Figurationen des Politischen I und II, 2 Bde.
89,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Figurationen des Politischen sind Verkörperungen souveräner Macht, die nur in ästhetischer Form existieren können. Der Doppelband analysiert Geschichte und Gegenwart der Figurationen des Politischen aus kultur- und medienwissenschaftlicher Sicht. Dieser interdisziplinäre Ansatz bietet eine bisher beispiellose Vielheit an Perspektiven auf die Ästhetik der Politik.Im ersten der zwei Teilbände wird gefragt, wie Politik in der Gegenwart sichtbar und wirksam wird. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Kategorien des Raumes, des Körpers und des Bildes. Der zweite Band erforscht in Anlehnung an…mehr

Produktbeschreibung
Figurationen des Politischen sind Verkörperungen souveräner Macht, die nur in ästhetischer Form existieren können. Der Doppelband analysiert Geschichte und Gegenwart der Figurationen des Politischen aus kultur- und medienwissenschaftlicher Sicht. Dieser interdisziplinäre Ansatz bietet eine bisher beispiellose Vielheit an Perspektiven auf die Ästhetik der Politik.Im ersten der zwei Teilbände wird gefragt, wie Politik in der Gegenwart sichtbar und wirksam wird. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Kategorien des Raumes, des Körpers und des Bildes. Der zweite Band erforscht in Anlehnung an Kantorowicz' Modell der "zwei Körper des Königs" die historische Dimension politischer Figurationen. Diese ist durch die Französische Revolution markiert, in deren Folge Figurationen königlicher Herrschaft durch solche der Macht des Volks bzw. der Nation abgelöst wurden.
  • Produktdetails
  • Texte zur politischen Ästhetik Bd.3
  • Verlag: Fink (Wilhelm
  • Artikelnr. des Verlages: 4670764
  • Seitenzahl: 1128
  • Erscheinungstermin: 5. April 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 165mm x 75mm
  • Gewicht: 1906g
  • ISBN-13: 9783770557882
  • ISBN-10: 3770557883
  • Artikelnr.: 40877933
Autorenporträt
Martin Doll ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Luxemburg.

Oliver Kohns (Dr. phil.) lehrt Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität zu Köln