Die Morde in der Rue Morgue/ Der Untergang des Hauses Usher - Poe, Edgar Allan
Zur Bildergalerie
3,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Edgar Allan Poes (1809-1849) Erzählungen gehören zu den unumstrittenen Glanzstücken der Weltliteratur. Dieser Band präsentiert die beiden berühmtesten seiner grandiosen Geschichten: In 'Die Morde in der Rue Morgue' begleitet der Ich-Erzähler den mit logischem Spürsinn staunenswert begabten Auguste Dupin bei der Aufklärung eines rätselhaft-grausamen Verbrechens, das ganz Paris in Aufruhr versetzt hat. 'Der Untergang des Hauses Usher' erzählt in schaurig-schönen düsteren Bildern und mit großer psychologischer Raffinesse vom alptraumhaften Niedergang einer Familiendynastie, dessen Verlauf tief in die beklemmenden Abgründe der menschlichen Seele führt.…mehr

Produktbeschreibung
Edgar Allan Poes (1809-1849) Erzählungen gehören zu den unumstrittenen Glanzstücken der Weltliteratur. Dieser Band präsentiert die beiden berühmtesten seiner grandiosen Geschichten: In 'Die Morde in der Rue Morgue' begleitet der Ich-Erzähler den mit logischem Spürsinn staunenswert begabten Auguste Dupin bei der Aufklärung eines rätselhaft-grausamen Verbrechens, das ganz Paris in Aufruhr versetzt hat. 'Der Untergang des Hauses Usher' erzählt in schaurig-schönen düsteren Bildern und mit großer psychologischer Raffinesse vom alptraumhaften Niedergang einer Familiendynastie, dessen Verlauf tief in die beklemmenden Abgründe der menschlichen Seele führt.
  • Produktdetails
  • Große Klassiker zum kleinen Preis 74
  • Verlag: Anaconda
  • Originaltitel: The Murders in the Rue Morgue; The Fall of the House of Usher
  • Seitenzahl: 79
  • Erscheinungstermin: 1. Juli 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 191mm x 129mm x 15mm
  • Gewicht: 154g
  • ISBN-13: 9783866473027
  • ISBN-10: 3866473028
  • Artikelnr.: 23871680
Autorenporträt
Edgar Allan Poe gilt als bedeutendster Vertreter der amerikanischen Romantik und als Urvater der Kriminal- und phantastischen Literatur. In seinen Kurzgeschichten und Gedichten, die von den englischen Romantikern beeinflusst sind, tritt das Grotesk-Unheimliche und Visionäre besonders hervor. Seine Kriminal- und Gruselgeschichten sind, ob als Gedicht oder Erzählung, in besonderem Maße von seinem analytischen Scharfsinn und seinem Hang zum Makaberen geprägt und haben einen großen Einfluss auch auf die europäische Literatur ausgeübt. Poe starb am 7. Oktober 1849 in Baltimore.