54,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Im vorliegenden Band sind Mitgliedervorträge aus den Jahren 1908 und 1909 zusammengestellt, welche verschiedene Themen der Geisteswissenschaft berühren: Selbsterkenntnis, nachtodliches Leben, die zehn Gebote, Karmafragen, okkulte Geschichte, Atlantis. Einige Persönlichkeiten werden geisteswissenschaftlich betrachtet: Novalis, Nietzsche, Savonarola. In einem Vortrag in Berlin behandelt Rudolf Steiner Märchen und deren Deutung vom Gesichtspunkt der Geisteswissenschaft. Besonders hervorzuheben sind auch die Vorträge, die sich mit Philosophie befassen, darunter drei über formale Logik, einer über…mehr

Produktbeschreibung
Im vorliegenden Band sind Mitgliedervorträge aus den Jahren 1908 und 1909 zusammengestellt, welche verschiedene Themen der Geisteswissenschaft berühren: Selbsterkenntnis, nachtodliches Leben, die zehn Gebote, Karmafragen, okkulte Geschichte, Atlantis. Einige Persönlichkeiten werden geisteswissenschaftlich betrachtet: Novalis, Nietzsche, Savonarola. In einem Vortrag in Berlin behandelt Rudolf Steiner Märchen und deren Deutung vom Gesichtspunkt der Geisteswissenschaft. Besonders hervorzuheben sind auch die Vorträge, die sich mit Philosophie befassen, darunter drei über formale Logik, einer über Hegel, von welchem nur Notizen erhalten sind, und der Karlsruher Vortrag über die praktische Ausbildung des Denkens, in welchem spezielle Übungen gegeben werden, die zu einem sachgemäßen Denken führen können.
  • Produktdetails
  • Rudolf Steiner Gesamtausgabe Bd.108
  • Verlag: Rudolf Steiner Verlag
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 334
  • Erscheinungstermin: 3. Juli 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 230mm x 156mm x 30mm
  • Gewicht: 624g
  • ISBN-13: 9783727410826
  • ISBN-10: 3727410825
  • Artikelnr.: 48001965
Autorenporträt
Rudolf Steiner, geboren 1861, verstorben 1925 in Dornach, Studium der Mathematik, Naturwissenschaften und Philosophie in Wien. Anschluss 1902 der Theosophischen Gesellschaft, 1913 Trennung und Gründung der Anthroposophischen Gesellschaft sowie 1919 die erste Waldorfschule. Entfaltung des anthropos. Denkansatzes durch zahlreiche Veröffentlichungen und eine umfangreiche Lehrtätigkeit. Steiners Geisteswissenschaft ist keine bloße Theorie. Ihre Fruchtbarkeit zeigt sie vor allem in der Erneuerung aller Bereiche des Lebens: der Erziehung, der Medizin, der Kunst, der Religion, der Landwirtschaft, bis hin zu jener gesunden Dreigliederung des ganzen sozialen Organismus, in der Kultur, Rechtsleben und Wirtschaft sich genügend unabhängig voneinander entfalten können.
Inhaltsangabe
Inhalt: I. Über die höheren Welten / Was ist Selbsterkenntnis? / Das Leben zwischen zwei Wiederverkörperungen / Die Zehn Gebote / Der Erkenntnispfad. Über den inneren Zusammenhang des Menschen mit der Erde / Fragen des Karmagesetzes / II. Novalis und seine "Hymnen an die Nacht" / Märchendeutungen / III. Die Stellung der Anthroposophie zur Philosophie / Über Philosophie / Formale Logik / Über Philosophie und formale Logik / Das Bilden von Begriffen und die Kategorienlehre Hegels / Praktische Ausbildung des Denkens