-20%
19,99 €
Bisher 25,00 €**
19,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 25,00 €**
19,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 25,00 €**
-20%
19,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 25,00 €**
-20%
19,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF


Woher kommen die vielfältigen Materieformen im Kosmos? Welche Gesetzmäßigkeiten treiben ihre Entwicklung? Die naturwissenschaftlich-technische Revolution der letzten Jahrzehnte ermöglichte die Entdeckung einer Fülle neuer Materieformen und Einblicke in ihre Entwicklungsgesetzmäßigkeiten. Trotzdem beantwortet eine idealistische Richtung in der modernen Physik diese Fragen mit der modernen Schöpfungsgeschichte eines "Urknalls" und einem Ende des Kosmos im "Wärmetod". In kritischer Auseinandersetzung mit solchen Deutungen fasst das vorliegende Buch die vielfältigen Entdeckungen in der…mehr

  • Geräte: PC
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 14.76MB
Produktbeschreibung
Woher kommen die vielfältigen Materieformen im Kosmos? Welche Gesetzmäßigkeiten treiben ihre Entwicklung? Die naturwissenschaftlich-technische Revolution der letzten Jahrzehnte ermöglichte die Entdeckung einer Fülle neuer Materieformen und Einblicke in ihre Entwicklungsgesetzmäßigkeiten. Trotzdem beantwortet eine idealistische Richtung in der modernen Physik diese Fragen mit der modernen Schöpfungsgeschichte eines "Urknalls" und einem Ende des Kosmos im "Wärmetod". In kritischer Auseinandersetzung mit solchen Deutungen fasst das vorliegende Buch die vielfältigen Entdeckungen in der dialektisch-materialistischen Theorie der selbstorganisierten Entwicklung der Materie zusammen. Es behandelt dabei Selbstorganisationsprozesse von den Quantenfeldern und subatomaren Bausteinen über Materieformen unserer Alltagswelt bis hin zu Galaxien und gigantischen Strukturen der Galaxiensuperhaufen. Dabei wird herausgeschält: Naturgesetze stehen nicht als "Weltformel" über der Materie, sondern sind Ausdruck ihrer Struktur und Dynamik. Die moderne Physik muss sich frei machen von den ideologischen Einflüssen des Idealismus und Positivismus, um aus der entstandenen Krise herauszukommen.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Verlag Neuer Weg
  • Seitenzahl: 356
  • Erscheinungstermin: 14.02.2017
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783880214361
  • Artikelnr.: 47599004
Autorenporträt
Prof. Dr. Christian Jooß, Jahrgang 1967, ist Universitätsprofessor für Physik in Göttingen und arbeitet in den Bereichen Festkörper-, Material- und Quantenphysik. Er hat besonders die Entwicklung neuer Materiezustände durch kollektive Selbstorganisation in stark wechselwirkenden Vielteilchensystemen, wie Supraleitern und magnetischen Systemen untersucht. Aktuell forscht er an neuen Ansätzen für die erneuerbare Energiewandlung in stark korrelierten Materialien. Neben seinen Hauptarbeitsgebieten hat er sich mit fachlichen und weltanschaulichen Entwicklungen und Kontroversen in vielen Bereichen der Physik befasst. Ehrenamtlich ist er in der Arbeiter-, Umwelt- und Jugendbildung aktiv, sowie in verschiedenen Wissenschaftseinrichtungen.
Inhaltsangabe
1. Zwei widerstrebende Richtungen in der modernen Naturwissenschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 2. Selbstorganisation in Vielteilchensystemen . . . . . . . . . . . . . . 27 2.1 Die Daseinsweise von Atomen in Phasen . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 2.2 Strukturbildung nahe am Gleichgewicht: Domänen, topologische Defekte und Strukturen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 2.3 Selbstorganisation in Umwandlungs- und Transportvorgängen . . . . . . 46 2.4 Struktur der Atome und ihre Bindung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55 2.5 Phasen und ihr "Zoo der Anregungen" . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60 3. Quantengase und -flüssigkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 3.1 Suprafluidität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67 3.2 Fermigase und -flüssigkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76 3.3 Supraleitung von Elektronen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85 3.4 Supraflüssigkeiten mit Spin - Helium-3 . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95 4. Materiewellen und Quanten als Ausdruck der Wirkung tieferer Strukturebenen der Materie . . . . . . . . . . . . . . . . . 103 4.1 Das gefüllte "Vakuum": Nullpunktfelder . . . . . . . . . . . . . . . . . 104 4.2 Die dialektische Einheit von Materiewelle und Teilchen . . . . . . . . . . 110 4.3 Quantenverschränkung: Gemeinsame Materiewellen . . . . . . . . . . 122 4.4 Die Stabilität der Elektronenhülle von Atomen . . . . . . . . . . . . . . 126 4.5 Dirac-See, Quantenfelder und Unendlichkeiten . . . . . . . . . . . . . . 133 4.6 Materiewellen als Organisationszustände des Nullpunktfelds . . . . . . 145 5. Der Einfluss tieferer Strukturebenen der Materie auf Bewegung und Gravitation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 152 5.1 Bewegungen bei großen Geschwindigkeiten . . . . . . . . . . . . . . . 153 5.2 Die spezielle Relativitätstheorie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 162 5.3 Beschleunigte Bewegung, Trägheit und Gravitation . . . . . . . . . . . 167 5.4 Die allgemeine Relativitätstheorie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 174 5.5 Über den Ursprung von Trägheit und Gravitation im Quantenäther . . . 181 6. Selbstorganisation im Mikrokosmos: Der Zoo der "Elementarteilchen" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 190 6.1 Die Entdeckung des "Zoos der Elementarteilchen" . . . . . . . . . . . . 191 6.2 Das Standardmodell und seine Grenzen . . . . . . . . . . . . . . . . . 198 6.3 Strukturbildung durch Teilabschirmung von Ladungen . . . . . . . . . . 203 6.4 Der elektroschwache Phasenübergang im Quantenäther . . . . . . . . . 208 6.5 Die Suche nach der Einheit der Naturkräfte . . . . . . . . . . . . . . . . 213 6.6 Selbstorganisation von "Elementarteilchen" im Quantenäther . . . . . . 220 7. Dialektik der Entwicklungsprozesse im Mikro- und Makrokosmos 230 7.1 Entwicklungsprozesse der Sterne und der chemischen Elemente . . . . . 232 7.2 Entwicklungsprozesse der Galaxien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 244 7.3 Aktive Galaxienkerne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 252 7.4 Die Fermiogenese in aktiven Galaxienkernen . . . . . . . . . . . . . . . 264 7.5 Die Strukturebene der Galaxiensuperhaufen . . . . . . . . . . . . . . . 274 7.6 Rotverschiebung und Mikrowellenhintergrund . . . . . . . . . . . . . . 280 7.7 Selbstorganisation gegen Feintuning . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 286 8. Selbstorganisierte Entwicklung der Materiesysteme im Kosmos . . 291 9. Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 316 10. Mathematischer Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 331 10.1 Allgemeine Eigenschaften topologischer Strukturen . . . . . . . . . . . 331 10.2 Topologische Strukturen in Quantenflüssigkeiten . . . . . . . . . . . . 332 10.3 Ursachen der Materiewellen und der trägen Masse bei gleichförmiger und beschleunigter Bewegung . . . .