Soziologie der Fremdenfeindlichkeit - Stolz, Jörg

39,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Inhaltsverzeichnis:
Vorwort Einleitung Die Frage Die Antwort Das Vorgehen Forschungsstand Gesellschaftliche Immigrationssituation Das integrative Modell Einstellungen zu ausländischen Personen - theoretisch Wahrnehmungsprozesse Problemlösungsprozesse (Funktionen) Individuelle Determinanten von Einstellungen zu ausländischen Personen Die empirische Struktur der Einstellungen zu ausländischen Personen Determinanten der Einstellungen zu ausländischen Personen - empirisch Stilistische Bemerkungen Theoretischer Teil Forschungsstand Die Leitfrage der Studie im Kontext der Forschung Die klassische…mehr

Produktbeschreibung
Inhaltsverzeichnis:
Vorwort Einleitung Die Frage Die Antwort Das Vorgehen Forschungsstand Gesellschaftliche Immigrationssituation Das integrative Modell Einstellungen zu ausländischen Personen - theoretisch Wahrnehmungsprozesse Problemlösungsprozesse (Funktionen) Individuelle Determinanten von Einstellungen zu ausländischen Personen Die empirische Struktur der Einstellungen zu ausländischen Personen Determinanten der Einstellungen zu ausländischen Personen - empirisch Stilistische Bemerkungen Theoretischer Teil Forschungsstand Die Leitfrage der Studie im Kontext der Forschung Die klassische sozialpsychologische Vorurteilsforschung Die moderne europäische sozialpsychologische Vorurteilsforschung Soziologische Ansätze Fazit zur Leitfrage im Kontext der Forschung Die verwendeten Begriffe im Kontext der Forschung Die Struktur und die wichtigsten Determinanten von Einstellungen zu Ausländern und Ausländerinnen in der Schweiz und in Deutschland Forschungsstand in der Schweiz Forschungsstand in Deutschland Die gesellschaftliche Immigrationssituation Immigrationsspezifische Parameter Ausländeranteil Nationalitätsstruktur Wirtschaftliche Situation Rechtliche Situation Asylpolitik Ausländerpolitik Immigrationsspezifische Probleme der Einheimischen Konkurrenz um Wohlstand, Marktpositionen und Statussymbole Konkurrenz bei der Benützung von Raum und Infrastruktur Konkurrenz um Beachtung und gemeinschaftliche Solidarität Missbrauch von gemeinschaftlichen Leistungen Bedrohung von Sicherheit und Eigentum Probleme in der Interaktion Bedrohung von Kultur Gemeinschaft und sozialem Frieden Gesamteinschätzung der Probleme Das integrative Modell Einstellungen zu ausländischen Personen Definition und Charakteristika von Einstellungen zu ausländischen Personen Die "latente Dimension" der Einstellungen zu ausländischen Personen im Allgemeinen Die Skala für Einstellungen zu ausländischen Personen (EaP-Skala) Wahrnehmungsprozesse Das Problem der kognitiven Komplexität Übervereinfachte Lösungen des Komplexitätsproblems: Stereotype Kategorisierung und Unterscheidung Wahrnehmung von Salienz Attribution Problemlösungsprozesse (Funktionen) Definition und Charakterisierung von Funktionen Kognitive Funktion Identitär-expressive Funktion Integrative Funktion Kompensatorische oder Selbstschutz-Funktion Distanzierende/legitimierende Funktion Determinanten Sozialpsychologische Determinanten Kulturelle Determinanten Interaktionelle Determinanten Strukturelle Determinanten Drei Vereinfachungen des Modells Empirischer Teil Empirische Einstellungen zu Ausländern und Ausländerinnen Wie wichtig ist das Ausländerthema? Wissensstand der Befragten zum Ausländerthema Wie werden ausländische Personen wahrgenommen? Sozialpsychologische Variablen Selbstzufriedenheit Definition der Selbstzufriedenheit Funktion der Selbstzufriedenheit Der theoretische Zusammenhang zwischen (Un-)Zufriedenheit und EaP Determinanten der Selbstzufriedenheit Empirische Ergebnisse zur Selbstzufriedenheit Anomia Definition der Anomia Funktion der Anomia Der theoretische Zusammenhang zwischen Anomia und EaP Determinanten der Anomia Empirische Ergebnisse zur Anomia Rigorismus Definition des Rigorismus Funktion des Rigorismus Der theoretische Zusammenhang zwischen Rigorismus und EaP Empirische Ergebnisse zum Rigorismus Politische Einstellungen Links-Rechts Definition der Links-Rechts-Unterscheidung als politischer Code Funktion des politischen Codes Inhaltliche Bedeutung des politischen Codes Der theoretische Zusammenhang zwischen politischem Code und EaP Empirische Ergebnisse zum politischen Code Parteipräferenz Definition der Parteipräferenz Funktion der Parteipräferenz Der theoretische Zusammenhang zwischen Parteipräferenz und EaP Empirische Ergebnisse zur Parteipräferenz Interesse an Politik Definition von Interesse an Politik Funktion von Interesse an Politik Der theoretische Zusammenhang zwischen Interesse an Politik und EaP Empirische Ergebnisse zum Interesse an Politik Patriotismus Definition des Patriotismus Inhaltliche Dimensionen des Patriotismus Funktion des Patriotismus Der theoretische Zusammenhang zwischen Patriotismus und EaP Empirische Ergebnisse zum Patriotismus Christliche Religiosität Definition christlicher Religiosität Funktion christlicher Religiosität Der theoretische Zusammenhang zwischen christlicher Religiosität und EaP Empirische Ergebnisse zur christlicher Religiosität Werte Definition von Werten Funktion individueller Werte Die Wertekonzeption von Klages/Herbert/Franz Der theoretische Zusammenhang zwischen Werten und EaP Die Operationalisierung der Werte Empirische Ergebnisse zu den Werten Freizeit- und Konsumpräferenzen Definition der alltagsästhetischen Schemata Funktion der alltagsästhetischen Schemata Schulzes drei Schemata [...]
  • Produktdetails
  • Verlag: Campus Verlag
  • 2000.
  • Seitenzahl: 336
  • Erscheinungstermin: Januar 2000
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 149mm x 24mm
  • Gewicht: 478g
  • ISBN-13: 9783593364711
  • ISBN-10: 3593364719
  • Artikelnr.: 08586808
Autorenporträt
Jörg Stolz (Dr. phil.) ist Professor für Religionssoziologie an der Universität Lausanne. Seine Forschungsschwerpunkte sind Säkularisierungstheorie, Evangelikalismus und Mixed Methods.
Inhaltsangabe
Vorwort
Einleitung
Die Frage
Die Antwort
Das Vorgehen
Forschungsstand
Gesellschaftliche Immigrationssituation
Das integrative Modell
Einstellungen zu ausländischen Personen - theoretisch
Wahrnehmungsprozesse
Problemlösungsprozesse (Funktionen)
Individuelle Determinanten von Einstellungen zu ausländischen Personen
Die empirische Struktur der Einstellungen zu ausländischen Personen
Determinanten der Einstellungen zu ausländischen Personen - empirisch
Stilistische Bemerkungen

