Patientenbezogene Krankenhausorganisation - Hofer, Marianne
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Der AnlaB fiir die Abfassung der vorliegenden Arbeit ist auf verschiedene Griinde zuriickzufiihren Die Verfasserin ist seit rund 20 Jahren in verschiedenen Funktionen im Gesund heitswesen Uitig. Sie hat sich dabei mit einer Reihe von Problemen des Gesund heitswesens, insbesondere auch im Krankenhaus befaBt. Von daher ist in ihr der Wunsch entstanden, einen ihr sehr wichtig scheinenden Aspekt, namlich die heu tige Behandlung, Pflege und Betreuung der Patienten, d. h. das Behandlungs und Pflegesystem im Akutkrankenhaus, naher zu analysieren und, gestiitzt auf die sich daraus ergebenden…mehr

Produktbeschreibung
Der AnlaB fiir die Abfassung der vorliegenden Arbeit ist auf verschiedene Griinde zuriickzufiihren Die Verfasserin ist seit rund 20 Jahren in verschiedenen Funktionen im Gesund heitswesen Uitig. Sie hat sich dabei mit einer Reihe von Problemen des Gesund heitswesens, insbesondere auch im Krankenhaus befaBt. Von daher ist in ihr der Wunsch entstanden, einen ihr sehr wichtig scheinenden Aspekt, namlich die heu tige Behandlung, Pflege und Betreuung der Patienten, d. h. das Behandlungs und Pflegesystem im Akutkrankenhaus, naher zu analysieren und, gestiitzt auf die sich daraus ergebenden Resultate, Vorschliige zur Gestaltung und Lenkung einer zulctinftigen patientenorientierten Versorgung im Akutkrankenhaus zu erar beiten. Auch steht das Gesundheitswesen, und insbesondere das Krankenhaus, immer wieder und z. T. vermehrt im Mittelpunkt des Interesses, aber auch der Kritik. Diese kommt von verschiedenen Seiten und bezieht sieh, je nach Standpunkt und Interes senlage des betreffenden Kritikers, auf verschiedene Gegebenheiten. 1m Vorder grund stehen sieher z. Z. die KJagen tiber die tiberproportionale Kostensteigerung im Gesundheitswesen, v. a. auch im stationaren Sektor und damit im Krankenhaus. Diese oft mit dem Schlagwort "Kostenexplosion" bezeichnete Tatsache ist in allen industrialisierten Landern festzustellen und dtirfte die sichtbare Spitze eines Eis bergs sein, dessen Entwicklung auf die verschiedensten Griinde zuriickzufiihren ist.
  • Produktdetails
  • Gesundheitssystemforschung
  • Verlag: Springer, Berlin
  • 1987.
  • Seitenzahl: 216
  • Erscheinungstermin: 30. April 1987
  • Deutsch
  • Abmessung: 244mm x 170mm x 11mm
  • Gewicht: 396g
  • ISBN-13: 9783540175254
  • ISBN-10: 3540175253
  • Artikelnr.: 25044211
Inhaltsangabe
I: Analyse des Krankenhauses und seiner Umwelt.- 1 Bezugsrahmen zur Erfassung des Krankenhauses.- 1.1 Einleitung.- 1.2 Der gewählte Bezugsrahmen.- 1.3 Funktionale Betrachtungsweise.- 1.3.1 Das Krankenhaus und seine Umwelt.- 1.3.2 Operationelles System.- 1.3.3 Führungssystem.- 1.4 Institutionalisierte Betrachtungsweise.- 1.4.1 Gebildestruktur.- 1.4.2 Prozeßstruktur.- 2 Die Umwelt des Krankenhauses.- 2.1 Einleitung.- 2.2 Dimensionale und institutionale Umweltbetrachtung.- 2.3 Soziale Dimension.- 2.3.1 Ausprägungen des Gesundheitsbegriffs.- 2.3.2 Veränderte gesellschaftliche Werte und ihre Auswirkungen auf das Gesundheitswesen.- 2.3.3 Ansprüche und Erwartungen der potentiellen Patienten.- 2.3.4 Ansprüche der Arbeitnehmer.