34,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Städte unterscheiden sich in ihrer Struktur und Anlage, in ihrem Potenzial, ihrer Geschichte und den Images, die sie hervorrufen. Obwohl die Differenzen im weltweiten Wettbewerb an Bedeutung gewinnen, wird die globale Angleichung der Städte zurzeit weitaus umfassender erforscht. Vor diesem Hintergrund verschiebt die neue Reihe die Perspektive von der Stadt auf diese Stadt. Städte werden in ihrer historisch gewachsenen und technisch-materiell fundierten Gestalt so analysiert und ins Verhältnis gesetzt, dass strukturelle Differenzen und Gemeinsamkeiten in den Blick geraten. Besonderes Augenmerk…mehr

Produktbeschreibung
Städte unterscheiden sich in ihrer Struktur und Anlage, in ihrem Potenzial, ihrer Geschichte und den Images, die sie hervorrufen. Obwohl die Differenzen im weltweiten Wettbewerb an Bedeutung gewinnen, wird die globale Angleichung der Städte zurzeit weitaus umfassender erforscht. Vor diesem Hintergrund verschiebt die neue Reihe die Perspektive von der Stadt auf diese Stadt. Städte werden in ihrer historisch gewachsenen und technisch-materiell fundierten Gestalt so analysiert und ins Verhältnis gesetzt, dass strukturelle Differenzen und Gemeinsamkeiten in den Blick geraten. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der eigenen Logik, die der Entwicklung jeder Stadt zugrunde liegt, sowie auf dem "lokalen Wissen", das zur Lösung von Problemen beitragen kann.

Die Herausgabe der Reihe erfolgt im interdisziplinären Verbund von Stadtforschern und Stadtforscherinnen aus den Sozial- und Geisteswissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Bauwesen und Architektur.
  • Produktdetails
  • Interdisziplinäre Stadtforschung Bd.2
  • Verlag: Campus Verlag
  • Seitenzahl: 289
  • Erscheinungstermin: 6. Oktober 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 214mm x 141mm x 21mm
  • Gewicht: 410g
  • ISBN-13: 9783593387673
  • ISBN-10: 3593387670
  • Artikelnr.: 23865679
Autorenporträt
Silke Steets, Dr. phil., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der TU Darmstadt im Schwerpunkt Stadt, Raum und Ort.
Inhaltsangabe
Inhalt

Vorwort

1. Einleitung

2. Ökonomie, Kultur und Stadt
2.1 Die Ökonomie der Symbole
2.2 Kunst versus Kulturwirtschaft?
2.3 Stadtkultur als soziologische Kategorie
2.4 Zusammenfassung

3. Raum, Ort und Zeit
3.1 Marxistische Raumtheorie
3.2 Globalisierung und Lokalisierung
3.3 Dualität von Raum
3.4 Zusammenfassung

4. Untersuchungsdesign
4.1 Moderne Gemeindeforschung
4.2 Dichte Beschreibung trifft Grounded Theory
4.3 Feldzugang
Exkurs: "Revue: Le Jardin Negligé"
4.4 Erhebungsmethoden und Auswertungsstrategien
4.5 Zusammenfassung

5. Was ist Leipzig?
5.1 Historische Eckpunkte der Stadtentwicklung
5.2 Das Dornröschen-Motiv: Über Leipzig als "schlafende Prinzessin" und diverse Versuche des Wachküssens
5.3 Kulturwirtschaft in Leipzig
5.4 Zusammenfassung

6. Öffentliche Wohnzimmer: Neues zur Situation der Couchecke
Kulturelle Netzwerke und Sticky Places
Raumsoziologie des Wohnzimmers
When Ilse Met Erika...
Öffentlichkeit/Privatheit
Geschmack und Klasse
Persistenz des Lokalen

7. "Philemon und Baucis und die Faust AG": Von der Auseinandersetzung mit dem Erbe der ostdeutschen Moderne
Aufstieg und Niedergang des Brühl-Ensembles
Vorbild: Situationistische Internationale
"Performative Architektur"
Bildproduktion und Erinnerung
Die Moderne als Antike

8. Fazit: Räume des Dazwischen

Netzwerkübersichten

Index 265

Literatur 273
Rezensionen
"Steets liefert eine packende Beschreibung und Analyse. (...) Ein excellenter Abriss der raumtheoretischen Auseinandersetzung der letzten Jahrzehnte mit der Stadt." (Bauwelt, 01.10.2009)

"Eine theoretisch hervorragend informierte wie empirisch äußerst reflexive Arbeit" (H-SOZ-U-KULT, 01.03.2010)