Theoretischer Teil
Forschungsstand
Die Leitfrage der Studie im Kontext der Forschung
Die klassische sozialpsychologische Vorurteilsforschung
Die moderne europäische sozialpsychologische Vorurteilsforschung
Soziologische Ansätze
Fazit zur Leitfrage im Kontext der Forschung
Die verwendeten Begriffe im Kontext der Forschung
Die Struktur und die wichtigsten Determinanten von Einstellungen zu Ausländern und Ausländerinnen in der Schweiz und in Deutschland
Forschungsstand in der Schweiz
Forschungsstand in Deutschland

Die gesellschaftliche Immigrationssituation
Immigrationsspezifische Parameter
Ausländeranteil
Nationalitätsstruktur
Wirtschaftliche Situation
Rechtliche Situation
Asylpolitik
Ausländerpolitik
Immigrationsspezifische Probleme der Einheimischen
Konkurrenz um Wohlstand, Marktpositionen und Statussymbole
Konkurrenz bei der Benützung von Raum und Infrastruktur
Konkurrenz um Beachtung und gemeinschaftliche Solidarität
Missbrauch von gemeinschaftlichen Leistungen
Bedrohung von Sicherheit und Eigentum
Probleme in der Interaktion
Bedrohung von Kultur Gemeinschaft und sozialem Frieden
Gesamteinschätzung der Probleme

