum Radfahren in den Bergen und zu herrlichen Radtouren in der Region und liefern natürlich auch alle essenziellen Infos für die Vorbereitung der nächsten Rennradreise in die Provence.Inspirierende Berichte, Erzählungen und Gedichte bekannter Literaten, Radrennfahrer und Radsportexperten, darunter Petrarca, Mart Smeets, Bert Wagendorp, Wilfried de Jong und Peter Winnen, runden diesen Band ab.
Autorenporträt
Lex Reurings (1948) fuhr 1996 zum ersten Mal den Ventoux mit dem Rad hinauf und kann seither dem Lockruf dieses Berges nicht mehr widerstehen. Er verfolgt tagtäglich alles, was sich rund um den Mont Ventoux zuträgt, und teilt es auf der vielbesuchten Website www.dekaleberg.nl. Willem Janssen Steenberg (1947) fuhr 1997 eher zufällig mit dem Auto den Mont Ventoux hinauf und war nachhaltig beeindruckt. 2001 bezwang er den Ventoux dann zum ersten Mal mit dem Fahrrad und diese Erfahrung hat sein Leben verändert. Nun macht er sich jedes Jahr auf den Weg, um den Berg aufs Neue zu erobern.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 17.09.2020

Knapp zweitausend Meter

Rennrad-Fahrer gelten nicht gerade als Romantiker. Oft haben sie keinerlei Blick für die Schönheit der Landschaft, ducken sich lieber windschnittig flach über den Lenker. Doch auch diese kurbelnden Raser haben ihre Mythen, beginnen zum Beispiel zu schwärmen, wenn die Namen einiger Berge oder Pass-Straßen fallen. Eine besondere Aura hat dabei der Mont Ventoux, dieser windige und oben kalkweiße Riese der Provence. Kaum ist der Schnee getaut auf dem 1909 Meter hohen Berg, beginnt eine Wallfahrt auf Rädern. Junge und Alte quälen sich hinauf auf den Gipfel, die einen von Süden, was besonders schweißtreibend ist, die anderen von Norden her, wo es zumindest gelegentlich flachere Passagen gibt. Es sind gewiss Hunderttausende im Jahr, die ihre Räder hochwuchten. Darunter sind unzählige Belgier und Holländer, weil es unter ihnen besonders viele Radsport-Fans gibt. So hat auch dieses Buch, das jetzt auf Deutsch erscheint, holländische Autoren. Es ist eine krause, aber auch überaus kreative Mischung aus Reiseführer, Tagebuch-Notizen, Berg-Geschichte, sogar Geologie sowie aus technischen Ratschlägen für Radfahrer. Es gibt ein Trainingsprogramm, um den Berg zu bezwingen, aber es wird auch die optimale Kombination der Zahnkränze für die Steigung verraten. Hinzu kommen Tabellen und Statistiken über all die Rennfahrer, die die Tour de France-Etappen auf oder über den Ventoux gewonnen haben. Ein längeres Kapitel widmet sich dem Rennfahrer Tom Simpson, der 1967 tragisch am Berg ums Leben kam und dem dort ein Denkmal errichtet wurdet. Doch zum Mythos des Berges gehört auch Francesco Petrarca, der von sich behauptet hat, im Jahre 1336 aus humanistischer Neugier auf den Ventoux gestiegen zu sein und darüber denn auch einen Bericht verfasste. Ein Ausschnitt daraus findet sich ebenfalls im Buch.

km.

"Der kahle Berg - Auf und über den Mont Ventoux" von Lex Reurings und Willem Janssen Steenberg. Covadonga Verlag, Bielefeld 2020. 336 Seiten, zahlreiche Fotografien. Broschiert, 19,80 Euro.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr