Das Ich und das Es - Freud, Sigmund
10,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Freuds Genie bestand nicht zuletzt in einer doppelten Ausrichtung der Aufmerksamkeit: er war einerseits ein sinnenbegabter Beobachter noch des winzigsten 'konkreten' Details in den Mitteilungen seiner Analysanden und andererseits ein kühner Theoretiker, der zur Erklärung des Beobachteten ganz neuartige, hochgradig 'abstrakte' Modelle entwarf - die sogenannte »Metapsychologie«, also eine hinter das Bewußtsein führende Theorie des Seelenlebens. In chronologischer Reihenfolge präsentiert der vorliegende Band die zentralen metapsychologischen Schriften, darunter klassische Texte wie 'Zur…mehr

Produktbeschreibung
Freuds Genie bestand nicht zuletzt in einer doppelten Ausrichtung der Aufmerksamkeit: er war einerseits ein sinnenbegabter Beobachter noch des winzigsten 'konkreten' Details in den Mitteilungen seiner Analysanden und andererseits ein kühner Theoretiker, der zur Erklärung des Beobachteten ganz neuartige, hochgradig 'abstrakte' Modelle entwarf - die sogenannte »Metapsychologie«, also eine hinter das Bewußtsein führende Theorie des Seelenlebens. In chronologischer Reihenfolge präsentiert der vorliegende Band die zentralen metapsychologischen Schriften, darunter klassische Texte wie 'Zur Einführung des Narzißmus', 'Das Unbewußtes Jenseits des Lustprinzips'.Alex Holder führt dem Leser in seiner luziden Einleitung vor Augen, wie und warum Freud seine verschiedenen Theoreme (darunter die Triebklassifikation, das Modell des psychischen Apparates, die Auffassung von der Abwehr) zeitlebens immer wieder revidierte, wenn neue Beobachtungen dies erforderten. Ein Beispiel: Freud gab seine erste dualistische Triebtheorie, die den Sexualtrieben die Ich- oder Selbsterhaltungstriebe gegenüberstellte, zugunsten des Antagonis-mus zwischen Lebenstrieben und Todestrieb auf, weil die erste Klassifikation die klinischen Phänomene des Wiederholungszwangs, des Masochismus und Sadismus nicht zu erklären vermochte. Wie aktuell das Konzept des Todestriebs ist, wird deutlich, wenn man sich die immer bedrohlichere Tendenz der Menschen vergegenwärtigt, die eigenen natürlichen Lebensgrundlagen vollends zu zerstören.
  • Produktdetails
  • Fischer Taschenbücher Bd.10442
  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • Seitenzahl: 354
  • Erscheinungstermin: 1. April 1992
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 126mm x 22mm
  • Gewicht: 272g
  • ISBN-13: 9783596104420
  • ISBN-10: 3596104424
  • Artikelnr.: 04332792
Autorenporträt
Sigmund Freud, 1856 in Freiberg (Mähren) geboren, wandte sich nach dem Medizinstudium während eines Studienaufenthalts in Paris der Psychopathologie zu. Anschließend beschäftigte er sich in der Privatpraxis mit Hysterie und anderen Neurosenformen. Er begründete die Psychoanalyse und entwickelte sie fort als eigene Behandlungs- und Forschungsmethode sowie als allgemeine, auch die Phänomene des normalen Seelenlebens umfassende Psychologie. 1938 emigrierte Freud nach London, wo er 1939 starb.