Das integrative Modell
Einstellungen zu ausländischen Personen
Definition und Charakteristika von Einstellungen zu ausländischen Personen
Die "latente Dimension" der Einstellungen zu ausländischen Personen im Allgemeinen
Die Skala für Einstellungen zu ausländischen Personen (EaP-Skala)
Wahrnehmungsprozesse
Das Problem der kognitiven Komplexität
Übervereinfachte Lösungen des Komplexitätsproblems: Stereotype
Kategorisierung und Unterscheidung
Wahrnehmung von Salienz
Attribution
Problemlösungsprozesse (Funktionen)
Definition und Charakterisierung von Funktionen
Kognitive Funktion
Identitär-expressive Funktion
Integrative Funktion
Kompensatorische oder Selbstschutz-Funktion
Distanzierende/legitimierende Funktion
Determinanten
Sozialpsychologische Determinanten
Kulturelle Determinanten
Interaktionelle Determinanten
Strukturelle Determinanten
Drei Vereinfachungen des Modells

Empirischer Teil
Empirische Einstellungen zu Ausländern und Ausländerinnen
Wie wichtig ist das Ausländerthema?
Wissensstand der Befragten zum Ausländerthema
Wie werden ausländische Personen wahrgenommen?

Sozialpsychologische Variablen
Selbstzufriedenheit
Definition der Selbstzufriedenheit
Funktion der SelbstzufriedenheitDer theoretische Zusammenhang zwischen (Un-)Zufriedenheit und EaP
Determinanten der Selbstzufriedenheit
Empirische Ergebnisse zur Selbstzufriedenheit
Anomia
Definition der Anomia
Funktion der Anomia
Der theoretische Zusammenhang zwischen Anomia und EaP
Determinanten der Anomia
Empirische Ergebnisse zur Anomia
Rigorismus
Definition des Rigorismus
Funktion des Rigorismus
Der theoretische Zusammenhang zwischen Rigorismus und EaP
Empirische Ergebnisse zum Rigorismus

Politische Einstellungen
Links-Rechts
Definition der Links-Rechts-Unterscheidung als politischer Code
Funktion des politischen Codes
Inhaltliche Bedeutung des politischen Codes
Der theoretische Zusammenhang zwischen politischem Code und EaP
Empirische Ergebnisse zum politischen Code
Parteipräferenz
Definition der Parteipräferenz
Funktion der Parteipräferenz
Der theoretische Zusammenhang zwischen Parteipräferenz und EaP
Empirische Ergebnisse zur Parteipräferenz
Interesse an Politik
Definition von Interesse an Politik
Funktion von Interesse an Politik
Der theoreti
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Fremdenfeindlichkeit als wichtiges Untersuchungsthema ist der Soziologie nicht neu. Aber die Ursachen der Xenophobie nicht in Arbeitslosigkeit, in der Größe des Ausländeranteils oder in individuell erlebter Unsicherheit zu sehen - damit haben sich bisher nur wenige beschäftigt, berichtet der Rezensent mit dem Kürzel "ceg". Der Züricher Soziologe Jörg Stolz ist in seiner Doktorarbeit zu einem interessanten Ergebnis gekommen. 1300 Schweizer im Alter von 18 bis 65 Jahren hat er in seiner repräsentativen Studie über ihre Einstellungen zu Ausländern befragt. Die ablehnende Haltung ist bei ihnen vor allem auf einen Aspekt zurückzuführen, referiert "ceg". Und zwar auf Traditionalismus. Der Rezensent hält das für sehr wichtig und aufschlussreich und hofft mit dem Autor, dass die soziologische Forschung sich künftig mit der Frage beschäftigen wird, wie ein Traditionalismus aussehen könnte, der auch den Eintritt des Neuen, Fremden in eine Gesellschaft ermöglicht.

© Perlentaucher Medien GmbH