- 2.4 Die technologische Dimension: Einfluß der Naturwissenschaften und der Technik.- 2.5 Zusammenfassung der Ansprüche und Anforderungen an das Krankenhaus.- 3 Das heutige Krankenhaus.- 3.1 Einleitung.- 3.2 Zwecksetzung.- 3.3 Zielsystem.- 3.3.1 Notwendigkeit von Zielsetzungen.- 3.3.2 Ursachen für fehlende Zielsetzungen.- 3.4 Die Gebildestruktur.- 3.4.1 Organisatorische Gliederung.- 3.4.2 Probleme der organisatorischen Gliederung.- 3.5 Prozeßstruktur.- 3.5.1 Art der Leistungen.- 3.5.2 Outputseite.- 3.5.3 Inputseite.- 3.5.4 Funktionsbereiche des Krankenhauses.- 3.6 Führungsstruktur.- II: Das Krankenhaus aus patientenbezogener Sicht.- 4 Der Patient im Krankenhaus.- 4.1 Einleitung.- 4.2 Rolle des Patienten aus theoretischer Sicht.- 4.3 Stellung und Rolle des Patienten aus empirischer Sicht.- 4.3.1 Gesamteindruck in bezug auf das Krankenhaus.- 4.3.2 Aufnahme in das Krankenhaus.- 4.3.3 Anamnese und Eintrittsuntersuchung.- 4.3.4 Diagnostische und therapeutische Maßnahmen.- 4.3.5 Visite.- 4.3.6 Pflege und Versorgung.- 4.3.7 Aufenthalt auf der Station und Entlassung.- 4.3.8 Einschätzung und Verhalten des Personals.- 4.3.9 Kommunikation, Information und Aufklärung.- 4.4 Streßsyndrom beim Krankenhauspatienten.- 4.5 Rechte und Pflichten des Patienten.- 4.6 Bedürfnisse des Patienten im Krankenhaus.- 5 Analyse der heutigen patientenbezogenen Strukturen und Prozesse.- 5.1 Einleitung.- 5.2 Organisatorische Gliederung.- 5.3 Patientenbezogene Leistungsprozesse.- 5.3.1 Die Prozesse im Überblick.- 5.3.2 Patientenaufnahme.- 5.3.3 Prozesse im Operationsbereich.- 5.3.4 Prozesse im medizinisch-technischen Bereich.- 5.3.5 Prozesse in den medizinisch-therapeutischen Bereichen.- 5.3.6 Prozesse im Versorgungsbereich.- 5.3.7 Prozesse auf der Station.- 5.4 Lenkungsprozesse.- 5.4.1 Lenkungssystem für die Behandlung und Pflege.- 5.4.2 System der personellen Kapazitätsplanung.- 5.4.3 System der sachlichen Kapazitätsplanung.- 5.5 Zusammenfassung.- 6 Möglichkeiten der Gestaltung und Lenkung einer patientenorientierten Behandlung und Pflege im Krankenhaus.- 6.1 Einleitung.- 6.2 Ausgangslage.- 6.2.1 Krankenhausexterne Faktoren, die die Behandlung und Pflege der Patienten beeinflussen.- 6.2.2 Krankenhausinterne Faktoren, die die Behandlung und Pflege des Patienten beeinflussen.- 6.2.3 Theoretische Überlegungen.- 6.3 Zielsetzungen für eine patientenorientierte Behandlung und Pflege im Akutkrankenhaus.- 6.4 Charakteristika einer patientenorientierten Behandlung und Pflege.- 6.5 Gestaltung und Lenkung des individuellen Behandlungs-und Pflegeprozesses.- 6.5.1 Gestaltung der Prozeßstruktur.- 6.5.2 Gestaltung der organisatorischen Struktur.- 6.5.3 Gestaltung des Patientenzimmers.- 6.5.4 Lenkung des individuellen Behandlungs-und Pflegeprozesses.- 6.5.5 Zusammenfassung der wichtigsten Forderungen aus den individuellen Behandlungs-und Pflegeprozessen im Hinblick auf die übergeordneten Ebenen.- 6.6 Gestaltung und Lenkung der Stationsebene.- 6.6.1 Gestaltung der Prozeßstruktur auf der Station.- 6.6.2 Auswirkungen des Prozeßablaufs auf der Station auf den ärztlichen und pflegerischen Bereich.- 6.6.3 Gestaltung der Organisationsstruktur der Station.- 6.6.4 Lenkung des Prozeßablaufs auf der Station.- 6.7 Gestaltung und Lenkung der ü